Mein erstes selbst designtes Stempelset „Herzensmensch“ von Kulricke

Hallo ihr Lieben, heute zeige ich euch meine erste Karte mit dem von mir gestalteten „Herzensmensch“-Stempel *stolz* 😀 Diesen gibt es jetzt ganz neu von Kulricke zusammen im Set mit weiteren Sprüchen für liebe Menschen.
Und was bekommt ein Herzensmensch… richtig (nach dem Ausstanzen gefühlte 😉 ) 1000 Herzchen. Die Stanzmaschine ist heiß gelaufen, um diese aus dem Farbkarton in Puderrosa, Sandgrau, Elfenbein und Graskarton auszustanzen. Die Herzchen-Stanzformen stammen aus meinem Bestand. Im Faltkarten-Shop gibt es aber zum Beispiel auch von Lawn Fawn schöne Stanzen. Ich habe dann auf einem elfenbeinfarbenen Aufleger (10 x 14,3 cm) den Spruch mittig in Schwarz aufgestempelt und mir die Herzchen in mühevoller Handarbeit dannn drum herum geklebt. Für einen schmalen Rand in sandgrau habe ich diesen erst auf eine Mattung (10,3 x 14,6 cm) geklebt und dann auf eine Grundkarte (10,5 x 29,6 cm || 14,8 cm) in elfenbein aufgebracht.
So ist dann eine pastellige, schlichte Karte mit gaaaanz viel Liebe und unterschiedlichen Texturen entstanden. Ich hoffe euch gefällt die Idee und ich sehe bald ganz viele Kärtchen und Basteleien mit meinen Spruchstempeln. Schaut auch unbedingt bei meinen Designteam-Kolleginnen und -Kollegen hier auf dem Blog vorbei. Es gibt dort auch ganz viele wundervolle Werke mit dem Stempelset! Und ich freue mich sooooo mega über jedes einzelne! Ich wünsche euch einen schönen, kreativen Tag, eure Claudia von metime.kreativ

Grußkarte in meiner Lieblingsfarbe

Hallo ihr Lieben,

das tolle bei Faltkarten ist ja, dass es für alle Farben Cardstock mit passendem Designpapier, Stempelkissen und Sprühfarbe gibt! Ich habe heute mal eine kleine Karte in meiner Lieblingsfarbe Petrol gewerkelt.

Auf die weiße Grundkarte (14,8 x 21 cm, ||10,5 cm) habe ich eine Mattung aus CS in petrol mit den Maßen 10 x 14,3 cm aufgeklebt.

Dann habe ich mir aus dem Designpapier „Double Basic“ in petrol eine weitere Mattung (8 x 12,3 cm), das Fähnchen (6 x 12,3 cm), und den kleinsten Kreis zurecht geschnitten und gestanzt. Für die anderen Kreise habe ich jeweils einen aus weißem und petrolfarbenen Cardstock ausgestanzt.

Aus ein paar Reststücken habe ich mir noch ein Fähnchen für den Spruch erstellt. Dieser stammt aus dem Stempelset „Alles Liebe“ von Kulricke und ist mit dem Stempelkissen in Petrol gestempelt.

Nun alles zusammensetzen und noch mit ein wenig Garn, das ich noch hier hatte und das farblich ebenfalls super gepasst hat, verschönert – fertig!

Ich wünsche euch einen kreativen, schönen Tag!

Magnolien-Liebe mit den neuen Papieren von Faltkarten

Hallo ihr Lieben,

diese wunderschöne Magnolie von Studiolight hat nur auf die neuen Papiere von Faltkarten gewartet. Die tollen Farben sandgrau und puderrose sind ab morgen im Faltkartenshop erhältlich. Und ich muss wirklich sagen, ich liebe diese Farbkombi!

Ich hatte die Blume schon mit den Triblends coloriert und musste sie nur noch ausschneiden… zugegeben, ein wenig Arbeit, aber die hat sich gelohnt!

Die sandgraue Mattung (10 x 14,3 cm) habe ich mit Hilfe einer Streifen-Stencil (aus meinem Bestand, ähnliche) und weißer Stempelfarbe etwas eingefärbt und an den Rändern etwas angeraut. Dann habe ich einen ca. 5 cm langen Streifen des puderrosa Cardstock an den Rändern mit einer Schere angeraut und auf die Matttung geklebt.

Aus Transparentpapier habe ich noch ein paar Zeige ausgestanzt und unter der Magnolie arrangiert. Die Stanze habe ich schon ziemlich lange im Bestand, eine ähnliche findet ihr aber auch von Kulricke im Faltkarten-Shop. Dann die Magnolie aufgeklebt.

Der Spruch ist ebenfalls ein Sneak-Peek aus unseren bald veröffentlichten neuen Stempelsets… seid gespannt!

Ich hoffe ihr mögt die neuen Farben genauso wie ich. In der nächsten Woche zeige ich euch noch die anderen beiden Farben in verbastelter Form.

Bis dahin wünsche ich euch eine kreative Zeit!

Blumiger Gruß mit Embossing-Resist-Technik

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich gern den Frühling etwas locken. Ich liebe so feine Blumenstempel für die Embossing-Resist-Technik. Hierbei embossed man den Stempelabdruck – in diesem Fall in weiß – und gibt Farbe darüber. Ich habe hierfür heute Distress Oxides in Amandoned Coral und Worn Lipstick mit einer Blending-Brush aufgetragen. Als Untergrund-Papier habe ich das glatte Aquarellpapier verwendet.

Den eingefärbten Abdruck habe ich mit einer Rechteckstanze aus meinem Bestand ausgestanzt. Die untere Mattung habe ich ebenfalls mit dem gleichen Farbverlauf gebrusht und in der äußeren Größe des Rahmens ausgestanzt. Den Rahmen habe ich übrigens mit den gleichen Rechteckstanzen zweimal aus weißem Cardstock ausgestanzt, indem ich das kleinere Rechteck mit gleichem Seitenabstand in das große gelegt habe und das ganze durch die Big Shot gegeben habe.

Aus den Resten des eingefärbten Papiers ist das kleine Label entstanden. Das „hello“ stammt wie die Blume ebenfalls aus dem wunderschönen Stempelset „Beautiful Blooms“ von LDRS Creative. Ich habe es mit Embossing-Stempelkissen aufgestempelt und in weiß embossed. Das Etikett habe ich dann noch mit weißem Cardstock gemattet.

Dann habe ich alles ein wenig schief aufeinander gesetzt und auf die weiße Grundkarte geklebt. Hier und dort noch ein paar Nuvo Drops in Simple White und fertig!

Habt ihr auch schon richtig Lust auf Frühlings-Karten oder seid ihr noch winterlich unterwegs?

Ich wünsche euch einen schönen, kreativen Tag 🙂

Kakao geht immer!

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch mal eine Karte mit Inhalt. Ich hatte schon ewig vor, für diesen leckeren „Chococino“ eine Verpackung zu basteln… und konnte jetzt gerade das letzte Tütchen retten, um diese Geschenk-Karte zu gestalten.

Ich finde einen warmen Kakao kann man bei dem kalten Wetter ja immer trinken und natürlich auch aufgepeppt als kleine Aufmerksamkeit verschenken. Natürlich nur, wenn man ihn vor gierigen Kindern und zugegeben einem selber in Sicherheit bringt 😉

Zum Nachbasteln benötigt ihr Papiere in folgenden Maßen:

  • Grundkarte elfenbein: 20,5 x 14,5 cm ||lange Seite: 10/10,5 cm
  • Innenfach elfenbein: 11,7 x 4,9 ||lange Seite: 0,5/0,9/10,8/11,2 cm; kurze Seite: 0,5/0,9 cm
  • Aufleger Fach kraft braun: ca. 9,5 x 3,6 cm (habe ich gerissen)
  • Für Vorder- und Rückseite jeweils
    • 2x Mattung in schoko: 9,5 x 14 cm
    • Aufleger vorne kraft braun: 9 x 13,5 cm
    • Aufleger hinten elfenbein: 9 x 13,5 cm
  • Für die colorierten Stempel glattes Aquarellpapier

Außerdem habe ich verwendet:

Als erstes habe ich mir die Grundkarte, das Innenfach und alle Aufleger zurecht geschnitten. Aber noch nichts verklebt.

Damit die Tasse in Ruhe trocknen kann habe ich den Stempelabdruck mit den Ecoline Brushpens und einem Wassertankpinsel coloriert und auch Highlights mit goldener Aquarellfarbe gesetzt.

Beim Aufleger auf der Vorderseite und dem für das Innenfach habe ich die Sternanis-Stempel veteilt und klar embossed. Außerdem habe ich die Sprüche aus dem Set genutzt und diese gold embossed.

Für mehr Struktur im Hintergrund habe ich noch ein wenig in Caramel durch die Schablone gebrusht und den Spruch etwas mit dunkelbraun gesbrusht, damit er mehr zur Geltung kommt. Das Deckchen habe ich zusammen geknüllt und auch ein wenig in Brauntönen gebrusht, damit es nicht mehr so total weiß hervorsticht. Dieses habe ich in die untere rechte Ecke geklebt und den Überstand abgeschnitten. Dann habe ich die Tasse mit Abstandsklebepads aufgebracht und den Metall-Zweig dahinter drappiert und mit Flüssigkleber fixiert. Dann noch die Nuvo-Drops hier und dort verteilt (am besten erst nach dem Zusammenkleben) – fertig ist die Vorderseite. Vor dem Aufkleben habe ich noch das Band hinter die Mattung geklebt.

Innen habe ich direkt mit Caramel und Cappucino die Sternanis aufgestempelt und aus meinem Bestand in Dunkelbraun noch ein paar Punkte dazwischen gestempelt. Den Rahmen habe ich mit dem Wassertankpinsel in braun aufgemalt. Den Aufleger habe ich auf das Fach aufgeklebt. Dieses habe ich dann an den Klebelaschen innen eingeklebt.

Auch die Rückseite, die am besten für ein paar persönliche Worte geeignet ist habe ich mit dem Sternanis und dem Zimt-Arrangement bestempelt und einfach mit der Mattung aufgeklebt. Vorher habe ich auch hier ein Stück Band für die Schleife aufgeklebt.

Ich hoffe euch hat die Anleitung gefallen und es können sich bald einige von euren Lieben über leckeren Kakao freuen!

Bis bald,

Claudia

Glitzer-Feuerwerk zum neuen Jahr

Hallo ihr Lieben, meine neue Schablone von Studiolight kam mir gerade recht, um ein Feuerwerk zu gestalten. Denn ehrlich gesagt habe ich bis auf diesen kleinen Spruchstempel nicht wirklich etwas für Glückwünsche zum neuen Jahr in meiner Bastelkiste…   Also habe ich auf schwarzem Cardstock die Schablone aufgelegt und dann blaue, silberne und weiß-irisierende Glitzerpaste von innen nach außen aufgetragen.   Während das ganze getrocknet hat. habe ich den Spruch in weiß embossed und die Zahlen (aus meinem Bestand, ähnliche findet ihr natürlich auch auf faltkarten.com) aus weißem Glitzerkarton ausgestanzt. Außerdem habe ich noch einen Reststreifen aus schwarzem Glitzerkarton zurechtgeschnitten. Damit der Spruch noch mehr heraussticht, habe ich das schwarze Etikett noch mit dem weißen Glitzerkarton hinterlegt.   Nun nur noch alles auf der schwarzen Grundkarte arangieren – fertig!
Ich wünsche euch allen einen guten (wenn auch ruhigen) Rutsch und einen super Start ins Jahr 2021!

Prosit Neujahr! – Karte Neujahrsgruß

Hallo ihr Lieben,

diese edele Karte in Schwarz-Gold, ist mir heute noch vom Basteltisch gehüpft.

Ich habe als erstes mit goldener Glitzer-Paste das Feuerwerk auf dem schwarzen Cardstock aufgebracht. Dafür habe ich bei der Schablone von Studiolight die Mitte mit Makiertape abgeklebt.

Den Spruch habe ich in gold embossed.

Dann habe ich das Etikett aus schwarzem Tonpapier und die Sektgläser und das Loch für das Etikett aus goldenem Glitzer-Karton ausgestanzt.

Dann habe ich das ganze auf dem Aufleger arrangiert und ebenfalls mit dem goldenen Glitzerkarton als Mattung hinterlegt und auf einer schwarzen Grundkarte aufgebracht – fertig!

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!

Weihnachtskarte „Winterlandschaft“

Hallo ihr Lieben,

es ist so weit… Heiligabend! Heute kommt das Christkind und mein Dreijähriger ist schon soooooo aufgeregt. Herrlich 🙂

Ich habe euch heute mal eine Winterlandschaft gebastelt. Die Stempel hiefür stammen aus dem Stempelset „Winter Background“ von Time for Tea. Natürlich sind auch ein paar süße Tierchen vertreten 🙂 Diese sind Teil der Gang aus dem Stempelset „Better Together“ von MFT, das man auch super außerhalb von Weihnachten verwenden kann. Ich habe alles auf weißen Cardstock in schwarz gestempelt und dann mit den Triblends coloriert und hier und dort noch ein paar weiße und metallic-schwarze Akzente gesetzt. Anschließend habe ich alles mit der Hand ausgeschnitten.

Die Schneeberge habe ich dann noch mit ein wenig Schnee-Effekt-Paste aus meinem Bestand eingeschmiert.

Den Hintergrund habe ich mit Distress Oxides gebrusht (Chipped Sapphire, Stormy Sky und Hickory Smoke) und dann mit ein wenig Wasser besprenkelt und die Farbe mit einem Zewa abgenommen. Da mir das für den Schneeeffekt noch nicht ausgereicht hat, habe ich das Ganze noch mit verdünnter weißer Acrylfarbe und Metallic-Aquarellfarbe besprenkelt.

Oben rechts habe ich dann noch ein „merry christmas“ in weiß embossed.

Nun noch alles teils mit Flüssigkleber, teils mit Abstandspads aufkleben und mit einer schwarzen Mattung auf die weiße Grundkarte aufbringen – fertig!

Ich hoffe euch gefällt die Karte… immerhin bin ich mit Alkoholmarkern noch am üben und so eine Landschaftskarte habe ich heute auch zum ersten Mal gemacht.

Ich wünsche euch wunderschöne Weihnachtstage!!!

Bastelspielerei: Perfect Pearls

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch wie ich zum ersten Mal die Perfect Pearls von Ranger mit verschiedenen Techniken ausprobiert habe.

Die Perfect Pearls gibt es ja schon ewig, aber bisher habe ich sie noch nicht ausprobiert. Ich hatte vorher schon einige Tutorials auf Englisch gesehen, z.B. von Jennifer Hovey, aber leider nicht wirklich was gutes auf Deutsch gefunden. Von daher dachte ich, ich nehme euch mal bei meinen ersten Versuchen mit.

Am Ende zeige ich euch auch die entstandenen Karten. Es wird glitzerig 😀

 

Viel Spaß beim Schauen 🙂

Material für alle Karten
Video abspielen

Karte 1: Goldenes Mandala

Material

Karte 2: Karte mit Embossingfolder

Material

Karten 3: Karte mit rosa Schimmer-Herzen

Material

1. Quadratische Karte

2. DIN A6 Karte
siehe oben

Karte 5: Herbstliche Karte mit glänzenden zweifarbigen Blättern

Material

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

++++ Links mit * sind einfach nur Produktlinks zu Shops, bei denen ich gern selbst einkaufe und die ich gern unterstütze! Links mit ** sind Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, dann zahlt ihr nicht mehr, aber ich erhalte eine kleine Provision ++++

Grußkarten für die Moodboard-Challenge von Create A Smile

Hallo ihr Lieben,

create a Smile veranstaltet alle 2 Wochen eine neue Challenge. Dieses mal war wieder ein tolles Moodboard vorgegeben.

Ich habe die Farben, die schöne herbstlich sind für diese beiden Karten aufgenommen und mit den tollen Stencils und Stempeln von create a Smile umgesetzt.

Ich finde es sind tolle Karten für jeden Anlass entstanden 🙂

Schaut gerne auch nochmal hier vorbei, dort könnt ihr immer die aktuellen Beiträge zu den Challenges sehen und euch wunderbar inspirieren lassen!

Karte 1: Florale Karte "Viel Glück"

Material

Schritt 1 – Zuschnitt

Die Aufleger zuschneiden und die Ettiketten ausstanzen. Für das Etikett habe ich Aquarellpapier verwendet und für die Mattung Kraftpapier.

Schritt 2 – Blending mit der Schablone

Als erstes habe ich das Aquarellpapier mit den 4 Farben und der Blending-Brush leicht eingefärbt. Dabei bin ich immer wieder auch mit der vorherigen Farbe über die nächste gegangen, um schöne Übergänge zu erzeugen.

Die Schablone habe dann ich von hinten ein wenig mit Sprühkleber eingesprüht, kurz trocknen lassen und dann auf das Aquarellpapier aufgeklebt. Nun habe ich mit der jeweils gleichen Farbe, aber etwas fester und mit dem Blending-Tool nochmal über die Schablone geblendet. Für schönere Übergänge auch hier die Farben immer wieder übereinander auftragen.

Schritt 3 – Vorbereitung der Blätter und des Spruchs

Ich habe mir ganz viele verschiedene Blätter aus weißem Cardstock und Transparentpapier ausgestanzt. Zum Teil habe ich sie mit den fürs Blenden verwendeten Farben durch aufdrücken des Stempelkissens eingefärbt. Den anderen Teil habe ich das Versamark Stempelkissen gelegt und dann komplett mit goldenem Embossingpulver bedeckt und heißgeföhnt. Das habe ich dann nochmal widerholt, bis mir das Ergebnis eben genug war (2-3 Mal).

Das Sprcuh-Etikett habe ich auch ein wenig mit der Blending-Brush und den Farben uas dem Hintergrund eingefärbt und  mit dem Toffee Crunch den Spruch gestempelt. Hierzu habe ich meine Stempelhilfe genommen, so konnte ich mehrfach stempeln bis mir das Ergebnis genug rausstach.

Schritt 4 – Alles zusammensetzen

Ich habe das Spruch-Schildchen auf die Mattung geklebt.

Nun habe ich die unterschiedlichen Blätter und Zweige erstmal ohne Kleber arangiert, wie es mir am besten gefallen hat. Dafür kann man das Spruch-Schildchen zum Abschätzen auch super immer wieder auflegen.

Nun habe ich die Blätter mit Flüssigkleber auf dem Aufleger und auch an dem Spruch-Etikett festgeklebt und den Spruch mit Abstandsklebeband darüber gesetzt.

Jetzt alle Mattungen und die Grundkarte mit Flüssigkleber aufeinander kleben und noch ein paar Nuvo Crystal Drops in Gold verteilen…

Fertig!

Karte 2: Grußkarte mit Mandala-Blending

Material

Schritt 1 – Zuschnitt

Den Aufleger aus dem Aquarellpapier zuschneiden. Ja, ich weiß… so teures Aqaurellpapier zum Blenden???!!! Aber ich wollte unbedingt diesen Effekt an den Seiten erzeugen und dafür benötigt man sehr dickes Papier. Und ich hatte noch ein Reststück.

Schritt 2 – Das Brushen mit der Schablone

Auch diese Schablone habe ich mir wieder mit dem Sprühkleber vorbereitet. Dann habe ich als erstes die ganze Schablone mit den 4 Farben und einer Blendingbrush bearbeitet. Dabei auch wieder die Farben schön ineinander wischen, um schöne Übergänge zu erzeugen.

Für die goldenen Details habe ich mir Teile von der Stencil abgeklebt und mit einem Fingerschwämmchen Versamark aufgebracht. Für den inneren Teil habe ich eben diesen inneren Teil nochmal versetzt aufgesetzt. Dann gold embossen. Für die äußeren Gold-Akzente habe ich nur die ganz äußeren „Blätter“ des Mandalas abgeklebt und versetzt aufgesetzt…. Die Abkleberei hat bei der Karte echt am längsten gedauert 😉 Auch diese habe ich dann in Gold embossed.

Schritt 3 – Deko und zusammenkleben

Ich habe dann beim Aufleger die Ecken abgerundet und bin mit einer Schere an den Rändern entlang geschrabt… es gibt auch extra Werkzeuge für dieses „Distressen“, braucht man aber nicht unbedingt 😛 Dann habe ich den Aufleger auf die Grundkarte aufgeklebt.

Ich habe keinen passenden Spruch gefunden, deshalb habe ich ihn einfach weggelassen. Ich finde das Mandala wirkt auch gut für sich.

Stattdessen habe ich einen kleinen kraftfarbenen Anhänger gefunden. Darauf habe ich noch ein goldenen Blatt mit einem Leinenfaden festgebunden und mit einem Gluedot fixiert. Den kompletten Anhänger habe ich dann mit Abstandsklebepads auf die Karte aufgeklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++


++++ Links mit * sind einfach nur Produktlinks zu Shops, bei denen ich gern selbst einkaufe und die ich gern unterstütze! Links mit ** sind Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, dann zahlt ihr nicht mehr, aber ich erhalte eine kleine Provision ++++

Video: Geburtstagskarte mit überstehenden Schmetterlingen

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eine verspielte Geburtstagskarte, bei der die Schmetterlinge quasi aus der Karte „rausfliegen“. Außerdem sind sie auch auf der Innenseite noch sichtbar.

 
Viel Spaß beim Schauen 🙂
Material

 

** Affiliate-Link: Wenn ihr hier klickt, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr!

Video abspielen

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++

 

+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++

 

+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

Herbstliche Lesezeichen-Karte zum Geburtstag

Hallo ihr Lieben,

verschenkt ihr auch so gerne Bücher wie ich? Passend hierzu habe ich heute eine Lesezeichenkarte gewerkelt. Und passend zum Wetter ist diese schön herbstlich ausgefallen.

Ist es bei euch auch nur am regnen? Naja… sehen wir es positiv! Schönstes Bastelwetter 😉

 

Material
  • Action Doppelkarten Kraftpapier: 13 x 13 cm
  • Designpapier vom Woolworth: 12,5 x 12,5 cm
  • Kraftpapier aus dem 3er Actionblock: 10 x 10 cm
  • Streifen Kraftpapier 1,5 inch x 10 cm (Passt am besten in die Ettikettstanze)
  • Streifen Designpapier: 1 1/4 inch x 9,5 cm
  • Streifen Folia Transparentpapier ca. 3 x 12 cm (an den Rändern gerissen)
  • Rechteckstanze (Aliexpress) 10 x 10 cm
  • Ideen mit Herz Kombi-Etikettenstanze
  • Versamark Stempelkissen
  • Memento Dew Drops Espresso Truffle
  • Wow Embossing Pulver Gold rich regular
  • Stempel Viva Decor "Blätter"
  • Stempel Karten-Kunst "Labelwriter zum Geburtstag"
  • Stempel Karten-Kunst "Kombi-Set Grüße 2"
  • Embelishment "Leaves" vom Action
  • Leinenfaden vom Tedi
  • Nuvo Crystal Drops Gold Rich
  • Ranger Embossingpuder Clear superfine
  • Action Tacky Glue
  • Doppelseitiges Klebeband

Schritt 1 –  Alle Papiere zurecht schneiden

Die Aufleger zuschneiden und das Quadrat aus dem Kraftpapier ausstanzen. Auch die Teile für das Lesezeichen zuschneiden und mit der Ettikettenstanze an einem Ende in Form stanzen. Den Streifen aus dem Transparentpapier habe ich mir auch schonmal passend gerissen.

Schritt 2 – Stempeln und embossen

Als erstes stempele ich die Blätter mit Versamark auf das Quadrat aus Kraftpapier bis es mir gefällt. Natürlich gehe ich davor noch mit meinem Embossing Buddy über das Papier.

Dann streue ich das goldene Embossing Pulver auf und erhitze es mit dem Heißluftföhn.

Da ich die Sachen gerade parat habe, stempele ich auch den Spruch auf das Lesezeichen auf und embosse es ebenfalls in Gold. Hierzu nutze ich meine Stempelhilfe, damit es auch gerade wird.

Dann habe ich mit dem Dunkelbraun das „Herzlichen Glückwunsch“ auf und streue direkt das klare Embossingpuder auf. Zusätzliches Versamark ist hier nicht nötig, da die Farbe auf dem Transparentpapier lang genug feucht bleibt. Nach demr Erhitzen verschmiert auch nichts mehr.

Schritt 3 – Alles zusammenfügen

Bevor ich die einzelnen Aufleger mit Flüssigkleber aufklebe, bringe ich mir erstmal das Transparentpapier auf dem Quadrat aus Kraftpapier an. Dafür klebe ich von hinten an beiden Seiten doppelseitiges Klebeband an und knicke mir die Seiten des Transparentpapiers nach hinten, um es zu befestigen.

Dann klebe ich die Aufleger auf die Karte und das Designpapier auf das Lesezeichen.

Schritt 4 – Die Deko

Am Lesezeichen bringe ich Leinenfaden und ein kleines Blatt-Embellishment an.

Damit das Transparentpapier vorne nicht absteht, klebe ich auch an einer Ecke noch ein größeres Blatt darüber. Außerdem bringe ich noch ein paar Nuvo Drops auf dem Spruchbanner an.

Dann nur noch das Lesezeichen hinter das Spruch-Banner kleben…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Video: Herbstliche Geburtstagskarte mit der Fuchs-Stanze vom Action

Hallo ihr Lieben,

bei dem Schmuddelwetter draußen fällt es mir leicht nun langam von sommerlichen Karten auf herbstliche Designs umzustellen. Geht es euch auch so?
 
Dabei kam mir meine neue Fuchs-Stanzen vom Action gerade recht. Ist sie nicht zuckersüß?
 
Kombiniert mit ein wenig Designpapier entstand ganz schnell diese schöne Karte!
 
Aber schaut gern selbst!
Material
  • Grundkarte in DIN A6 (Glüxx Agent, Amazon): 21 x  14,8 cm, || 10,5 cm
  • Aufleger Kraftpapier (aus dem 3er Action-Block): 10 x 14,3 cm
  • Mattung für Spruch Etikett: 7,5 x 10 cm
  • Spruch-Etikett: 7 x 10 cm
  • Reststücke Kraftpapier, Schwarz, Weiß, Orange für die Ausstanzungen
  • Stanzform Love2Craft (Action)
  • Rechteck-Stanzform (Aliexpress)
  • Stempelset Create A Smile "Viel Glück"
  • Versamark Stempelkissen
  • Memento Dew Drops Morocco und Espresso Truffle
  • Schwarzer Glitzerstift
  • Fingerschwämmchen
  • Wow! Embossing Powder Gold regular
  • Nellie's Choice Stempelhilfe
  • Paper Fuel Falz- und Schneidbrett
  • Flüssigkleber
  • Abstandsklebepads 1mm
Video abspielen

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Helle Trauerkarte mit Baum

Hallo ihr Lieben,

leider gibt es auch traurige Anlässe, die einer Karte bedürfen und leider kommen diese auch immer ziemlich unerwartet.

Ich habe von Aliexpress eine neue Stanzform mit dem Baum bekommen und ich fand sie ziemlich passend für Trauerkarten.

Ich habe erst mit Schwarz und dunkle, Grau gearbeitet. Aber diese Karten fand ich nicht soooo schön. Da gefallen mir die helleren Varianten schon besser. Daher zeige ich sie euch heute.

Hoffentlich müssen die Karten nicht so bald zum Einsatz.

Karte 1: Trauerkarte mit Negativ Baum

Material
  • Grundkarte Weiß (Glüxx Agent Kartenset DIN A6), 14,8 x 21 cm ||10,5 cm
  • Kartenaufleger weiß (HEMA Extra Dicke Karten DIN A6), 14,3x10 cm und ca. 7,5 x 9 cm
  • Kartenaufleger in Mittelgrau für die Stanzung (Tedi, Papier in Leinenoptik), 2 mal ca. 7,5 x 9 cm
  • Stanze Baum (Aliexpress)
  • Stampin Up Stempelset Rosengarten (Spruch)
  • Stempelhilfe (Nellie's Choice Stamping Buddy)
  • Memento Dew Drops Grey Flannel
  • Nuvo Crystal Drops Ivory Seashell
  • Tacky Glue (Action)
  • Abstandsklebeband (Action)
  • Eckenabrunder (Action, aus dem Multi Scoring Board)

Schritt 1

Den Aufleger zuschneiden und den Baum 2 mal aus grauem Cardstock ausstanzen. Die Ecken jeweils abrunden. Die Reste aus der Stanzung nicht wegschmeißen!

Schritt 2

Dann habe ich die Stanzung übereinander geklebt und mit dem ersten kleineren Aufleger hinterlegt.

Schritt 3

Beides zusammen mit Abstandsklebeband auf den Aufleger aufgebracht, den Spruch mit aufgestempelt und alles auf die Grundkarte geklebt.

Schritt 4

Dann noch ein wenig Deko mit Nuvo Drops…

Fertig!

Karte 2: Trauerkarte mit dem ausgestanzten Baum

Material

Wie oben, zusätzlich

  • Leinenfaden vom Tedi in Kraft-Grau
  • Doppelseitiges Klebeband

Schritt 1

Als erstes habe ich den Aufleger passend zur Stanze zugeschnitten und die Ecken abgerundet.

Um den Baum auf den Aufleger zu kleben habe ich mir quasi das Negativ auf die Karte mit Washi-Tape fixiert und die Kleinteile reingepuzzelt.

Schritt 2

Bei dem großen Kartenaufleger, den ich dieses Mal genau so groß wie die Grundkarte geschnitten habe, habe ich noch ein wenig Leinenfaden drum gewickelt und mit doppelseitigem Klebeband hinten fixiert.

Schritt 3

Den oberen Kartenaufleger habe ich mit Abstandsklebeband auf den ersten Aufleger aufgeklebt und dann den Spruch noch aufgestempelt. Dann noch den Kartenaufleger auf die Grundkarte flach aufgeklebt.

Schritt 4

Noch ein paar Nuvo Drops zur Deko …

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Postcard-Challenge von rosyandgrey.de

Hallo ihr Lieben,

rosyandgrey.de hat auf Instagram die perfekte Challenge für mich gestartet… Jeden Tag eine Karte mit Motto ☺ 

„Gestalte eine Karte, 

17.08. um sich bei jemandem zu bedanken

18.08. an jemanden, der weit weg von dir lebt

19.08. um jemandem von einem Erlebnis zu berichten

20.08. an ein Familienmitglied, dass du Lange nicht mehr gesehen hast

21.08. um dich bei jemandem zu entschuldigen“

Ich werde versuchen mir jeden Tag ein wenig kreative Auszeit zu gönnen und im Aquarell- und Letteringstil schöne Karten zu gestalten. 

 

17.08. Dankeskarte mit Blümchen

Material
  • Grundkarte Elfenbein (Fa ltkarten, 14,5 x 21 cm, ||10,5 cm
  • Kartenaufleger Kraftpapier aus dem Dreier-Action-Block (10 x 14 cm)
  • Molotow One4All weiß
    • Pen tel Sign Pen Schwarz
  • Gepresste Blümchen
  • Cutter-Messer
  • Lineal 
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • Tacky Glue vom Action
  • Briefumschlag Kraftpapier

Schritt 1

(mehr …)

Hochzeitskarten mit Designpapier vom Action

Hallo ihr Lieben,

auf meinem letzten Streifzug beim Action ist dieses wunderschöne Designpapier in meinen Einkaufswagen gehüpft.
 
Un wofür eignen sich so schöne Blumenbilder besser als für Hochzeitskarten?!
 
Na gut, ich gebe zu, die kleinere kann auch einfach so als Glückwunsch-Karte, z.B. zum Geburtstag genutzt werden.
 
Ich habe mich ein wenig in die Vintage-Richtung gewagt, was ja sonst so gar nicht meins ist…. ich hoffe es gefällt euch 🙂

Karte 1: Große Karte mit Herz

Material
  • Action Doppelkarten Kraft: 15 x 15 cm
  • Craft Sensations Designpad "Grundge Dreams": Aufleger 14 x 14 cm
  • Tedi Designblock Metallic
  • Folia Transparentpapier
  • Charlie & Paulchen Stanzform "Ja Kalligrafie"
  • Wish Herz-Stanzform
  • Wish Stempel "Herzlichen Glückwunsch"
  • Memento Dew Drops Bamboo Leaves, Olive Grove
  • Versamark
  • Wow Embossing Powder Gold Rich regular
  • Nuvo Crystal Drops "Bright Gold"
  • Paper Fuel Schneid- und Falzbrett
  • Ranger Ink Blending Tool
  • Action Tacky Glue
  • Embossing-Föhn

Schritt 1

Das Designpapier zuschneiden. Ich habe vom Rand aus noch ein wenig in passenden Grün-Tönen gebrusht, weil mir der obere Teil zu weiß war.

Schritt 2

Dann habe ich alles ausgestanzt. Das Herz aus Transparentpapier und das „Ja“ aus Gold-Papier. Das Ja habe ich dann mit ganz wenig Tacky Glue auf das Herz aufgeklebt.

Schritt 3

Unten auf die Karte habe ich dann den Spruch mit Versamark aufgebracht und in gold embossed. Da das Ja so geschnörkelt ist, habe ich hierzu eine sehr schlichte Schriftart gewählt.

Schritt 4

Das Herz nun auf den Aufleger aufbringen. Hierzu nur ein wenig Kleber auf die Rückseite des Transparent-Papiers aufbringen, wo das Ja drüber ist, sonst scheinen Klebespuren durch.

Schritt 5

Den Aufleger nun mittig auf die Grundkarte kleben…

Fertig!

Karte 2: Blumige Glückwunsch-Karte

Material
  • Action Doppelkarten kraft: DIN A6 = 21 x 14,8 cm ||10,5 cm
  • Craft Sensations Designpad "Grundge Dreams": Aufleger 14 x 9 cm
  • creative-depot Stempelset "Zarte Grüße"
  • Versamark
  • Wow Embossing Powder Gold Rich regular
  • Wish Eckenabrunder
  • Tedi Selbstklebende Spitze
  • Hobby Flora Embellishments "Leaves"
  • Tedi Leinenfaden
  • Paper Fuel Schneid- und Falzbrett
  • Glossy Accents
  • Action Abstandsklebeband

Schritt 1

Den Aufleger zuschneiden und Ecken abrunden.

Schritt 2

Den Spruch mit Versamark aufstempeln und in gold embossen.

Schritt 3

Ich habe dann erst die auf 14 cm zugeschnittene Spitze unten auf die Karte geklebt und dann den Aufleger mit Abstandsklebeband darüber, sodass sie nur leicht unten drunter her lugt.

Schritt 4

Den Leinenfaden habe ich oben als Schlinge geknotet und dann durch die Öse des Embellishments gefrimelt. Beides habe ich mit Glossy Accents, was hierzu ein sehr starker Kleber ist, festgeklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Glückwunsch-Karte mit Rosen-Designpapier

Hallo ihr Lieben,

auch heute zeige ich euch malwieder eine Karte für eine monatliche Challenge… ist ja Ende des Monats und der war malwieder extrem schnell rum… Wie jeden Monat nehme ich auch wieder an der Sketch-Challenge der lieben Stephie teil, die einen super Youtube-Bastelkanal hat. Besonders gut gefällt mir, dass sie sowohl günstige wie auch teure Materialien kombiniert. Wie im echten Leben eben.

Bei der heutigen Karte habe ich Designpapier von Aliexpress verwendet. Natürlich kann jeder das nehmen, was er zuhause im Bastelzimmer findet.

 

Material
  • Grundkarte in weiß (21 x 14,5 cm, ||10,5 cm)
  • Karten extra dickes Papier von HEMA (Mattung der Kreise, 5 x 14 cm, Reststreifen für den Spruch)
  • Designpapier Love is Everlasting von Hi June Store, Aliexpress (2 verschiedene Papiere für Kreise, ein Stück in 5 x 14 cm für den unteren Aufleger, Mattung Spruchstempel ca. 2 x 8 cm)
  • Kreis-Stanzschablone
  • Stanz- und Prägemaschine
  • Spruchstempel (keine Ahnung woher der genau ist?!)
  • Dünnen Leinenfaden, aus einem Set vom Woolworth
  • Halbperlen vom Action
  • Tacky Glue vom Action
  • Abstandsklebepads vom Action

Schritt 1

Die Herausforderung war diesmal mit Kreisen auf der Mittellinie zu arbeiten. Da die Kreise bei mir den Aufleger so schön geteilt haben, habe ich oben einen ebenfalls mit Rosen embossedten Cardstock genommen und unten ein anderes Blatt aus dem gleichen DSP. Die beiden Hälften habe ich einfach so auf die Grundkarte geklebt.

Schritt 2

Für ein wenig Deko habe ich noch dünnen Leinenfaden ebenfalls kreisförmig im Hintergrund der großen Kreise arrangiert. Dazu habe ich einfach doppelseitiges Klebeband aufgebracht, wo die großen Kreise hinkommen und ein paarmal mit dem Leinenfaden Kreise gelegt und auf dem Klebeband fixiert.

Für die Kreiselemente habe ich neben den aufgesetzten Kreisen aus DSP noch jeweils eine Mattung aus weißem Cardstock in ein wenig größer ausgestanzt und die DSP-Stücke einfach plan draufgeklebt. Insgesamt habe ich 3 kleinere Kreise nach hinten plan und 2 größere in den Vordergrund ein wenig erhöht mit Abstandsklebepads gesetzt.

Schritt 3

Für ein wenig Deko habe ich noch dünnen Leinenfaden ebenfalls kreisförmig im Hintergrund der großen Kreise arrangiert. Dazu habe ich einfach doppelseitiges Klebeband aufgebracht, wo die großen Kreise hinkommen und ein paarmal mit dem Leinenfaden Kreise gelegt und auf dem Klebeband fixiert.

Schritt 4

Nun noch ein paar Halbperlen in weiß aufgeklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Kinder-Geburtstagskarte Peppa Wutz

Hallo ihr Lieben,

gestern ist die beste Freundin von unserem Lieblingszwerg 3 Jahre alt geworden. Und da sie ein riesen Peppa-Wutz-Fan ist und es bei den Mädels auch gerne mal glitzern darf, ist diese Karte entstanden. Außerdem durften natürlich Wackelaugen nicht fehlen!

Material
  • Weißer Cardstock vom Action (21 x 14,8 cm, ||10,5cm)
  • Aufleger aus Karten extra dickes Papier von Hema (10 x 14,3 cm)
  • Ebenfalls aus den Karten von Hema sind Peppa, der Spruch und die Wimpel entstanden
  • Luftballon-Stempel von Fei Lai Store, AliExpress
  • DecoTime Twinmarker (3 Rose Red, 136 Blush, 37 Pastel Yellow)
  • Maped Graph Peps (= Fineline in altrosa und dunkelpink)
  • Memento Dew Drops (Love Letter, Grape Jelly)
  • Versamark Stempelkissen und Embossingstift
  • Wow! Embossingpowder Clear Sparkle
  • Wimpel-Dies (keine Ahnung woher... ich glaube die waren mal in einem Babyset vom Action??)
  • Paper Fuel Papierschneider
  • Nellie's Choice Stempelhilfe
  • Tacky Glue vom Action
  • Abstandsklebepads vom Action
  • Wackelaugen vom Tedi

Schritt 1

Ich bin ja schon ein bisschen stolz auf mich, da ich ja malerisch total untalentiert bin, aber dank Google-Vorlage habe ich es hingekriegt Peppa selbst zu zeichnen. Dafür habe ich mit farbigen Finelinern die Outlines gezeichnet und mit meinen Alkoholmarkern vom Action flächig ausgemalt. In „echt“ ist Peppa ja Gott sei Dank auch sehr einfach gemalt 😉

Die Luftballons habe ich ihr in die Hand gestempelt und ebenfalls mit den Alkoholmarkern coloriert und mit einem Embossingstift klebrig gemacht. Jetzt kam das Glitzer-Embossingpulver das erste mal zum Einsatz. Nun das ganze noch fix ausschneiden und Peppa war fertig.

Schritt 2

Den Hintergrund habe ich mangels passendem farbigen Cardstock mit einem Memento Dew Drop komplett eingefärbt. Für das Sparkeln hinter Peppa habe ich eine Sonnenstrahlen-Schablone benutzt und erst mit weißer Pigmenttine und dann mit Versamark gebrusht. Auch hier kam dann wieder das Sparkle-Embossingpulver drauf.

Schritt 3

Die Grundkarte ist übrigens auch aus weißem Cardstock. Den Rand habe ich einfach mit dem Alkoholmarker in Peppas Hautfarbe eingefärbt.

Schritt 4

Dann noch flott einen Spruch gestempelt und ein paar Wimpel ausgestanzt, angemalt und mit Namen versehen und den nächsten Schritt könnt ihr euch denken – wieder mit Versamark komplett benetzt und das Glitzer-Embossingpulver drüber.

Schritt 5

Jetzt noch die Wackelaugen angebracht und alles auf der Karte aufgeklebt (die Wimpel nur oben mit Flüssigkleber, den Spruch flach mit Flüssigkleber und Peppa inklusive Luftballons mit 2mm-Pads)…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

1 Stempelset – 4 Karten

Hallo ihr Lieben,

Vor ein paar Tagen konnte meine Freundin aus London endlich wieder mal anreisen… sie wohnt dort und war dank Corona schon seit Februar nicht mehr hier. Die Wiedersehensfreude war riesengroß!!! Auch weil die Tochter von ihr mein Patenkind ist und wir so in diesem Jahr zusammen ihren 2. Geburtstag feiern können 🙂

Besonders freue ich mich auch, weil sie mir aus England immer schöne Bastelsachen mitbringt, die ich dort online zu ihr bestelle. Dort sind sie nämlich erstens teilweise viiiiiel günstiger und zweitens spare ich so Versandkosten. Diese tollen neuen Sachen mussten natürlich ausprobiert werden.

Neben neuen Memento Dew Drops sind auch zwei große Stempelsets von Viva Decor in meinen Bastelschrank eingezogen… keine Ahnung warum eine DEUTSCHE Marke drüben sehr viel günstiger angeboten wird. Aber ich finde auch bei deutschen Preisen erhält man hier echt „Value for Money“!

Mit dem Set „Geblühmtes“ möchte ich euch heute 4 total unterschiedliche Karten zeigen. Bei allen habe ich eine andere Technik verwendet. Ich liebe es mit Stempeln zu spielen und verschiedene Effekte zu erzeugen!

Karte 1: Designpapier-Hintergrund und Blumenranke

Material
  • Grundkarte weiß vom Action (21 x 14,8 cm, ||10,5 cm)
  • DSP Craft Sensation "Feeling Happy" (gestanzt 10,5 x ca. 14 bis zur obersten Spitze)
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Stanzform DecoTimeCrafts DSL 4052_12
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Karten-Kunst "Kombi-Set Grüße 2"
  • Karinmarkers (187 Lipstick Red, 075 Burgundy, 253 Grass, 297 Curry, 281 Olive Green)
  • Edding 1340 (004, 005, 006)
  • Pentel Aquash Wassertankpinsel fein
  • Pigma Micron 08
  • Versafine Clair Nocturno
  • Halbperlen bunt (AliExpress)
  • Tacky Glue vom Action
  • Schere

Schritt 1

Für diese Karte habe ich mir die Blümchen mit Stilen auf ein Aquarellpapier aufgestempelt und mit Brushpens in Aquarelltechnik coloriert. Dazu gebe ich immer ein bisschen Farbe auf einen glatten Untergrund (z.B. Folie, Keramikteller, Acrylblock) und nehme sie mit dem Wassertankpinsel auf.

Schritt 2

Auf die weiße Grundkarte habe ich Designpapier im Aquarell-Look als Hintergrund geklebt. Das habe ich mit einer dieser großen Stanzen vom Action zurecht geschnitten. Damit es  sich mehr abhebt, bin ich an der oberen Kante noch mit einem schwarzen Fineliner entlang gegangen.

Schritt 3

Die Blümchen habe ich mir dann entsprechend arrangiert und mit Flüssigkleber aufgeklebt.

Schritt 4

Dann noch ein Spruch aufgestempelt, ein paar Halbperlen angebracht und die Ecken abgerundet…

Fertig!

Karte 2: Kleines Dankeschön mit blumigem Herz

Material
  • Aquarellpapier vom Action
  • Stanzform DecoTimeCrafts DSL 4052_08
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Kartenkunst "Kombiset Grüße 2"
  • Versafine Clair Nocturno
  • Nuvo Shimmer Powder (Lilac Waterfall, Atlantis Burst)
  • Pinsel
  • Wasser
  • Dauer-Backpapier
  • Schwarzer Gel-Pen

Diese kleine, feine Karte kann man wunderbar in einen Blumenstrauß stecken, oder?

Schritt 1

Ich habe aus dem Aquarellpapier vom Action, was wirklich nicht gut ist, aber für diesen Zweck ausreicht, mit einer großen Stanzform dieses Kärtchen ausgestanzt. Dann habe ich das Blumenherz in die Mitte und noch ein Danke hinein gestempelt. Das Danke war mal ein Dankeschön. Da mir der Stempel aber dann zu groß für das Herz war, habe ich mit Post-It das „schön“ abgedeckt, bevor ich in die Stempelfarbe gegangen bin. Vorm Stempeln wieder abziehen und schon hat man nur den Teil des Stempels, den man auch wirklich braucht.

Schritt 2

Coloriert habe ich mit den Nuvo Shimmer Powdern, die ihr ja schon aus einer Bastel-Spielerei kennt. Man kann die Puder auch wie Aquarellfarbe nutzen, indem man sie auf einen glatten Untergrund aufgibt und sie mit Wasser mischt. Ich habe also etwas Puder auf mein Dauer-Backpapier gestreut und mit einem kleinen Pinsel nass gemacht. Damit habe ich dann die Blümchen und Blätter ausgemalt. Da ich am Ende noch so viel „Farbe“ übrig hatte, habe ich auch noch den Rand etwas angemalt und noch ein wenig gesprenkelt.

Schritt 3

Da mir das Puder nach dem Trocknen nicht genug von dem schwarz gestempelten durchscheinen ließ, habe ich noch mit einem schwarzen Gelpen drüber gemalt.

Da die Farben an sich schon sehr schimmern, habe ich diesmal von weiterer Deko abgesehen 😉

Fertig!

Karte 3: Blumiges Danke mit Embossing-Resist-Technik

Material
  • Weiße Grundkarte vom Action (21 x 14,8 cm, ||10,5 cm)
  • Kartenaufleger Karten extra dickes Papier weiß von HEMA (10 x 14,3 cm)
  • Kartenaufleger Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (9,5 x 13,8 cm)
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Viva Decor Silikonstempel "Lettering Englisch"
  • Versamark Stempelkissen
  • Ranger Embossing Powder White superfine
  • Memento Dew Drops (Lulu Lavender, Lilac Poesies, Grape Gelly)
  • Make-UP Bürste
  • Wasser

Die Embossing-Resist-Technik ist ja eine meiner Lieblings-Techniken und darf natürlich nicht fehlen, wenn ich ein neues Stempelset ausprobiere.

Schritt 1

Auf den Kartenaufleger habe ich als erstes den Spruch „Thank you“ mit Versamark aufgestempelt und in weiß embossed. Diesen habe ich dann mit ein wenig PostIt maskiert, um dann die Blümchen drumrum zu stempeln und ebenfalls in weiß zu embossen.

Schritt 2

Nun habe ich die Stempelfarben mit einer Make-Up-Bürste augetragen und ineinander verblendet. Am Schluss noch ein paar Wasserspritzer drüber und so noch ein wenig Farbe wieder abgenommen. Das klappt super mit den Memento Dew Drops, das sie wasserbasiert sind.

Schritt 3

Den Rand der Mattung habe ich mit einem der Stempelkissen eingefärbt, damit er zum Aufleger passt. Das ganze dann mit Flüssigkleber und Abstands-Klebeband auf die Grundkarte aufgebracht…

Fertig!

Karte 4: Geburtstagskarte mit Schatten-Effekt

Material
  • Schwarze Grundkarte aus dem 3er-Actionblock (10,5 x 29 cm, ||14,5 cm)
  • Kartenaufleger Karten extra dickes Papier von HEMA (10 x 14 cm)
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Viva Decor Silikonstempel "Lettering Englisch"
  • Memento Dew Drops (Danube Blue, Summer Sky, Cottage Ivy, Bamboo Leaves)
  • Versafine Clair Nocturno
  • Schwarzer Filzstift
  • Make-Up Bürste
  • Tacky Glue vom Action

Diese Karte fällt etwas aus dem Rahmen. Waren die anderen 3 Karten sehr lila und hell, ist diese eher dunkel gehalten. Ich finde, es ist schon eine Männer-Geburtstagskarte und das TROTZ Blumen!

Schritt 1

Als erstes habe ich den Hintergrund mit einem Ink-Blending Tool eingefärbt und dabei die Farben verblendet.

Schritt 2

Unten habe ich dann die Blümchen aufgestempelt und oben ein „Happy Birthday“.

Schritt 3

Die Blumen für den Schatteneffekt jetzt noch mit einem schwarzen Filzstift ausmalen und alles auf die schwarze Grundkarte kleben…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Aquarell-Hintergründe (Teil 3): Verschiedene Karten mit Memento Dew Drops

Hallo ihr Lieben,

Heute zeige ich euch im dritten und letzten Teil der Aqurell-Hintergründe, welche Hintergründe ich mit Memento Dew Drops erstellt habe und drei Karten, die hieraus entstanden sind.

Die Technik für den Hintergrund ist die gleiche wie auch bei den vorangegangenen Karten. Ich habe ein bisschen Farbe von den Stempelkissen auf meine Dauer-Backfolie aufgetragen und mit Wasser benetzt. Dann habe ich einfach ein Stück Aquarellpapier reingelegt und ggf. nochmal an verschiedenen Stellen erneut aufgelegt.

Zwei Karten sind mit den Fabren Angel Pink, Love Letter und Elderberry entstanden und eine Karte hat die Farben Morocco, Dandelion und Tangelo im Hintergrund. Im Vordergrund habe ich ganz verschiedene Materialien eingesetzt: Strukturpaste, mehr Stempelfarbe über einer Schablone und einfach nur Stempeln. Dadurch sind ganz verschiedene, aber total schöne Karten entstanden!

Karte 1: Dankeskarte mit floralem Hintergrund

Material
  • Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (14 x 10 cm)
  • Grundkarte aus weißem Cardstock von Woolworth (29 x 10,5 cm, ||14,5 cm)
  • Memento Dew Drops (Angel Pink, Love Letter, Elderberry)
  • MakeUp-Brushpinsel
  • Versafine Clair Nocturno
  • Create A Smile Stencil "Spring Garden"
  • creative-depot "Zarte Grüße"
  • Schmetterling Stanze aus meinem Bestand
  • Marianne Design Rhine Stones
  • Wink Of Stella 999 Gloss Clear
  • Fingerschwämmchen

Schritt 1

Bei dieser Karte habe ich auf den ziemlich hellen Aquarellhintergrund eine total schöne Schablone aufgelegt und mit dem Pink Love Letter nochmal übergebrusht. Damit die Schablone in Position bleibt, habe ich sie (draußen!) einmal von einer Seite mit Sprühkleber besprüht und diesen trocknen lassen. Funktioniert dann wie bei einem PostIt.

Das florale Muster tritt super hervor… und es ist echt schnell gemacht 🙂

Schritt 2

Dann habe ich nur noch einen kleinen Spruch aufgestempelt und einen kleinen Schmetterling aus Vellum ausgestanzt und mit GlueDots aufgeklebt. Den Schmetterling habe ich dann noch mit Wink of Stella beglitzert und noch ein paar Glitzies aufgeklebt.

Schritt 3

Da ich kein passendes Papier für die Mattung hatte, habe ich mir mit Malerkrepp an den Rändern dünne Streifen abgeklebt und habe diese dann mit dem dunklen Lila-Ton und einem Fingerschwämmchen eingefärbt.

Alles nur noch auf die Grundkarte geklebt…

Fertig!

Karte 2: Grußkarte mit Mandala "Neue Wege entstehen beim Gehen"

Material
  • Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (14 x 10 cm)
  • Grundkarte aus weißem Cardstock von Woolworth (29 x 10,5 cm, ||14,5 cm)
  • Memento Dew Drops (Angel Pink, Love Letter, Elderberry)
  • ProArt Acryl-Strukturpaste feinkörnig (NanuNana)
  • Malerspachtel Aladine
  • Create A Smile Stencil "Blossom"
  • Versamark Stempelkissen
  • Versamark Watermark Pen
  • Wow! Embossing Powder Metallic Silver Regular
  • CraftEmotions by Carla Handletter quotes
  • Ecken-Abrunder von Wish

Eigentlich eine sehr schnelle Karte, allerdings muss man echt die Trocknungszeiten für den Aquarellhintergrund und die Acrylpaste mit einrechnen.

Schritt 1

Bei dieser Karte habe ich einfach mit weißer Strukturpaste und einem Stencil das Mandala unten links aufgebracht. Nach dem Trocknen habe ich mit einem Embossing-Stift noch einzelne Punkte im Mandala angemalt und mit silbernem Embossingpulver hervorgehoben.

Schritt 2

Dann kam eigentlich nur noch der Spruch – auch silbern embossed – auf die Karte.

Schritt 3

Bei dem Aufleger und der Grundkarte habe ich noch die Ecken abgerundet und den Aufleger mit Abstands-Klebeband auf den Kartenaufleger aufgebracht…

 

Fertig!

Karte 3: Geburtstagskarte mit Luftballons

Material
  • Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (14,5 x 10,5 cm)
  • Grundkarte aus weißem Cardstock von Woolworth (29 x 10,5 cm, ||14,5 cm)
  • Create A Smile "Schwebende Grüße"
  • Memento Dew Drops (Morocco, Dandelion, Tangelo, Peanut Brittle)
  • Verdamark Stemplekissen
  • Wow! Embossing Powder Gold Rich Regular
  • Pigma Micron PN
  • Gelbes Band aus einem Dreier-Set vom Action
  • Glue Dots
  • Tacky Glue

Diese Karte war leider von Pleiten, Pech und Pannen verfolgt. Eigentlich wollte ich nur im mittleren golden embossten Luftballon einen Spruch aufstempelt und drum herum bunte Luftballons ohne Sprüche aufstempeln… leider ist mir dann der Stempel verrutscht (trotz Stempelhilfe…) und man konnte den Spruch nach dem ersten Embossen nicht mehr lesen 🙁 Also nochmal mit dem Embissing-Stift drüber geangen und den kompletten Ballon einfach nur embossed. Auch beim Konfetti im Hintergrund ist mir die Maske auf den Ballon einmal verrutscht und zu guter letzt habe ich noch nen „schönen“ Fingerabdruck auf einen Ballon gemacht… naja… ich denke ich werde die Ballons, wenn ich die Zeit finde nochmal aufstempeln und ausschneiden und die Karte nochmal neu machen… aber ich wollte euch diese Karte unbedingt mit dem tollen Hintergrund einmal zeigen.

Jetzt schreib ich aber mal auf, wie es ohne Pleiten, Pech und Pannen eigentlich hätte laufen sollen 😉

Schritt 1

Ich habe eher die orange-gelbe Richtung eingeschlagen und auf den getrockneten Aquarell-Hintergrund die Ballons mit den passenden Farben aufgestampelt. Den mittleren Ballon habe ich in Gold embossed und die anderen Ballons in den passenden Farben aufgestempelt.

Schritt 2

Die Bänder habe ich mit einem Fineliner selbst aufgemalt und im Hinzergrund noch ein wenig Konfetti (aus dem gleichen Stempelset) in Schwarz aufgestempelt. Dafür habe ich eine PostIt-Maske verwende, damit (eigentlich… ) keine schwarze Farbe auf die Ballons kommt.

Schritt 3

Dann noch ein gelbes Schleifchen drauf und in voller Größe auf die Grundkarte geklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Aquarell-Hintergründe (Teil 2): Glückwunsch-Karten mit Karin Brushmarker Pro

Hallo ihr Lieben,

Auf geht’s in Runde 2! Heute zeige ich euch Karten, die aus aquarellierten Hintergründen mit den Karinmarkern entstanden sind. Ihr könnt natürlich auch andere wasservermalbare Stifte nehmen, z.B. die Tombow Brushpens. Probiert einfach mal aus, ob sich eure Stifte auf Aquarellpapier mit einem Pinsel und Wasser ablösen lassen.

Ich habe wieder ein wenig Farbe auf meine Dauer-Backfolie verteilt und mit ein wenig Wasser bespritzt. Aquarellpapier-Kärtchen auflegen, vielleicht noch ein wenig öfters einstippen oder auch Kleckse mit dem Pinselstift aufsprenkeln – fertig ist ein total schöner Hintergrund! Und der kleine Lieblingsmann war auch mit dabei und fand es total cool 🙂

Ach ja, für beide Hintergründe habe ich die Karinmarker 071 Lime Green, 253 Grass und 281 Olive Green verwendet.

Karte 1: Mandala-Karte "Alles Gute"

Material
  • Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (13,5 x 9,5 cm)
  • Dunkelgrüner Cardstock aus Bestand (14 x 10 cm)
  • Weiße Grundkarte (29 x 10,5 cm, ||14,5 cm)
  • Karinmarkers (071 Lime Green, 281 Olive Green, 253 Grass)
  • Memento Dew Drops (Cottage Ivy, Bamboo Leaves, Olive Grove)
  • Versamark Stempelkissen
  • Wow! Embossing Powder Rich Gold Regular
  • Create A Smile "Mesmerizing Mandalas"
  • Kartenkunst Labelwriter zum Geburtstag
  • Nuvo Crystal Drops Bright Gold
  • Tacky Glue
  • Abstandsklebepads

 Schritt 1

Nachdem der Hintergrund trocken war, habe ich mit das Stempelset „Mesmerizing Mandalas“ von Create A Smile geschnappt und im Hintergrund in verschiedenen Grüntönen die kleinen Mandalas wild aufgestempelt. Die Farbe habe ich immer einmal vorher abgestempelt, damit diese nicht so in den Vordergrund treten. Das große Mandala habe ich dann in einem dunklen Olivegrün mehrmals gestempelt und noch mit Versamark nachgestempelt.

Schritt 2

Damit das goldene Embossingpuder nur an einigen Stellen am Mandala haftet, habe ich nach dem Gesamtauftrag einfach wild ein wenig mit dem Pinsel wieder abgenommen. Dann noch ein kleines Etikett in Gold embossed und mit Abstandsklebepads aufgebracht. Außerdem habe ich mit Nuvo Drops in Gold noch einige Akzente gesetzt

Das ganze habe ich dann noch passend zurecht geschnitten und auf eine dunkelgrüne Mattung aufgebracht und auf die weiße Grundkarte geklebt…

Fertig!

Karte 2: Luftballon-Karte "Alles Gute"

Material
  • Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (9,4 x 12,4 cm, gestanzt mit Rechteckstanze von AliExpress)
  • Dunkelgrüner Cardstock aus meinem Bestand ( 9,9 x 12,9 cm)
  • Weiße Grundkarte (27 x 10,5 cm, ||13,5 cm)
  • Karin Brushmarker Pro (071 Lime Green, 253 Grass, 281 Olive Green)
  • Memento Dew Drops (Dandelion, Cottags Ivy, Bamboo Leaves, Toffee Crunch)
  • Create A Smile "Schwebende Grüße"
  • Geburtstags-Stempel von AliExpress
  • Mini-Etikett aus dem Starter-Set der Love2Craft-Stanzmaschine
  • Baumwollfaden von Tedi
  • Halbperlen aus einer bunten Mischung von AliExpress

 Schritt 1

Auf den getrockeneten Aquarell-Hintergrund habe ich noch ein paar Spritzer mit meinem Wassertankpinsel und den Karinmarkern gemacht. Hierzu einfach ein wenig Farbe auf einer Folie oder Acrylblock aufbringen und mit ordentlich Wasser auf den Pinselstift aufnehmen. Diesen dann einfach auf einen anderen Stift oder den eigenen Finger klopfen, bis man mit dem Ergebnis zufriden ist.

Schritt 2

Für die Luftballons habe ich das Stempelset „Schwebende Grüße“ von Create A Smile verwendet. Um den Ballon in der Mitte herausstechen zu lassen, habe ich diesen als erstes gestempelt und mir dann einfach eine Schablone aus einem PostIt gebastelt. Hierzu habe ich den Stempel einfach auf das Papier, wo hinten auch Kleber ist, aufgestempelt und schnell mit einer Schere ausgeschnitten. Dann kann man links und rechts einfach die weiteren Ballons aufstempeln. Die Ballons haben dann noch Lichtreflexe mit einem weißen Gelstift und Schnüre – ebenfalls aus dem Stempelset enthalten – bekommen.

Schritt 3

Jetzt war mir die Karte aber noch ein wenig zu „nackig“. Also dachte ich an einen kleinen Brief, der an den Ballons hängt… da ich aber keine soooo kleine Umschlagsstanze habe, habe ich mich für ein Mini-Ettikett entschieden. Hier habe ich aus einem Geburtstags-Stempelset von AliExpress einen kleinen Cupcake aufgestempelt und mit den gleichen Stempelfarben wie die Ballons und meinem Pinselstift coloriert. Das Etikett habe ich für ein wenig Dimension mit Abstandsklebepads aufgeklebt und mit einer echten kleinen Schleife verziert.

Schritt 4

Das ganze dann noch mit ein paar kleinen grün-gelben Halbperlen verziert und mit dunkelgrüner Mattung auf den Kartenroling aufgebracht.

Die Maße sind übrigens ein wenig anders als sonst, da ich den Kartenaufleger mit einer Rechteck-Stanze, die nicht unseren deutschen Kartenmaßen entspricht ausgestanzt habe… aber so what! Ihr könnt natürlich auch die gewohnten Maße nehmen.

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Bastel-Spielerei mit Designpapier „Floral“ vom Action

Hallo ihr Lieben,

das Designer-Papier habe ich auf meinem letzten Streifzug beim Action entdeckt. Es hat mir sofort gut gefallen, da es neben den total tollen floralen Designs auch viele unifarbene oder einfach gemusterte Papiere enthält.

Eigentlich wollte ich nur ein wenig Restpapier von der Clutch-Karte verbasteln. Da mir dann aber soooo viele Ideen gekommen sind, bei diesem herrlichen Designpapier, möchte ich euch alle 4 entstandenen Karten einmal zeigen.

Beim Fotoshooting hatte ich auch sehr viel Spaß! Bei uns im Garten blühen jetzt die Rosen und so habe ich mir den tollen Duft mit ins Fotostudio gebracht 🙂

Karte 1: Schlichte Glückwunsch-Karte mit Kreis

Material
  • Grundkarte: Action Double Cards Deluxe Metallic 13 x 26 cm || 13 cm
  • Designpapier Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral", Action
  • Kreisstanze, Wish
  • Reststreifen Weißer Fotokarton ca. 1,5 x 12 cm
  • Kartenkunst Kombi-Set Grüße 2
  • Memento Dew Drops Love Letter
  • Schleifenband weiß, NanuNana
  • Halbperlen weiß, Action
  • Tacky Glue, Action
  • Abstandsklebepads, Action
  • Ranger Glossy Accents

Ich mag diese Karte  aufgrund ihrer Schlichtheit einfach total gerne!

Schritt 1

Ich habe mit einer Kreis-Stanzform einfach ein Stück von dem DSP ausgestanzt und auf eine quadratische Grundkarte aufgeklebt.

Schritt 2

Den Spruch habe ich mit einer passenden Stempelfarbe auf einem Reststück weißen Farbkarton aufgestempelt und diesen mit einem Streifen vom DSP gemattet. Nachdem ich die Seiten des Banners etwas angeschrägt habe, habe ich es mit Abstandsklebepads mittig über den Kreis platziert.

Schritt 3

Jetzt nur noch ein bisschen Deko mit Halbperlen und einem kleinen Schleifchen…

Fertig!

Karte 2: Etiketten-Glückwunsch-Karte

Material
  • Grundkarte aus schwarzem Papier aus dem 3er-Action-Block (10,5 x 29 cm || 14,5 cm)
  • Etikett aus schwarzem Papier (5,7 x 10,5 cm)
  • Kartenaufleger Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral", Action (10 x 14 cm)
  • Etikett aus Designpapier 5,1 x 10 cm
  • Etikettenstanzer, Ideen mit Herz
  • Kartenkunst Kombi-Set Grüße 2
  • Kartenkunst Splatters Create
  • Versamark
  • Wow! Embossing Powder Metallic Silver Regular
  • Weißes Baumwollband, Tedi
  • Weißes Satinband (Reststück)
  • Alkoholmarker Decotimecrafts Twinmarker 1 Wine Red
  • Tacky Glue, Action
  • Abstandsklebepads 1 mm, Action

Schritt 1

Bei der zweiten Karte habe ich mit einer Ettikettenstanze gearbeitet und mir jeweils ein Etikett aus dem DSP und schwarzem Cardstock ausgestanzt.

Schritt 2

Bei dem Kartenaufleger (gleiches Designpapier) habe ich die Ecken abgerundet und im Hintergrund noch ein paar Splatter gestempelt und silbern embossed.

Schritt 3

Das Etikett habe ich zusammengeklebt und auch noch einen kleinen Spruch auf einem schmalen Reststreifen aufgestempelt, ebenfalls silbern embossed und aufgeklebt.

Schritt 4

Für das Schleifchen habe ich 2 weiße Bänder genommen. Weiß? Ja… das Bordeaux-rote habe ich mit einem Alkoholmarker eingefärbt, da ich kein passendes Band hatte. Ganz schnell und einfach! Es gehen auch andere Marker, aber die brauchen etwas länger zum Trocknen.

Schritt 5

Alles zusammen auf eine schwarze Grundkarte geklebt…

Fertig!

Karte 3: Trauerkarte mit Rose

Material
  • Grundkarte: Schwarzer Cardstock aus dem 3er-Block, Action29 x 10,5 cm || 14,5 cm
  • Kartenauflage: Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral", 10 x 14 cm
  • Streifen Schwarzer CardStock 10 x 0,7 cm und 10x 1,5 cm
  • Rayher Transparentpapier 10 x 2 cm
  • StampinUp Stempel "Rosenzauber"
  • StampinUp Thinlits "Rosengarten"
  • Versamark
  • Wow Embossing Powder Opaque White Regular
  • Lochstanzer
  • Wink of Stella
  • Tacky Glue, Action
  • Alina Craft A4 Size Double Sided Tape

Schritt 1

Hierzu habe ich das DSP direkt auf den Kartenroling geklebt und nur 2 Banner aus schwarzem Cardstock mit eingefügt. Das Spruch-Banner habe ich mit Velum hinterlegt.

Den Spruch habe ich mit Versamark aufgestempelt und weiß embossed.

Schritt 2

Aus einem einfarbigen DSP habe ich eine Rose und 3 Punkte ausgestanzt und damit die Karte dekoriert.

Schritt 3

Es ist alles flach aufeinandergeklebt und noch die 3 Punkte und ein bisschen Wink of Stella zur Deko…

Fertig!

Karte 4: Rosen-Karte "für dich" mit Action-Stanzform

Material
  • Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral" 10 x 14 cm
  • Hema Karten extra dickes Papier 10,5 x 14,5 cm
  • Grundkarte aus weißem Cardstock 10,5 x 29 cm || 14,5 cm
  • DecoTimeCrafts Die Rose (Art.Nr. 2572810), Action
  • Kartenkunst Große Texte "Für dich"
  • Reststreifen Silber-Glitzer-Papier
  • Glossy Accents
  • Marianne Design Rhinestones
  • Tacky Glue

Diese Karte ist aus den Reststücken der Clutch-Karte entstanden.

Schritt 1  

Hier habe ich die beiden dreieckigen Papierstücke auf eine weiße Mattung aufgeklebt und mit Reststreifen von einem silbernen Glitzer-Cardstock zum Textfeld abgegrenzt.

Schritt 2

Den Spruch habe ich dieses Mal aus einem Uni-Papier aus dem Designblock ausgestanzt, genau wie die Rose. Da ich ja faul bin, habe ich vorm Ausstanzen doppelseitiges Klebepapier auf der Rückseite angebracht. Nach dem Aufkleben bin ich noch mit GlossyAccents über die Blume und den Schriftzug gegangen, um ein glänzendes und erhabenes Finish zu erzeugen.

Schritt 3

Das ganze dann auf einer weißen Grundkarte aufgeklebt und mit ein paar Glitzersteinchen verziert…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Besondere Karten: Clutch-Karte mit Rosenzauber

Hallo ihr Lieben,

Meine Mama hat bald Geburtstag und bekommt von mir und meiner Schwester eine Shoppingtour geschenkt. Also musste eine Gutscheinkarte her. Da wir aber eigentlich immer Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten untereinander verschenken, musste es eine besondere sein. Die anderen kennt sie ja schon 😉

Also habe ich diese Karte gewerkelt.

Auf Instagram bin ich dann auf diese Kartenform gestoßen. Schaut mal bei Kreativkartenmacherei, dort findet ihr meine Inspiration.

Für die Karte benötigt man jede Menge Papier. Hier seht ihr ein Schnittmuster:

 

Material

Material

1. Weißer Cardstock

  • Grundkarte: 28 x 21 cm, gefalzt an der langen Seite bei 10,3/21 cm - die obere, kürzeste Lasche habe ich bei 7 cm zu einem Dreieck geschnitten
  • 2 Seitenklappen: 15 x 10 cm und 11 x 10 cm, gefalzt an der langen Seite bei jeweils 1 cm (= Klebelasche)
  • Gutschein-Kärtchen: 8 x 10 cm

2. Designpapier Florals von Action

  • Front und 2 große Innenflächen: 3mal 10 x 20,5 cm
  • Obere Klappe: 2 mal 19,6 x 6,5 cm + Dreicksschnitt bei 6,5 cm von links (ich habe das Papier angehalten und mir mit Bleistift markiert, wo ich am besten schneiden kann
  • Innenklappen (vorne und hinten): 2mal 9,5 x 13,5 cm (Ich habe innen ein Reststück verwendet, dass ein bisschen kürzer ist) und 2mal 9,5 x 9,5 cm
  • Gutscheinfach: 10 x 6,5 cm

3. Papiere für Verzierungen

  • DSP 3 x 8 cm, gefalzt bei 1,5 cm für oben am Gutschein
  • DSP für Stanzteile BLumen
  • Weißer Cardstock für Kreis (3,2 cm)
  • Silberner Metallic Cardstock für Wellenkreis (3,7 cm)
  • DSP für Etikett (6,5 x 2,5 cm)

4. Sonstige Materialien

  • Stampin Up Stempel "Rosenzauber"
  • Stampin Up Thinlits "Rosengarten", leider beides nicht mehr erhältlich, guckt mal bei eBay
  • Etiketten-Die Nellie's Multi Frames MFD 066
  • Kreis-Die 3,2 cm
  • Wellenkreis-Die 3,7 cm
  • Versamark
  • Wow! Embossing Powder Opaque bright white Regular und Metallic Silver Regular
  • KarinMarker Pro Burgundy 075
  • ZIG Wink of Stella Glossy Clear
  • Silberdraht
  • 2 Mini-Magnete
  • Action Rosa Satin-Band, 1,2 cm breit
  • Doppelseitiges, schmales Klebeband
  • Tacky Glue
  • Ggf. Doppelseitige Klebeblätter (Alina Craft A4 Size Double Sided Tape)
  • Schneide- und Falzbrett (PaperFuel)
  • Lochstanze

Nach dieser laaaaaangen Liste kommen wir jetzt aber zum Machen!

Schritt 1 – Alles zuschneiden und Falzen

Siehe Schnittmuster und Materialliste – am besten geht das mit einem Schneid- und Falzbrett!

Um die obere Klappe im Dreieck zu schneiden, habe ich mir bei 7 cm eine Markierung mit dem Bleistift gesetzt und dann von den jeweiligen Seiten mit dem Schneidbrett zu dieser Marke geschnitten. Geht bestimmt auch mit einem Cutter oder einer Schere.

Schritt 2 – Grundkarte zusammenfügen

Jetzt bringe ich links und rechts die Seitenklappen mit den Klebelaschen an die Mitte der Grundkarte an.

Schritt 3 – Magnete und Band anbringen und alles mit Designpapier verschönern

Das Band und die Magnete bringe ich als erstes auf der weißen Grundkarte an, damit diese unter dem DSP verschwinden.

Für das Band steche ich mir in das aufzuklebende DSP noch ein Loch – ca. 1 cm vom Rand weg und mittig. Durch dieses Loch fädele ich mir das an der Grundkarte fixierte Band dann und klebe dann das DSP fest. Für das Loch in der oberen Seitenklappe, klebe ich das entsprechende DSP dann aber erst auf und stanze dann das Loch durch die 3 Schichten Papier… ging mit meinem Uralt-Locher ganz gut, wenn nicht einfach mehrmals ansetzen. Kleiner Tipp: Wenn man die untere Klappe darüber legt, kann man sich mit einem kleinen Pikser oder einer Scherenspitze die passende Stelle markieren und dann ganz einfach mit der Lochzange nachstechen.

Die Magnete befestige ich so auf der Grundkarte: als erstes klebe ich einen mit Flüssigkleber auf die obere Klappe von innen, so wie es mir gut passt, und fixiere ihn mit Tesafilm. Den zweiten lasse ich dann andocken und bringe ein wenig Flüssigkleber auf dessen Unterseite auf. Dann falte ich die Karte um, sodass er auf der großen untere Lasche von außen zum kleben kommt. Kurz anziehen lassen und dann kann man sie auch wieder vorsichtig voneinander lösen. Zur Sicherung bringe ich noch Tesafilm über dem zweiten Magneten an.

Nun klebe ich das Designpapier auf alle Flächen.

Für das Gutschein-Fach bringe ich an den beiden kurzen Rändern und an einer langen Seite möglichst schmales, doppelseitiges Klebeband an und klebe es links auf die untere große Innenfläche.

Schritt 4 – Deko 🙂

Nun kann jeder seine Karte entsprechend seines Designpapiers dekorieren. Ich habe mit einem alten Stempel- und Thinlits-Set (Rosenzauber/-garten) von Stampin Up gearbeitet, dass ich letztens mal auf Ebay ergattern konnte. Das passte zu meinem Papier am besten.

Für die Stanzteile habe ich außerdem direkt doppelseitig-klebendes Papier verwendet. Ich habe das Papier darauf aufgebracht und mir ein wenig zurecht geschnitten. Dann kann man alles zusammen mit der Stanzmaschine ausstanzen.

Für die kleine „Schnalle“ an der Klappe habe ich einen Kreis und einen Wellenkreis ausgeschnitten, sodass die Blume gut drauf passt und alles mit  Flüssigkleber zusammengeklebt. Außerdem habe ich ein Etikett ausgestanzt und einen kleinen Spruch in Silber embossed. Das Etikett habe ich dann mit einem silbernen Metallic-Brushpen umrandet und mit ein paar Kreisen aus dem Silberdraht hinterlegt.

Die Stempelabdrücke in der Innenkarte habe ich weiß embossed… die hätte man am besten vorm aufkleben des DSPs gemacht… naja, so ist das wenn man eine Karte zum ersten mal macht.

An dem Gutschein-Kärtchen habe ich dann noch eien Ziehlasche aus DSP angebracht und das Wort „Gutschein“ mit einem Brushpen gelettert.

Nun hier und da noch ein bissel Glitzer mit dem Wink Of Stella aufgebrach…

Fertig!

Im Innenteil kann jetzt noch eine persönliche Widmung ergänzt werden.

Ich hoffe euch gefällt meine Variante. Falls ihr sie mal nachbastelt schickt mir gerne euer Werk per Mail. Ich freue mich immer, wenn andere durch mich inspiriert werden 🙂

 

P.S. Hier zeige ich euch noch den Umschlag den ich dazu gewerkelt habe.

Ich habe mir einfach ein wenig Transparentpapier passend zugeschnitten. Die Schrift habe ich selbst mit einem Embossingstift gelettert und in weiß embossed. So hält es finde ich am besten auf dem Vellum.

Dann habe ich aus den Reststücken vom Designerpapier noch ein paar Blümchen ausgestanzt und übereinandergeklevt. Als Blütenmitte noch eine kleine Halbperle und mit  weiteren Perlchen und Herzchen auf den Umschlag geklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Süße Geburtstagsgrüße von der Critter Crew

Ist die Critter Crew von Avery Elle nicht zuckersüß?!?!?! Bei meinem letzten Streifzug bei Scrapabilly (#supportyourlocal) habe ich die süße Tierschar entdeckt und mich sofort verliebt. Zum Einen dachte ich für Kindergeburtstagskarten, zum Anderen aber auch für so manch Großen 🙂

Heute zeige ich euch drei Karten, auf denen ich die süßen Tierchen verarbeitet habe. Zum colorieren habe ich sie auf dünnes Aquarellpapier in Schwarz aufgestempelt und mit Aquarellbuntstiften ausgemalt und mit Pinsel und Wasser verblendet. Als Highlights habe ich die Augen und einige Details noch mit Glitzer-Gelstiften und Wink of Stella hervorgehoben.

Die erste Karte wurde viel von Youtube inspiriert… Zum Einen hat mich die liebe Anja Bley (Kartenqueen) mit ihren Videos zu Washis mal wieder dran erinnert, dass ich noch seeeehr viele, viel zu wenig genutzte Washis in meiner Schublade habe. Zum Anderen ist die Karte auch für den monatlichen Kartensketch der lieben Stephie entstanden, der diesmal eine diagonale Linie von unten rechts nach oben links vorsieht.

Für den Hintergrund habe ich einfach blaue und türkise Washi-Tapes diagonal auf den Kartenaufleger aufgebracht und die Überstände nach hinten verklebt. Der Spruch stammt ebenfalls aus dem Stempelset und ich habe ihn in Türkis direkt auf den Aufleger gestempelt. Im linken Drittel habe ich dann die Critter Crew mit Abstandsklebepads aufgeklebt. Die Punkte habe ich mit Nuvo Crystal Drops gemacht.

Das ganze habe ich mit Schwarz gemattet und auf eine weiße Grundkarte aufgebracht – fertig!

Material

  • Stempelset Critter Crew von Avery Elle
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Versafine Clair Nocturne
  • Aquarellbuntstifte von ZZoneart
  • Pinsel, Wasser und Zewa
  • Glitzer-Gelpens von Hema
  • Wink of Stella
  • Grundkarte aus dem 3er-Action-Block (10,5 x 29 cm, gefalzt bei 14,5 cm)
  • Mattung (10 x 14 cm) in Schwarz (Reststück)
  • Kartenaufleger (9,5 x 13,5 cm) HEMA Karten extra dickes Papier DIN A6
  • Washi (Alles aus einer Kiste, fragt mich nicht woher die alle kommen…)
  • Memento Dew Drops Teal Zeal
  • Nuvo Crystal Drops Gloss – Calming Aqua
  • Abstandsklebepads
  • Tacky Glue

Für die zweite Karte habe ich die Tiere direkt auf den Kartenaufleger gestempelt. Außerdem noch mehr Konfetti und den Spruch ebenfalls in Schwarz und dann alles coloriert.

Am Ende nur noch ein wenig mit Glitzerstiften und Wink of Stella aufgepimpt und schwarz gematter auf die Grundkarte geklebt – fertig!

Material

  • Stempelset Critter Crew von Avery Elle
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Versafine Clair Nocturne
  • Aquarellbuntstifte von ZZoneart
  • Pinsel, Wasser und Zewa
  • Glitzer-Gelpens von Hema
  • Wink of Stella
  • Grundkarte aus dem 3er-Action-Block (10,5 x 29 cm, gefalzt bei 14,5 cm)
  • Mattung (10 x 14 cm) in Schwarz (Reststück)
  • Kartenaufleger (9,5 x 13,5 cm) HEMA Karten extra dickes Papier DIN A6

Für die dritte Karte habe ich einen Regenbogen-Wolkenhintergrund gewählt, der noch in meiner Hintergrund-Kiste schlummerte. Diesen habe ich mit meinem Lieblings-Stencil von Marianne Design und mehreren Memento Dew Drop Farben erstellt.

Hinter die Critter Crew habe ich dann noch ein Banner gemacht. Dieses habe ich selbst mit einem Spruch und ein paar Punkten und Kreuzen mit dem blauen Glitzer-Stift von Hema beschrieben. Außerdem bin ich mit dem Glitzerstift die Kanten am Banner und auch an der Kartenauflage entlanggefahren – das macht einen kleinen aber feinen Unterschied aus!

Dann alles zusammengeklebt (Die Mattung flach und die Party-Animals mit Abstandsklebepads – fertig!

Material

  • Stempelset Critter Crew von Avery Elle
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Versafine Clair Nocturne
  • Aquarellbuntstifte von ZZoneart
  • Pinsel, Wasser und Zewa
  • Glitzer-Gelpens von Hema
  • Wink of Stella
  • Grundkarte aus dem 3er-Action-Block (10,5 x 29 cm, gefalzt bei 14,5 cm)
  • Kartenaufleger (10 x 14 cm) HEMA Karten extra dickes Papier DIN A6
  • Streifen aus Restpapier (3,5 x 10 cm)
  • Stencil Clouds & Sunburst by Marleen von Marianne Design
  • Memento Dew Drops (Danube Blue, Summer Sky, Bamboo Leaves, Dandelion, Tangelo, Love Letter, Elderberry)

Ich hoffe der Stempel gefällt euch genau so gut wie mir und ich konnte ein paar Anregungen geben, wie man so einen großen, auffälligen Stempelabdruck auf einer Karte verarbeiten kann.

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Gänseblümchen-Karten mit Stanzform vom Action

Auf einem meiner letzten Shopping-Trips zum Action habe ich diese schöne Stanze entdeckt:

Ihr seht schon das einsortierte Exemplar. Ich bewahre meine Stanzen alle in einem Fotoalbum auf. Dazu schneide ich die Verpackungs-Pappe immer passend (oder schneide mir Restpapier zurecht), klebe ein wenig Magnetfolie auf und probiere die Stanzen aus. Die Ausstanzungen lege ich mir immer dazu, dann kann ich auf einer Karte mal schnell ausprobieren, wie es passt. Sollte sich etwas besonderes bei meiner Stanzmaschine ergeben, schreibe ich mir das auch immer dazu. Bei dieser Stanze muss ich z.B. ein dünnes Papier mit in das normale Sandwich legen, damit auch die Kleinteile schön ausgestanzt werden.

Jetzt aber zu den zwei Karten, die mit der Stanzen entstanden sind.

Bei der ersten Karte habe ich die Reste aus meiner Bastelspielerei mit dem Nuvo Shimmer Powder verwendet… und zwar wirklich die allerletzten Schnippsel 😉

Als erstes habe ich die Gänseblümchen aus einem Stück silbernem Cardstock ausgestanzt. Dann habe ich das Flower und die einzelnen Gänseblümchen aus einem Reststück des Hintergrunds, den ich mit dem Shimmer Powder gemacht habe, gestanzt. Außerdem habe ich mir noch einen Schmetterling aus den mit Schimmerpuder und Embossing-Resist-Technik erstellten ausgeschnitten.

Kleiner Tipp für solche Puzzle-Arbeiten: Klebt auf die kleinen Teile ein Stück Washi-Tape oder ähnliches, solange sie noch in der Stanze sind. So habt ihr sie direkt schön sortiert griffbereit.

Als erstes habe ich dann das silberne Stanzstück aufgeklebt. In die Zwischenräume der Blümchen habe ich dann nach und nach mit einer kleinen Klebeflasche Tacky Glue aufgebracht und die Stücke, die auf einem Malerkrepp sortiert bereit lagen, eingesetzt.

Als ich das Flower aufkleben wollte, sprang es mir noch zu wenig hervor. Also habe ich es kurzerhand auf ein schwarzes Papier aufgeklebt und drum rum geschnitten. Es wurde dann mit Abstandsklebepads befestigt.

Dann habe ich den Schmetterling noch mir Glue Dots aufgebracht und ein paar Glitzersteinchen ergänzt – fertig!

Material

  • Stanz- und Prägemaschine vom Action
  • DecoTime Craft Gänseblümchenstanze Stanze (Art.Nr. 2572810)
  • Nuvo Shimmer Powder Lilac Waterfall und Atlantis Burst
  • Designblock Metallic von Tedi
  • Wow! Embossing Powder Clear Sparkle
  • Versamark
  • Heißluftföhn
  • Selbstgemachter Embossing-Buddy
  • Reststück Schwarzer Cardstock
  • Grundkarte (14,5 x 10,5 xm) aus Action-Block mit 3 Papieren zurechtgeschnitten

Bei der zweiten Karte habe ich den Hintergrund mit Distress Oxides bearbeitet:

Die Karte im Hintergrund habe ich als erstes gemacht, damit die Stempelfarben noch eine Weile trocknen können. Hierzu habe ich 3 verschiedene Farben von den Distress Oxides mit dem Mini Ink Blending Tool kreuz und quer aufgebracht und verblendet. Zum Schluss noch ein paar Spritzer Wasser drauf und nach kurzem Einwirken mit einem Küchentuch trocknen.

Für den Kartenauflegleger habe ich mir die Stanze positioniert und mit Washi-Tape fixiert, sodass links, rechts und oben in etwa der gleiche Rand entsteht… kann man natürlich auch ausmessen, wenn man möchte. Dann das Ganze einmal durch die Stanzmaschine gekurbelt.

Jetzt habe ich den Spruch noch mit meiner Stempel-Hilfe mit dem Chipped Sapphire aufgestempelt und direkt embossed. Da die Oxides noch ein wenig zum trocknen brauchen, kann man das ohne Embossing-Stempelkissen gut machen. Klares Embossing-Pulver drauf und mit dem Heißluftföhn erhitzen. Vorteil hierbei ist auch, dass die Farbe direkt trocken und fixiert ist. Ich gehe nämlich auch mal gerne mit dem Finger drüber und ruiniere mir so meine Karten 🙁

Jetzt habe ich alle Lagen zusammen auf eine weiße Grundkarte aufgebracht und noch ein wenig mit Nuvo Crystal Drops verschönert – fertig!

Material

  • Stanz- und Prägemaschine vom Action
  • DecoTime Craft Gänseblümchenstanze Stanze (Art.Nr. 2572810)
  • Weiße Grundkarte aus dem Action-Block mit 3 Papieren (14,5 x 10,5 cm)
  • Erster Kartenaufleger (14 x 10,5) zum Einfärbenund zweiter Kartenaufleger (13,5 * 10 cm): HEMA Karten extra dickes Papier (DIN A6)
  • Distress Oxides (Chippes Sapphire, Peacock Feathers, Cracked Pistacio)
  • Ranger Mini-Ink Blending Tool
  • Spruch-Stempel Kartenkunst Kombi-Set Grüße 2
  • Wow! Embossing Powder Clear
  • Nellie’s Choice Stampin Buddy Pro
  • Nuvo Crystal Drops Gloss – Calming Aqua

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Bastelspielerei Nuvo Shimmer Powder

Seit ich beim letzten Karten-Workshop bei der lieben Silvia von Scrapabilly verschiedenen Nuvo Shimmer Powder ausprobieren konnte, habe ich drei Farben in meiner Schublade liegen: Meteorite Shower, Lilac Waterfall und Atlantis Burst. Da ich bisher eher wenige Inspirationen zu dem Thema gefunden habe, möchte ich euch die Farbpulver heute mal vorstellen. Die einzelnen Farben enthalten unterschiedliche Farbpigmente, sodass man nie das gleiche Bild erhält und nach dem Trocknen haben sie einen wunderschönen metallischen Glanz.

Anwendung

Die Puder können wie mit einem Gewürzstreuer direkt aufs Papier gegeben werden. Hierfür haben die Fläschchen vorne eine dünne Öffnung. Wenn man dann Wasser drauf spritzt ergeben sich total schöne Effekte – it’s Magic!

Für diejenigen, die es eher kontrollierter mögen – so wie ich – kann man auch vorher Wasser mit einem Pinsel oder einer Sprühflasche auf das Papier geben und so z.B. einen Bereich für die Farbe festlegen.

Sollte zu wenig Wasser auf dem Papier sein, kann man auch immer nochmal nachlegen. Bei zuviel Wasser fangen die Farben an zu laufen oder bilden unschöne „Teiche“. Wer diesen Effekt nicht erzielen wollte, kann das Wasser und auch die Farbe mit einem Papiertuch abtupfen.

Da man mit sehr viel Wasser arbeitet, empfehle ich Aquarellpapier zu verwenden und die Papierstücke auf einer harten Oberfläche mit Malerkrepp fest zu kleben. Dann wellt sich das Papier nicht so sehr. Es gibt auch ein wenig Schweinerei. Man kann aber alles mit Wasser wieder rückstandslos entfernen.

Je nach dem wie geduldig man ist, kann man seine Kunstwerke entweder über Nacht trocknen lassen oder auch mit dem Heißluftföhn trocken pusten.

Also eigenlich kein Hexenwerk, oder eher gesagt total einfach, aber sooo schön mit anzusehen.

Verwendungsmöglichkeiten

Es gibt unzählige Verwendungsmöglichkeiten für die so entstandenen rohen Farbverläufe. In den nächsten Tagen zeige ich euch hier auf dem Blog und auf Instagram wie ich die entstandenen Papiere verwendet habe.

Man kann die voll gefärbten Flächen als Hintergrund in jeglicher Art nehmen. Oft reicht einfach schon ein Spruch, ein kleiner Die-Cut oder eine schöne Mattung aus, um die Karte zu komplettieren. Ich bevorzuge hier sehr gedeckte Farben bzw. Schwarz/Weiß, da die Farbpuder schon sehr krasse Farben erzeugen.

Natürlich lassen sich auch Wörter oder Bilder aus den entstandenen Farbflächen ausstanzen und so auf Karten oder in Alben verwenden.

Auch als Hintergrund für „Fenster“ in Karten eignen sich die Nuvo Shimmer Powder. Auch hierzu habe ich in den nächsten Tagen ein Kartenbeispiel für euch.

Man kann auch durch die Embossing-Resist-Technik eine Karte nur mit einem gestempelten und embossten Spruch/Bild und den Nuvo Shimmer Powdern herstellen. Dazu einfach das gewünschte Motiv in der Farbe der Wahl heiß embossen  und dann erst die Puder und das Wasser drüber geben. Ich reinige die embossten Flächen dann immer noch mit Wattestäbchen und ein wenig Wasser, da sich das Puder auch darüber festsetzen kann und man das Motiv nicht mehr so gut erkennt.

Man kann die Puder auch in eine Mischpalette geben und mit Wasser vermischen. Dann lassen sie sich quasi wie Farbe nutzen und man kann damit malen/lasieren… Leider ist dann aber der schöne mehrfarbige Effekt weg.

Hier noch einiges zu den Ergebnissen:

Hier habe ich einfach das Papier mit einem Rahmen festgeklebt und wild die beiden Puder aufgegeben und besprüht. Hier und da habe ich noch wieder Wasser und Farbe mit dem Papiertuch abgenommen oder mehr Wasser drauf gespritzt und Puder aufgestreut bis es mir gefallen hat.

Hier habe ich die schöne Blumde und den Spruch aus den „Zarten Grüßen“ von creative-depot in Silber embossed und dann nur die Fläche um den Stempel herum mit einem Pinsel befeuchtet und das Lilac Waterfall aufgegeben. Die embossten Flächen habe ich nach dem Trocknen mit einem Wattestäbschen und etwas Wasser wieder gereinigt. Aber Vorsicht: Auch das Farbpulver löst sich mit Wasser wieder an, also echt wenig Wasser nehmen und sehr vorsichtig mit dem Wattestäbchen arbeiten.

Hier habe ich die Schmetterlinge mit Versamark aufgestempelt und mit dem Clear Sparkle embossed. Dieses Embossing-Pulver hatte ich bisher auch noch nicht verwendet. Aber es ist ein wunderschöner Kartenhintergrund für eine richtig schöne pink-glitzernde Mädchenkarte entstanden. Ich habe erstmal nur die Fläche bei den Schmetterlingen angefeuchtet und hier das Pulver aufgegeben. Dann habe ich aber beschlossen, dass die ganze Karte schimmern soll und die Farbe quasi  mit dem Pinsel über die restliche Fläche verteilt. Aber nur ganz dezent. Nach dem Trocknen die Schmetterlinge wie gehabt wieder mit einem Wattestäbchen und Wasser von Restpulver/-farbe befreien.

Material

  • Nuvo Shimmer Powder Lilac Waterfall und Atlantis Burst
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Wasser
  • Spritzflasche von Wish
  • Großen Rundpinsel
  • Versamark Stempelkissen
  • Wow! Embossingpulver Opaque Bright White Regular, Clear Sparkle, Metallic Silver Regular, Clear Gloss Regular
  • Schmetterlingsstempel vom Action
  • creative-depot Zarte Grüße
  • Heißluftföhn
  • Wattestäbchen
  • Papiertuch
  • Malerkrepp
  • Schneideunterlage

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Rosige Wünsche – Karten-Sketch Mai

Heute zeige ich euch meinen Beitrag zum Karten-Sketch Mai von der lieben Stephie. Sie macht super Bastel-Videos auf YouTube und nutzt dabei Materialien von allen möglichen Herstellern. Das macht sie sehr sympathisch und authentisch! Jeden Monat entwirft sie einen Karten-Sketch, nach dem dann alle basteln können. Die Ergebnisse stellt sie dann im nächsten Sketch-Video vor. So können sich alle gegenseitig inspirieren 🙂 Außerdem gibt es alle 3 Monate etwas zu gewinnen!

In diesem Monat war der Sketch recht einfach, aber es hat lange gebraucht, bis ich eine schöne Idee dazu hatte. Eigentlich war nur das Rechteck in der unteren linken Ecke Pflicht. Den Rest konnte man so dazu gestalten.

Und so ist diese Karte entstanden:

  1. Ich habe einen etwas „aufwändigeren“ Hintergrund gemacht. Ich habe erst die Blätter mit einer Prägeschablone embossed und das Ergebnis noch mit 2 Grüntönen (Memento Dew Drops Bamboo Leaves und Cottage Ivy) und einem Mini Ink Blending Tool angebrusht, sodass die Struktur noch mehr hervortritt. Die Ecken der Kartenauflage (10 x 14,4 cm) habe ich dann noch abgerundet und den Rahmen mit dem dunkleren Ton nochhervorgehoben.
  2. Die Rose habe ich zweimal aus weißem Cardstock ausgestanzt. Ein Exemplar habe ich mit den beiden Grüntönen, sowie Morocco und Loveletter mit einem Fingerschwämmchen coloriert und dann mit Glossy Accents zum strahlen gebracht. Das ganze musste dann über Nacht trocknen.
  3. Für das eigentliche „Muss“ – das Schildchen (6x 3,5 cm) – habe ich einfach nur einen Spruch aufgestempelt, auch die Ecken abgerundet und mit Cottage Ivy den Rand eingebrusht.
  4. Die Kartenauflage habe ich plan auf eine Grundkarte geklebt. Das Schild mit Abstands-Klebepads aufgebracht. Hinter dem Schildchen und der Rose habe ich noch einen kleinen Swirl aus silbernem Basteldraht gelegt und mit Tesa unter dem Schild fixiert. Die bunte Rose habe ich dann noch auf das weiße Exemplar aufgebracht für mehr Stabilität und das ganze dann mit 2 aufgerollten Gluedots nur auf das Schildchen aufgesetzt.
  5. Fertig 🙂
Material

  • Grundkarte weiß (Action)
  • Karten extra dickes Papier A6 (HEMA)
  • Memento Dew Drops Bamboo Leaves, Cottage Ivy, Morocco, Love Letter
  • Versafine Clair Nocturna
  • Prägefolder Blätter (Wish)
  • Spruchstempel (Wish)
  • Ranger Mini Ink Blending Tool
  • Fingerschwämmchen (Amazon)
  • Ranger Glossy Accents
  • Tacky Glue (Action)
  • 3D-Klebepads (Action)
  • Silberner Basteldraht (Tedi)
  • Adhesive Dots (Scrapbook Adhesives)

Übrigens war das auch die erste Karte, die ich nach dem Flatlay-Crashkurs der lieben Lisa Tihanyi fotografiert habe. Gefällt euch das Foto?

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Hochzeits-Karte mit Material vom Action

Heute zeige ich euch die Hochzeitskarte, die ich für meine Schwester gewerkelt habe.

Die Idee stammt von KreativBlogbyClaudi. Sie hat eine ähnliche Karte gebastelt. Diese habe ich dann mit meinen Materialien nachgemacht.

Das besondere an der Karte, ist die interaktive Innenseite mit 2 süßen Vögelchen. Also perfekt zur Hochzeit 🙂

  

Material:

  • Craft Sensations Designpad „Pastels“ (Action)
  • Cardstock (Mischung aus der Woolworth)
  • Cardstock in Leinenoptik Metallic (Action)
  • Vogelstanze vom Action
  • Herzstanze (Wish)
  • Memento Dew Drops Angel Pink
  • Stempel von Wish

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Bastelspielerei: Distress Oxide

Ich hab es endlich getan… so lange bin ich schon in diversen Bastelshops und zahlreichen Onlineshops immer wieder um sie herum schlawenzelt… ich wollte sie immer schon haben, war aber bisher zu geizig… wenn man anfängt braucht man ja auch wieder etliche Farben… und es gibt sie nur als großes Stempelkissen… ihr ahnt es (vielleichr habt ihr auch einfach die Überschrift gelesen 😉 )… ich habe mir die Distress Oxides gekauft.

Am Wochenende konnte ich endlich mal dem Haus und Homeoffice in der Corontäne entfliehen und im nächstgelegenen Bastelparadies aka Scrapabilly gaaaanz in Ruhe einkaufen gehen. Und nachdem ich mich wieder 2 Mal dran vorbei geschlichen habe, konnte ich doch nicht mehr wiederstehen. 3 Blau-Grün-Töne sind es geworden (Chipped Sepphire, Peacock Feathers und Cracked Pistacio).

Und was soll ich sagen… den ganzen Tag konnte ich die Bett-Geh-Zeit des Kleinen kaum abwarten, um selbst zu spielen 😉 Und so ist die heutige Karte entstanden.

1. Blenden mit den 3 neuen Kissen – meeeeega smooth und einfach ohne harte Kanten oder irgendwas… ein Traum.

2. Mit Wasser bespritzen und mit einem Tuch abnehmen… tolle helle Effekte.

3. Mit einem Splatter Stempel in der entsprechenden Farbe dann auf das Blending noch dunklere Effekte aufgebracht.

4. Da brauchte es nicht mehr viel. Einen Spruch aus meinem ebenfalls neu gekauften Set in Chipped Sepphire aufgestempelt und ein paar Nuvo-Drops verteilt – fertig.

5. … natürlich habe ich das ganze mit Abstandsklebeband dann noch auf eine Grundkarte aufgeklebt.

Das Problem: Ich glaube ich brauche noch mehr Farben – viiiiiiel mehr!!!

Material

  • Distress Oxide (Chipped Sepphire, Peacock Feathers, Cracked Pistacio)
  • Kippers Hobby WaterArt (DinA 6)
  • Mini Ink Tool
  • Craft Emotions Handletter Quotes by Carla
  • Karten-Kunst Splatter Art
  • Nuvo Crystal Drops (Gloss – Calming Aqua)
  • Wasser

Blumenkranz für dich

Heute habe ich malwieder mit meinen Karin Markers gespielt. Ich liebe es mit ihnen Aquarelleffekte zu machen.

Der Blumenkranz passt perfekt auf eine Karte und ein einfaches „für dich“ passt ja auch immer 🙂

Material:

  • Karin Marker Por (201 Skin 03, 181 Lipstick Red, 075 Burgundy, 045 Royal Blue, 447 Olive Black, 281 Olive Green)
  • Folia Aquarellpapier
  • Pinsel, Farbpallette und Wasser

Goldige Gruß-Karte mit Strukturpaste

Hier die Karte mit dem Hintergrund aus der Bastelspielerei mit goldener Acrylfarbe. Sie ist schlicht und besticht durch den tollen Schimmer 🙂

Material

  • ProArt Acryl-Strukturpaste feinkörnig (NanuNana)
  • Primo Feine Acrylfarbe Gold 920 (NanuNana)
  • Spachtel (Aladine, über creative-depot)
  • Wow! Embossing Powder Metallic Gold Rich Regular
  • Versamark Stempelkissen
  • Stencil Craft Sensations (Action)
  • Double Card Deluxe Metallic (Action)
  • Stanzen Rechtecke (Wish)
  • Karten-Kunst Kombi-Set Grüße 2
  • Goldenes, breites Geschenkband (NanuNana)
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Abstands-Klebeband

Für den Hintergrund habe ich die Strukturpaste mit der Farbe gemischt und das beige Ergebnis mit einem Spachtel auf die Schablone aufgetragen. Dann habe ich die pure Acrylfarbe noch hier und da aufgespachtelt. Das ganze habe ich über Nacht trocknen lassen.

Für das Etikett habe ich zwei Rechtecke ausgestanzt. Das untere habe ich mir der Acrylfarbe und einem Schwämmchen eingefärbt. Das obere habe ich am Rand leicht auf das Versamark-Stempelkissen gedrückt und golden embossed. Dann habe ich noch „Viele Grüße“ aus dem Karten-Kunst Kombi-Set Grüße 2 ebenfalls mit Versamark aufgestempelt und in Gold embossed.

Zur Verzierung habe ich das Geschenkband mit Klebeband auf der Rückseite der Kartenauflage fixiert und das Etikett einfach mit Abstands-Klebeband aufgesetzt. Die Grundkarte hat ein Maß von 10,5 x 14,8 cm. Dementsprechend habe ich den Kartenaufleger auf 10 x 14,3 cm zugeschnitten.

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Bastel-Spielerei: Goldene Acrylfarbe

Eigentlich habe ich den Blog gemacht, um euch bei meinen Erfahrungen als relative „Neu-Bastlerin“ mitzunehmen. Jetzt habe ich mal ein bisschen mit was Neuem gespielt und möchte euch das mal zeigen. Zukünftige Probier-Sessions findet ihr dann auch immer unter der Kategorie Bastel-Spielerei.

Auf jeden Fall bin ich letzte Woche mal so durch die Stadt geschlendert, und habe (obwohl ich eigentlich (malwieder…) nach was ganz anderen geschaut habe) ganz „zufällig“ neues Bastelmaterial entdeckt! Beim NanuNana gab es goldene Acrylfarbe und Acryl-Strukturpaste (hiervon gab es feine und grobe).

Da es auch echt nicht teuer war, und ich mit dem Gold schon einige Ideen im Kopf hatte, habe ich es einfach mal mitgenommen.

Wenn ich neue Sachen bekomme, teste ich diese erstmal einmal ausgiebig. Und so habe ich meine Dauer-Backfolie geschnappt und ein bisschen was zum „spielen“ bereit gelegt.

Material

(nicht alles im Bild, da Einiges noch während des Spielens hinzugeholt wurde)

  • ProArt Acryl-Strukturpaste feinkörnig (NanuNana)
  • Primo Feine Acrylfarbe Gold 920 (NanuNana)
  • Dauerback-Folie
  • Verpackungs-Folie zum Farbe mischen
  • Dreierlei etwas dickeres Papier aus einem Action-Block
  • Wasserspritzer (Wish)
  • Pinsel (aus meinem Bestand)
  • Schwammpinsel (vom Sohnemann geliehen)
  • Fingerschwämmchen (nicht im Bild, von Wish)
  • Stempelchen aus einem Set vom Action
  • Spachtel (Aladine, über creative-depot)
  • Schablonen (2 aus einem Set vom Action, und noch „Clouds & Sunburst by Marleen“ von Marianne Design)

Als erstes habe ich Acrylfarbe an sich ausprobiert. Hier seht ihr meine Ergebnisse vom ersten Farbtest auf verschiedenen, dickeren Papieren (Kraft, Schwarz, Weiß). Oben jeweils die „pure“ Variante und unten die wasserverdünnte. Von links nach rechts habe ich zum Auftragen jeweils einen normalen Pinsel, ein Pinselschwamm aus dem Bestand meines Sohnes und ein Fingerschwämmchen genommen.

Die Deckkraft ist eher mäßig und es ergibt sich auch kein wesentlicher Unterschied beim Mischen mit Wasser oder bei verschiedenen Auftrags-Werkzeugen. Aaaaaber, auch da fallen mir ein paar tolle Effekte ein, für die man die Farbe an sich nutzen kann… mehr dazu erfahrt ihr in den nächsten Tagen hier und auf Instagram.

Danach habe ich die Farbe zum Teil pur und zum Teil mit Strukturpaste mit einer Schablone auf die 3 Papiere aufgetragen. Hierzu klebe ich die Schablone immer von hinten an den Kartenroling und dann beides zusammen nochmal auf den Untergrund, damit nichts verrutscht.

Oben links habe ich die Farbe mit dem Pinsel aufgetragen und rechts mit dem Fingerschwämmchen. Da erkennt man wohl schon einen Glanz- und Deckungsunterschied.

Besonders schön fand ich die Variante unten links. Hier habe ich die Farbe etwas dicker mit einem Spachtel aufgetragen… aber Achtung: das sieht nur bei äußerster Vorsicht und nur bei engmaschigen Schablonen gut aus, da die Farbe sehr dünn ist. Ein nicht so geglücktes Exemplar mit dieser Technik seht ihr weiter unten bei den Hintergrund-Ergebnissen.

Unten rechts ist dann noch die Farbe mit der Strukturpaste vermischt. Die Mischung ergibt nur eine etwas abgetönte, beige Paste, die auch nicht mal glitzert 🙁 Aber wenn man das weiß, kann man die dann auch so einsetzen… hier kommt ja nix weg!

Die Strukturpaste an sich ist auch sehr dünn und mit Vorsicht aufzutragen. Wenn sie getrocknet ist, ist sie samtweich und nur ein klein wenig erhaben.

Nach dem ganzen Ausprobieren, wollte ich noch ein paar Kartenhintergründe gestalten. Hier die Ergebnisse:

Die Sonne finde ich absolut nicht geglückt. Hier habe ich nur die Farbe durch eine etwas nicht so filigrane Schablone gespachtelt. Dafür war sie offensichtlich zu dünn. Aber mein Lieblingssohn hat sich dafür sehr über dieses Sonnen-Bild vom Mama gefreut und es bei sich an der Werkbank aufgehängt… ist also nix vergeudet 😉

Bei den Blumen habe ich das schwarze Beispiel als Erstes gemacht und noch nicht so aufgepasst – was man an einigen Stellen auch durchaus sieht. Das Weiße finde ich recht hübsch. Das lässt sich bestimmt für eine Vintage- oder Hochzeitskarte gebrauchen. In beiden Fällen habe ich die „eingefärbte“ Strukturpaste als erstes mit dem Spachtel aufgetragen und dann noch ein wenig pure Farbe mit dem Spachtel hier und da verteilt. Was aus dem weißen Hintegrund für eine Karte entstanden ist, seht ihr auch in den nächsten Tagen hier und auf Instagram.

Last but not Least, habe ich auch das Lettern und Spitzer-Machen mit der Farbe versucht. Ein paar Spritzer mit dem Pinsel und Wasser aufbringen geht gut, Lettern aufgrund der geringen Deckkraft und der wenigen Farbaufnahme durch den Pinsel nicht so. Vielleicht mal für den einen oder anderen Akzent geeignet. Außerdem habe ich auch den Stempel ausprobiert. Hier kriegt man ganz gute, klare Ergebnisse, wenn man die Farbe mit dem Fingerschwämmchen aufträgt.

Hier nochmal alle Spielereien:

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

One-Layer-Karte mit zarten Grüßen

Ich bin verliebt… in das Stempelset „Zarte Grüße“ von creativ-depot

Als ich letzte Woche das liebevoll verpackte Paket erhielt, überkamen mich direkt 1000 Ideen zu diesen Stempeln. Die Blumen sind so schlicht und doch so schön! Ihr werdet sie bestimmt noch öfter hier sehen!

Jetzt hatte ich mal Zeit es auszuprobieren. Natürlich zusammen mit den Karin Markers Pro… auch meine neuen Lieblinge.

Zum Ausprobieren wollte ich erstmal eine schlichte Karte erstellen.

 

Also habe ich die Blümchen (sind es Pfingstrosen?) auf glattes Aquarellpapier aufgestempelt und klar embossed. Damit sich nichts unschön überschneidet habe ich mir hierfür Schablonen aus Post-Its gabastelt.

Dann habe ich als erstes die Blütenblätter mit einem Pinsel und viel Wasser angemalt. Für die Färbung habe ich verschiedene Pink- und Rose-Töne der Karin Markers hergenommen und einfach in das Wasser gedippt. Hier und dort noch ein paar Pigmente mit dem Pinsel hin- und hergeschoben und dann gut trocknen lassen.

Die Stiele habe ich einfach mit Karin Markers teilweise angemalt und dann mit einem kleinen Pinsel und Wasser verwischt.

Zum Schluss nocht ein „Für dich“ aus dem gleichen Stempelset aufgestempelt, ein paar Klekse mit dem Wassertankpinsel und den verwendeten Farben der Blüte aufgebracht und mit Wink of Stella die Blümchen beglittert – fertig.

Natürlich habe ich das ganze noch auf eine passende Grundkarte aufgebracht. Hier habe ich mir für eine leicht schimmernde, weiße Karten entschieden.

Guckt mal wie schön das glitzert:

 

Material:

  • creative-depot Stempelset „Zarte Grüße“
  • Versamark Stempelkissen
  • Wow! Embossing Powder Clear Gloss Regular
  • Großes Post-It
  • Wassertankpinsel
  • Karin Markers Pro (201 Skin 2, 075 Burgundy, 181 Lipstick Red, 281 Olive Green  447 Olive Black)
  • Stempelkisse Memento Dew Drops „Love Letter“
  • Kuretake Wink of Stella (999 Gl. Clear)
  • Grundkarte Metallic vom Action
  • Abreiß-Klebeband vom Action

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Blümchen-Karte „lieben Dank“

Kennt ihr das auch? Da hat man eine völlig andere Bastelidee und wenn die Hälfte fertig ist, kommt einem noch ein ganz anderer kreativer Geistesblitz?

So ging es mir heute. Eigentlich wollte ich den schönen großen Kirschblüten-Stempel in Rosa colorieren – gesagt, getan. Dann hatte ich aber einen Blackout was das weitere Design der Karte angeht. Also rosa Blüten zur Seite – die können dann später verbastelt werden.

Ich habe dann einen Ausschnitt von dem schönen großen Stempel auf Kraftpapier in weiß embossed. Das war mir aber ein bisschen wenig und ich wollte die Blüten noch in weiß ausmalen. Dann ist mir aufgefallen, dass mein weißes Billo-Stempelkissen total ausgetrocknet ist 🙁 Ein neues, gutes, weißes Stempelkissen steht schon auf meiner Wunschliste – wenn jemand Empfehlungen hat, gerne in die Kommentare schreiben. Also musste was anderes her. Nachdem ich alle meine weißen Stifte einmal mit dem Wassertankpinsel ausprobiert habe, ist die Wahl auf den Chalk Pump Marker von Molotow gefallen. Hiermit habe ich die Blümchen einfach mit dem Wassertankpinsel ausgemalt.

Im Hintergrund habe ich auf dem Kärtchen und der Grundkarte noch ein wenig weiß besprenkelt und mit einem Schrift-Stempel vom Action in Toffee Crunch (einmal Abstempeln) gestempelt. Auch der Umschlag hat noch einen großen Kirschblüten-Stempel in dieser Farbe bekommen. Dann habe ich noch einen Rahmen für die Blume ausgestanzt (Rechteck mit Spitzenkante von Wish) und einen kleinen Spruch in weiß embossed. Noch ein wenig Deko mit Halbperlen – Fertig.

 

Verwendete Materialien

  • Kirschblüten-Stempel von Spotlight Essentials (STAM-S2378)
  • Kraftpapier vom Action
  • Wow! Embossing Powder Opaque Bright White – Regular
  • Molotow Chalk Pump Marker
  • Wassertankpinsel
  • Stempelset mit Schreibschrift vom Action
  • Memento Dew Drop Toffee Crunch
  • creative-depot „Zarte Grüße“
  • Rechteck mit Spitzenrand von Wish
  • Halbperlen von Action
  • Grundkarte und Umschlag in Kraftpapier vom Action

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst gekauft +++

Karte zum dritten Geburtstag für meinen Lieblings-Zwerg

Unglaublich… unser Kleiner wird heute schon 3 Jahre alt… die Zeit vergeht viel zu schnell!

Er hat sich einen Regenbogen-Geburtstag gewünscht und da wir in der aktuellen Situation schon ohne seine Freunde und unsere Familie feiern, haben wir alles gegeben, um seinen Geburtstag so schön wie möglich zu machen!

Wir sind jetzt in Lockdown-Woche 7 und langsam wird es echt anstrengend. Natürlich genießen wir die Mehr-Familien-Zeit mit Jonah (und ich denke er findet es auch toll, dass Mama und Papa so viel zuhause sind), aber er vermisst seine Kindergarten-Kumpels und seine beste Freundin schon sehr! Naja, Jammern nutzt ja auch nichts. Wir schauen mal von Tag zu Tag, wie sich die Corontäne bzw. deren Lockerung so entwickelt. Ich hoffe nur, dass wir alle gesund durch diese Krise kommen! #stayhome #coronaeltern

Die Karte ist ganz nach dem Geburtstagsmotto kunterbunt gestaltet… mit 3 Jahren ist mehr eben mehr.

Weiterlesen