Grußkarten für die Moodboard-Challenge von Create A Smile

Hallo ihr Lieben,

create a Smile veranstaltet alle 2 Wochen eine neue Challenge. Dieses mal war wieder ein tolles Moodboard vorgegeben.

Ich habe die Farben, die schöne herbstlich sind für diese beiden Karten aufgenommen und mit den tollen Stencils und Stempeln von create a Smile umgesetzt.

Ich finde es sind tolle Karten für jeden Anlass entstanden 🙂

Schaut gerne auch nochmal hier vorbei, dort könnt ihr immer die aktuellen Beiträge zu den Challenges sehen und euch wunderbar inspirieren lassen!

Karte 1: Florale Karte "Viel Glück"

Material

Schritt 1 – Zuschnitt

Die Aufleger zuschneiden und die Ettiketten ausstanzen. Für das Etikett habe ich Aquarellpapier verwendet und für die Mattung Kraftpapier.

Schritt 2 – Blending mit der Schablone

Als erstes habe ich das Aquarellpapier mit den 4 Farben und der Blending-Brush leicht eingefärbt. Dabei bin ich immer wieder auch mit der vorherigen Farbe über die nächste gegangen, um schöne Übergänge zu erzeugen.

Die Schablone habe dann ich von hinten ein wenig mit Sprühkleber eingesprüht, kurz trocknen lassen und dann auf das Aquarellpapier aufgeklebt. Nun habe ich mit der jeweils gleichen Farbe, aber etwas fester und mit dem Blending-Tool nochmal über die Schablone geblendet. Für schönere Übergänge auch hier die Farben immer wieder übereinander auftragen.

Schritt 3 – Vorbereitung der Blätter und des Spruchs

Ich habe mir ganz viele verschiedene Blätter aus weißem Cardstock und Transparentpapier ausgestanzt. Zum Teil habe ich sie mit den fürs Blenden verwendeten Farben durch aufdrücken des Stempelkissens eingefärbt. Den anderen Teil habe ich das Versamark Stempelkissen gelegt und dann komplett mit goldenem Embossingpulver bedeckt und heißgeföhnt. Das habe ich dann nochmal widerholt, bis mir das Ergebnis eben genug war (2-3 Mal).

Das Sprcuh-Etikett habe ich auch ein wenig mit der Blending-Brush und den Farben uas dem Hintergrund eingefärbt und  mit dem Toffee Crunch den Spruch gestempelt. Hierzu habe ich meine Stempelhilfe genommen, so konnte ich mehrfach stempeln bis mir das Ergebnis genug rausstach.

Schritt 4 – Alles zusammensetzen

Ich habe das Spruch-Schildchen auf die Mattung geklebt.

Nun habe ich die unterschiedlichen Blätter und Zweige erstmal ohne Kleber arangiert, wie es mir am besten gefallen hat. Dafür kann man das Spruch-Schildchen zum Abschätzen auch super immer wieder auflegen.

Nun habe ich die Blätter mit Flüssigkleber auf dem Aufleger und auch an dem Spruch-Etikett festgeklebt und den Spruch mit Abstandsklebeband darüber gesetzt.

Jetzt alle Mattungen und die Grundkarte mit Flüssigkleber aufeinander kleben und noch ein paar Nuvo Crystal Drops in Gold verteilen…

Fertig!

Karte 2: Grußkarte mit Mandala-Blending

Material

Schritt 1 – Zuschnitt

Den Aufleger aus dem Aquarellpapier zuschneiden. Ja, ich weiß… so teures Aqaurellpapier zum Blenden???!!! Aber ich wollte unbedingt diesen Effekt an den Seiten erzeugen und dafür benötigt man sehr dickes Papier. Und ich hatte noch ein Reststück.

Schritt 2 – Das Brushen mit der Schablone

Auch diese Schablone habe ich mir wieder mit dem Sprühkleber vorbereitet. Dann habe ich als erstes die ganze Schablone mit den 4 Farben und einer Blendingbrush bearbeitet. Dabei auch wieder die Farben schön ineinander wischen, um schöne Übergänge zu erzeugen.

Für die goldenen Details habe ich mir Teile von der Stencil abgeklebt und mit einem Fingerschwämmchen Versamark aufgebracht. Für den inneren Teil habe ich eben diesen inneren Teil nochmal versetzt aufgesetzt. Dann gold embossen. Für die äußeren Gold-Akzente habe ich nur die ganz äußeren „Blätter“ des Mandalas abgeklebt und versetzt aufgesetzt…. Die Abkleberei hat bei der Karte echt am längsten gedauert 😉 Auch diese habe ich dann in Gold embossed.

Schritt 3 – Deko und zusammenkleben

Ich habe dann beim Aufleger die Ecken abgerundet und bin mit einer Schere an den Rändern entlang geschrabt… es gibt auch extra Werkzeuge für dieses „Distressen“, braucht man aber nicht unbedingt 😛 Dann habe ich den Aufleger auf die Grundkarte aufgeklebt.

Ich habe keinen passenden Spruch gefunden, deshalb habe ich ihn einfach weggelassen. Ich finde das Mandala wirkt auch gut für sich.

Stattdessen habe ich einen kleinen kraftfarbenen Anhänger gefunden. Darauf habe ich noch ein goldenen Blatt mit einem Leinenfaden festgebunden und mit einem Gluedot fixiert. Den kompletten Anhänger habe ich dann mit Abstandsklebepads auf die Karte aufgeklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++


++++ Links mit * sind einfach nur Produktlinks zu Shops, bei denen ich gern selbst einkaufe und die ich gern unterstütze! Links mit ** sind Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, dann zahlt ihr nicht mehr, aber ich erhalte eine kleine Provision ++++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.