Video: Box für Schokolade und Rubbel-Los

Hallo ihr Lieben,

Hallo ihr Lieben,

 

Heute zeige ich euch eine etwas abgewandelte Gutschein-Geschenkbox, die ihr eventuell von meinem Blog (http://metime-kreativ.de/gutschein-box-froesche/) oder auch von der Janine von Liebesfuchs (DIY Gutscheinbox [tutorial | deutsch]) schon kennt. Diesmal möchte ich neben einem großen Rubbellos auch eine Schokolade mit unterbringen.

 

Gerade jetzt zu Corona-Zeiten eine super Geschenkidee – denn die meisten Geschäfte haben zu und ob man per Post seine bestellten Geschenke noch bekommt, ist auch irgendwie nicht ganz so sicher… und Schokolade und ein Los oder eine Gutscheinkarte bekommt man ja noch im Supermarkt. Und so schön verpackt ist es doch eine tolle kleine Aufmerksamkeit 🙂

 

Die Maße könnt ihr euch als Screenshot aus dem Video machen oder als Foto auf meinem Blog runterladen.

 

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Material
Video abspielen

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++


+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++


+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

Video: Nutella-Verpackung

Hallo ihr Lieben,

heute basteln wir zusammen eine Verpackung für ein Nutella Miniglas. Perfekt als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten  🙂
 
Dafür verwenden wir fast ausschließlich Materials vom Action.
 
Viel Spaß beim Schauen 🙂
Material

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++


+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++


+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

„Danke für Alles“ Merci-Box

Manchmal muss man einfach mal „Danke“ sagen. Diese kleine Box mit Platz für 5 Merci-Riegel habe ich für meine liebe Arbeitskollegin gewerkelt, die mich in letzter Zeit sehr unterstützt hat.

Anleitung Streichholz-Schachtel

Als Erstes habe ich mir die benötigte Größe des Papiers abgemessen. Für die innere Box benötigt ihr ein Stück elfenbein-farbenen Cardstock in den Maßen 10,2 x 12,1 cm. Dieses Stück wird dann an jeder Seite rundherum bei 1,2 cm gefalzt. An der kurzen Seite habe ich dann die äußeren kleinen Quadrate als Klebelaschen links und rechts eingeschnitten und abgeschrägt. Ein wenig Kleber auf die Klebelaschen und dann zusammensetzen.

Für die Banderole habe ich mir ein weiteres Stück Cardstock in Elfenbein in der Größe 9,9 x 19,4 cm zurecht geschnitten und an der langen Seite bei 7,9; 9,2; 17,1 und 18,4 cm gefalzt. Dann habe ich die Klebelasche (1 cm breit) mit doppelseitigem Klebeband versehen und sie mit der anderen Seite verklebt.

Fertig ist die Grundbox!

Dekoration

Für die Dekoration habe ich mir als erstes Blätter mit Versamark auf raues Aquarellpapier aufgestempelt und in Gold embossed. Dann habe ich mir von den Distress Oxides jeweils die Farben Mustard Seed, Spiced Marmelade und Barn Door auf meine Oberfläche gegeben. Für ein wenig Glitzer in der Farbe habe ich ein wenig goldenes Pigmentpulver in meine Wasser-Spritzflasche gemischt und die Farben damit angesprüht. Dann habe ich die Farben einfach kreuz und quer mit dem Pinsel auf die Blätter aufgetupft. Gut trocknen lassen und dann von Hand ausschneiden.

Als Aufleger habe ich mir ein Stückchen von dem wunderschönen Graskarton zurecht geschnitten (9,4 x 7,5 cm) und mir ebenfalls im Hintergrund die Blätter in gold embossed. In die Mitte habe ich noch ein „Danke für Alles“ aus meinem Bestand in dunkelbraun gestempelt. Einen ähnlichen Spruch findet ihr aber auch bei Kulricke.

Jetzt habe ich noch die Blätter am Rand verteilt und nur an deren Basis festgeklebt und einen Leinenfaden mit einer goldenen Niete angeheftet.

Dann den Aufleger mit Abstandsklebeband oben auf die Schachtel aufkleben und fertig!

 

+++ Dieser Beitrag ist im Rahmen meiner Designteam-Tätigkeit bei faltkarten.com entstanden und enthält daher Werbung, für die ich eine Vergütung erhalte. +++

Videoanleitung: Lichterbox „Schneeflocke“

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eine winterliche Lichtbox. Die Grundanleitung habe ich bei kreativblogbyclaudi gesehen und sie von der Größe an meine Stanzen angepasst. Außerdem zeige ich euch auch eine eher herbstliche Variante.

Da das Video spät abends entstanden ist, bin ich ein wenig verpeilt und ich verspreche euch ihr werdet einige Male zumindest schmunzeln müssen 😉 Aber naja… jetzt weiß ich, dass ich eher früher drehen sollte.

 

Material

Beide Varianten:

- Love2Craft Stanz- und Prägemaschine
- Paperfuel Schneid- und Falzbrett **
- Doppelseitiges Klebeband dünn **
- Tacky Glue vom Action


Herbstvariante:
- Action Craft Sensation Design Pad "Grundge Dreams": 2 mal 21 x 19,5 cm
- Folia Transparentpapier weiß**: 29,7 x 20,8 cm und 11,9 x 9,9 cm **
- Papierreste orange (Fancy Paper vom Action), braun, Kraftpapier, Transparentpapier
- Studio Light Stanzform Wonderful Autums Blätter *
- Studio Light Stanzform Wonderful Autums Kürbis *
- Leinenfaden Tedi
- Knutseltool Engeltje* mit goldener Niete


Wintervariante:
- Königspapiere naturblau*: 2 mal 21 x 19,5 cm
- Folia Transparentpapier weiß**: 29,7 x 20,8 cm und 11,9 x 9,9 cm und Reste
- Glitterpapier vom Tedi
- Stanzform Schneeflocke**
- Create A Smile Stempel "Snowflake Whisper" *
- Ranger Embossing Pulver White Superfine **
- Ranger Embossing Pulver Clear Superfine **
- Tsukineko Versamark klar *
- Ranger Distress Oxide Chippes Sapphire **
- Marianne Design Rhinestones Klar *

Video abspielen

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++


+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++


+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

Video: Box mit dem Multi-Scoring-Board vom Action – Grundanleitung und Snickers Box

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch noch weitere Verwendungsmöglichkeiten für das Multi Scoring Board vom Action zeigen.
 
Meine Arbeitskollegin hat sich das Falzbrett auch gekauft und kam mit der beigefügten Anleitung für die Boxen garnicht kalr. Und ich auch nicht!
 
Daher möchte ich euch in diesem Video zeigen, wie man ganz schnell und einfach die passenden Maße für Boden und Deckel bekommt und wie man sich selbst eine passende Verpackung berechnen kann! Hierfür basteln wir eine Snickers-Box zum Verschenken.
 
Das Schnitt- und Falzmuster habe ich euch unten in eine PDF gepackt.
 
Viel Spaß beim Schauen 🙂
Material
  • Multi Scoring Board vom Action inkl. Puncher
  • Paper Fuel Papierschneider**
  • Schere
  • Flüssigkleber Tacky Glue vom Action
  • Kleber Flaschen**
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Papier für die Grund-Box: 15,2 x 15,2 cm Boden und 15,5 x 15,5 cm Deckel
  • Papier für Snickers-Box: 14,6 x 7,9 cm Boden und 14,8 x 8,1 cm Deckel
  • Für die dekorierten Snickers-Boxen habe ich dieses Material verwendet:
Video abspielen

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++


+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++


+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

Dino-Schultüte und Geschwister-Geschenke

Hallo ihr Lieben,

heute kommt der mittlere Sohn meiner Freundin in die Schule. Und da wollte ich ihm eine kleine Freude bereiten 🙂

Da habe ich eine kleine Schultüte mit einem Dino gewerkelt. ie Anleitung findet man überall auch auf YouTube oder Pinterest.

Die Geschwistergeschenke habe ich übrigens wie die Rucksack-Box für meinen Kleinen gemacht, damit die Mädels auch ihren Start in den Kindergarten bzw. die zweite Klasse versüßt bekommen.

 

Dino-Schultüte

Material
  • Cardstock DIN A4
  • Bleistift
  • Faden
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Krepppapier
  • Tacker
  • Schleifenband
  • Pailletten
  • Pentel Gel Roller 0,1mm
  • ausgedruckter Dino

Schritt 1

Man nehme ein entsprechend großes Stück Karton (in meinem Fall DIN A4) und binde einen Faden an einen Bleistift. Den Faden hält man an einer Ecke fest und zieht dann einen Viertelkreis. Diesen rollt man dann in die Größe zusammen die man haben möchte und schneidert den Überschuss ab. Dabei lässt man eine Klebelasche stehen.

Schritt 2

Die untere Ecke der Klebelasche abschrägen und dann doppelseitiges Klebeband aufbringen. Beide Seiten dann zusammenkleben. Wenn der Karton etwas dicker ist, kann er sich streuben… Ich habe die untere Spitze ein wenig mit Wasser benetzt, dann lässt sie sich besser in Form bringen.

An der Spitze unten habe ich noch einen Rest Designpapier aufgeklebt.

Schritt 3

Für den Deckel habe ich Krepppapier mit ein wenig Überstand zurecht geschnitten. Dann habe ich es quasi falschrum außen oben an der Schultüte festgetackert und am Ende umgeschlagen.

Schritt 4

Jetzt noch ein wenig Deko mit einem ausgedruckten Dino, Pailletten und einem selbst geschriebenen Etikett und die Schultüte mit dem passenden Band zu binden.

Fertig!

Geschwister-Geschenke Rucksack

Schaut euch hierzu gerne die Anleitung für die Rucksack-Box für meinen Kleinen an. Es unterscheidet sich eigentlich nur die Deko.

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Rucksack-Box zum Kindergarten-Start

Hallo ihr Lieben,

heute ist es soweit und unser Lieblingszwerg wird offiziell ein großes Kindergartenkind. Dank Corona durfte er zwar schon vorher von der Froschgruppe für die Kleinen in die Bärengruppe für die Großen wechseln, aber trotzdem möchte ich ihm zum Ferienende noch eine kleine Überraschung bereiten.

Und so möchte ich euch heute diese Rucksack-Box zeigen, dich ich mir aus einigen YouTube-Tutorials selbst errechnet und erstellt habe.

Material
  • DIN A4 Farbkarton
    • Hauptteil der Box: 26 x 21 cm
    • 2 Rückenriemen: 1 x 10,5 cm
    • 1 Halteriemen: 1 x 6,5 cm
    • 1 Verschluss: 1 x 3 cm
    • 1 Lasche für Verschluss: 1 x 3 cm
    • Reststück für Etikett
  • Designpapier (Rossmann Ideenwelt Motivpapier „Hot Foil“)
    • 6,5 x 6,5 cm
    • 6,4 x 14,5 cm
  • PaperFuel Schneid- und Falzbrett (Amazon)
  • Falzbein (Amazon)
  • Eckenabrunder (Wish)
  • Tacky Glue (Action)
  • Doppelseitiges Klebeband (Aliexpress)
  • Pentel Sign Brush Pen (Schwarz) (Amazon)
  • Pigma Signo 02 (Amazon im 6er-Set)
  • Pailletten (Tedi)

Schritt 1

Zuerst einmal das Schnittmuster. Die Box ist mit einem Schneid- und Falzbrett relativ einfach zurecht zu schneiden und zu falten. Das Dreieck für die mittleren Teile muss auch nicht unbedings vorgefalzt werden, es legt sich nach dem Kleben automatisch.

Ich habe als erstes ein DIN-A4-Blatt auf 21 x 26 cm gekürzt. Aus dem Reststück kann man später noch super die Riemen machen. Dann habe ich erst an der kurzen Seite bei 7 und 14 cm gefalzt. An der langen Seite dann bei 7, 11 und 18 cm falzen, wobei die 18cm-Falz nur jeweils von oben und unten bis zu der ersten Falz von der kurzen Seite gehen darf!

Dann habe ich mir entlang der Falzlinien die großen Rechtecke an der rechen Seite oben und unten rausgeschnitten und die restlichen Falzen an der langen Seite komplett eingeschnitten. Jetzt die kleineren mittleren Rechtecke noch in der Mitte bis jeweils zuer ersten Falz falzen. Dann kann man sie nach innen klappen und an den überstehenden Rechtecken oben und unten einfach im Schneidebrett Klebelaschen von ca. 1,5 cm Breite rausschneiden.

Schritt 2

Dann schneide ich mir das Designpapier zurecht. Ich habe mich in meinem Beispiel dafür entschieden die Verschlussklappe am Farbkarton und am Designpapier noch jeweils abzurunden. Dann klebe ich das Designpapier jeweils auf die markierten Flächen auf.

Schritt 3

Nun auf die Klebelaschen jeweils einen Streifen doppelseitiges Klebeband aufbringen. Nun klebe ich die Box an sich zusammen, indem ich die Klebelaschen bündig von hinten an die Seitenteile klebe.

Schritt 4

Den „Latz“ für vorne runde ich mir noch ein wenig mit dem Falzbein ab, damit die Klappe besser schließt. Dann klebe ich die Verschlusslasche unten an diese Klappe. In meinem Fall habe ich mit einem Einsteckstreifen gearbeitet, den ich mit Abstandsklebepads auf die Vorderseite der Tasche aufgeklebt habe. Das hat aber nicht soooo toll gehalten. Leider haben aber auch keine Magnete auf dem DSP gehaftet, da es zu dünn war… In der Not muss man sich zu helfen wissen. Ich habe also nachdem alles zusammengebaut war, ein wenig Tombow Multi auf die Schnalle aufgebracht und trocknen lassen, so löst sich die Lasche nicht so schnell ab.

Schritt 5

Nun noch die Riemchen alle ein wenig mit dem Falzbein abrunden und kleine Klebelaschen formen und dann die Box mit den Riemen, einem kleinen selbstgestalteten Etikett und ein paar Pailletten dekorieren.

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Gutschein-Box Frösche

Hallo ihr Lieben,

unsere kleinen Frösche werden zu großen Bären, Elefanten und Tausendfüsslern! Und obwohl die Kleinen – dank Corona – bereits in die „großen“ Kindergarten-Gruppen gewechselt sind und sich dort auch schon gut eingelebt haben, möchten wir uns natürlich ganz herzlich bei den drei super-duper Erzieherinnen bedanken! 🙂

Vielen lieben Dank, Katja, Sophia und Birgit, das ihr unseren Kindern so einen tollen Kindergartenstart ermöglicht habt!

Ich habe für die Drei ein paar Coesfeld-Gutscheine besorgt und sie kunterbunt verpackt. Natürlich mit froschiger Deko. Die Idee zu der Box habe ich bei der lieben Janine von Liebesfuchs gesehen, die sie schonmal in einem etwas älteren Video vorgebastelt hat (YouTube: Liebesfuchs – DIY Gutscheinbox).

Material
  • Papier: Hier nur die Grundmaße. Die Schnitt- und Falzmaße findet ihr in der Skizze zur Gutschein-Box. Dabei sind die Außenmaße diesmal auch in Inch angegeben, weil es so weniger krumme Werte gibt. Ihr könnt aber auch gern mit den angegebenen cm-Angaben basteln.
    • Bunter Cardstock in 9" x 7" (22,5 x 17,8 cm), in meinem Fall Cardstock-Mischung vom Woolworth
    • Dickeres DSP 7" x 5" (17,8 x 12,7 cm), in meinem Fall DécoTime DSL0887_06 mit Glitzer vom Action
    • Weißer Cardstock (12,3 x 7,2 cm) für außen, obendrauf faltkarten.com**
    • DSP (2,3 x 12,3 cm) für außen vorne
    • 2 DSP (2,3 x 7,2 cm) für außen Seitenteile
    • 2 Weißer Cardstock (12,3 x 5,3 cm) Innenteil-Deko oben und unten
    • Standardmaße Gutschein-/Bankkarte: 8,56 x 5,398 cm
    • gaaaaaaanz viele Frösche aus den Restpapieren....
  • Stempel:
    • Buchstabenstempel von Tedi
  • Stempelkissen
  • Stanze:
  • Sonstiges:

Schritt 1 – Die Grundbox

Als erstes habe ich die äußere Box zurecht geschnitten, gefalzt und zusammengeklebt. Dabei darauf achten, dass ihr quasi einen Unterboden und eine Klappe erstellt. Kleiner Tipp, wenn ihr Flüssigkleber verwendet: Damit der besser anziehen kann klammert das einfach kurz zusammen, dann müsst ihr nicht die ganze Zeit festhalten.

Dann habe ich mir aus etwas dickerem Designpapier das Innenleben ausgeschnitten und gefalzt. Für den Karten-Steckplatz in der Mitte habe ich eine Ettikett-Stanze genommen und mittig über der mittleren Falz ausgestanzt. Ein paar Millimeter über der mittleren Falz habe ich dann mit einem Cuttermesser noch ein paar Schlitze gemacht, sodass die Gutscheinkarte genau reinpasst und beim Aufklappen der Box stehen bleibt.

Schritt 2 – Die Außendeko

Soweit so gut… das war nicht schwer. Was mich mehr Zeit und Nerven gekostet hat, war die Deko. Hierfür habe ich für außen DSP für die Seiten verwendet und oben drauf ein weißes Stück Cardstock mit ausgestanzten Fröschen aus dem DSP angebracht. Die Frösche und die weiße Auflage habe ich noch an den Rändern in der Farbe der Box geinkt.

Für das Etikett habe ich das gleiche Set Stanzen verwendet wie innen für die Kartenaussparung. Hier habe ich ein größeres als Mattung aus dem bunten Tonpapier, dass ich auch für die Box verwendet habe, und ein kleineres, weißes für die Auflage ausgestanzt. Das kleinere habe ich dann auch noch in der Farbe der Box an den Rändern geinkt.Das Danke habe ich mit Stempeln in Schwarz aufgestempelt und mit Gelstiften bunt ausgemalt und dann ausgeschnitten. In der Farbe der Box habe ich dann noch den Namen der Erzieherin gelettert und auch mit der Schere ausgeschnitten. Dann musste nur noch alles aufeinander geklebt werden, wobei ich das Etikett mit Abstandsklebepads angebracht habe und den Rest mit Flüssigkleber.

Schritt 3 – Das Innenleben

Für die Deko des Kartenhalters habe ich 2 weiße Stücke Papier passend zurecht geschnitten und bunte Frösche ausgestanzt… jaaaa… die Stanze hat echt Betriebsstunden gemacht und ich bin froh, dass ich mich für eine Handstanze entschieden habe und nicht für einen Die für die Maschine!!!

Nachdem ich noch einen Gruß auf das weiße Papier gelettert habe und die Namen der Kinder auf die Kleinen Frösche geschrieben habe, habe ich die Frösche aufgeklebt und alles auf den DSP-Untergrund aufgebracht.

Damit die Karte nun in der Box steht, müssen die Kanten oben und unten, also in den Deckel und den Boden der Box eingeklebt werden. Dabei sollten die Kanten jeweils bündig abschließen.

Dann noch die Gutschein-Karte rein…

 

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++