Rucksack-Box zum Kindergarten-Start

Hallo ihr Lieben,

heute ist es soweit und unser Lieblingszwerg wird offiziell ein großes Kindergartenkind. Dank Corona durfte er zwar schon vorher von der Froschgruppe für die Kleinen in die Bärengruppe für die Großen wechseln, aber trotzdem möchte ich ihm zum Ferienende noch eine kleine Überraschung bereiten.

Und so möchte ich euch heute diese Rucksack-Box zeigen, dich ich mir aus einigen YouTube-Tutorials selbst errechnet und erstellt habe.

Material
  • DIN A4 Farbkarton
    • Hauptteil der Box: 26 x 21 cm
    • 2 Rückenriemen: 1 x 10,5 cm
    • 1 Halteriemen: 1 x 6,5 cm
    • 1 Verschluss: 1 x 3 cm
    • 1 Lasche für Verschluss: 1 x 3 cm
    • Reststück für Etikett
  • Designpapier (Rossmann Ideenwelt Motivpapier „Hot Foil“)
    • 6,5 x 6,5 cm
    • 6,4 x 14,5 cm
  • PaperFuel Schneid- und Falzbrett (Amazon)
  • Falzbein (Amazon)
  • Eckenabrunder (Wish)
  • Tacky Glue (Action)
  • Doppelseitiges Klebeband (Aliexpress)
  • Pentel Sign Brush Pen (Schwarz) (Amazon)
  • Pigma Signo 02 (Amazon im 6er-Set)
  • Pailletten (Tedi)

Schritt 1

Zuerst einmal das Schnittmuster. Die Box ist mit einem Schneid- und Falzbrett relativ einfach zurecht zu schneiden und zu falten. Das Dreieck für die mittleren Teile muss auch nicht unbedings vorgefalzt werden, es legt sich nach dem Kleben automatisch.

Ich habe als erstes ein DIN-A4-Blatt auf 21 x 26 cm gekürzt. Aus dem Reststück kann man später noch super die Riemen machen. Dann habe ich erst an der kurzen Seite bei 7 und 14 cm gefalzt. An der langen Seite dann bei 7, 11 und 18 cm falzen, wobei die 18cm-Falz nur jeweils von oben und unten bis zu der ersten Falz von der kurzen Seite gehen darf!

Dann habe ich mir entlang der Falzlinien die großen Rechtecke an der rechen Seite oben und unten rausgeschnitten und die restlichen Falzen an der langen Seite komplett eingeschnitten. Jetzt die kleineren mittleren Rechtecke noch in der Mitte bis jeweils zuer ersten Falz falzen. Dann kann man sie nach innen klappen und an den überstehenden Rechtecken oben und unten einfach im Schneidebrett Klebelaschen von ca. 1,5 cm Breite rausschneiden.

Schritt 2

Dann schneide ich mir das Designpapier zurecht. Ich habe mich in meinem Beispiel dafür entschieden die Verschlussklappe am Farbkarton und am Designpapier noch jeweils abzurunden. Dann klebe ich das Designpapier jeweils auf die markierten Flächen auf.

Schritt 3

Nun auf die Klebelaschen jeweils einen Streifen doppelseitiges Klebeband aufbringen. Nun klebe ich die Box an sich zusammen, indem ich die Klebelaschen bündig von hinten an die Seitenteile klebe.

Schritt 4

Den „Latz“ für vorne runde ich mir noch ein wenig mit dem Falzbein ab, damit die Klappe besser schließt. Dann klebe ich die Verschlusslasche unten an diese Klappe. In meinem Fall habe ich mit einem Einsteckstreifen gearbeitet, den ich mit Abstandsklebepads auf die Vorderseite der Tasche aufgeklebt habe. Das hat aber nicht soooo toll gehalten. Leider haben aber auch keine Magnete auf dem DSP gehaftet, da es zu dünn war… In der Not muss man sich zu helfen wissen. Ich habe also nachdem alles zusammengebaut war, ein wenig Tombow Multi auf die Schnalle aufgebracht und trocknen lassen, so löst sich die Lasche nicht so schnell ab.

Schritt 5

Nun noch die Riemchen alle ein wenig mit dem Falzbein abrunden und kleine Klebelaschen formen und dann die Box mit den Riemen, einem kleinen selbstgestalteten Etikett und ein paar Pailletten dekorieren.

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Ein Gedanke zu „Rucksack-Box zum Kindergarten-Start“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.