Grußkarte in meiner Lieblingsfarbe

Hallo ihr Lieben,

das tolle bei Faltkarten ist ja, dass es für alle Farben Cardstock mit passendem Designpapier, Stempelkissen und Sprühfarbe gibt! Ich habe heute mal eine kleine Karte in meiner Lieblingsfarbe Petrol gewerkelt.

Auf die weiße Grundkarte (14,8 x 21 cm, ||10,5 cm) habe ich eine Mattung aus CS in petrol mit den Maßen 10 x 14,3 cm aufgeklebt.

Dann habe ich mir aus dem Designpapier „Double Basic“ in petrol eine weitere Mattung (8 x 12,3 cm), das Fähnchen (6 x 12,3 cm), und den kleinsten Kreis zurecht geschnitten und gestanzt. Für die anderen Kreise habe ich jeweils einen aus weißem und petrolfarbenen Cardstock ausgestanzt.

Aus ein paar Reststücken habe ich mir noch ein Fähnchen für den Spruch erstellt. Dieser stammt aus dem Stempelset „Alles Liebe“ von Kulricke und ist mit dem Stempelkissen in Petrol gestempelt.

Nun alles zusammensetzen und noch mit ein wenig Garn, das ich noch hier hatte und das farblich ebenfalls super gepasst hat, verschönert – fertig!

Ich wünsche euch einen kreativen, schönen Tag!

Winterliche Gutscheinkarte mit Designpapier

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch passend zu unserer Monats-Challenge „Winter, Eis und Schnee“ (weitere Infos findet ihr in unserer Facebook-Gruppe „Kreatives mit Papier“) diese winterliche Gutscheinkarte, die ich aus dem wunderschönen Designpapier „Winterzauber“ von Faltkarten gewerkelt habe.

Verwendet habe ich:

Zuerst haben wir ein wenig Falzarbeit zu tun:

Das Designpapier falzen wir an der kurzen Seite bei 10 cm und an der langen Seite bei 14,5 cm. Dann schneiden wir eine Falzlinie an der langen Seite links von der Falz ein.
Dann wird eine Seite nach hinten geknickt.
Nun knicken wir am „doppelten“ Ende ein Dreieck bis zur Kante und kleben dies fest.
An der gegenüberliegenden Ecke falten wir ein kleineres Dreieck auch nach innen und kleben es fest. Das Dreieck endet ca. 3 cm von der Falz entfernt. In diesem Bild habe ich euch auch die späteren Klebestellen markiert.
Als erstes wird dann der Teil mit dem kleinen Dreieck nach innen geknickt.
Zum Schluss die Klappe mit dem großen Dreieck nach oben knicken und die Teile zusammenkleben (siehe markierte Stellen oben). Ich habe vor dem Kleben noch die weiße Lasche mit dem Distress Oxide eingefärbt. Muss man aber nicht unbedingt machen.

Dann ist das Grundgerüst schon fertig.

Für die Deko habe ich mir einen Wellenkreis und einen etwas kleineren Kreis aus weißem Cardstock ausgestanzt. Den Wellenkreis habe ich ebenfalls mit Hickory Smoke am Rand mit Hickory Smoke eingefärbt. Den Hintergrund auf dem Kreis habe ich mit dem Tannenbaum aus dem MFT-Stempelset gestaltet und ein paar Pünktchen mit einem Dotting-Tool gesetzt. Denn Spruch habe ich in Schwarz gestempelt.

Bei der Einlegekarte habe ich die Ecken abgerundet und den Rand noch etwas eingefärbt.

Den süßen Waschbären von MFT habe ich in schwarz gestempelt und mit Brushpens und einem Wassertankpinsel coloriert. Ich habe ihn dann etwas erhöht auf den Kreis aufgesetzt.

Bevor ich das Etikett aufgesetzt habe, habe ich noch zwei Streifen weißes Satinband mit doppelseitigem Klebeband festgeklebt.

Zum Schluss noch ein paar Glitzersteinchen – fertig! Ihr könnt in der vorderen Tasche zum Beispiel eine Gutschein-Karte im Scheckkarten-Format oder auch eine Gesichtsmaske oder ähnliches unterbringen.

Ich hoffe euch gefällt die Idee! Macht doch gerne auch mit bei der monatlichen Challenge – es gibt auch etwas zu gewinnen 🙂

Viel Glück wünsche ich euch – bleibt kreativ!

Video: Box für Schokolade und Rubbel-Los

Hallo ihr Lieben,

Hallo ihr Lieben,

 

Heute zeige ich euch eine etwas abgewandelte Gutschein-Geschenkbox, die ihr eventuell von meinem Blog (http://metime-kreativ.de/gutschein-box-froesche/) oder auch von der Janine von Liebesfuchs (DIY Gutscheinbox [tutorial | deutsch]) schon kennt. Diesmal möchte ich neben einem großen Rubbellos auch eine Schokolade mit unterbringen.

 

Gerade jetzt zu Corona-Zeiten eine super Geschenkidee – denn die meisten Geschäfte haben zu und ob man per Post seine bestellten Geschenke noch bekommt, ist auch irgendwie nicht ganz so sicher… und Schokolade und ein Los oder eine Gutscheinkarte bekommt man ja noch im Supermarkt. Und so schön verpackt ist es doch eine tolle kleine Aufmerksamkeit 🙂

 

Die Maße könnt ihr euch als Screenshot aus dem Video machen oder als Foto auf meinem Blog runterladen.

 

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Material
Video abspielen

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++


+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++


+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

„Es schneit“ – Schüttelkarte ohne Rand

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eine weihnachtliche Schüttelkarte ohne Rand. Sie ist ganz einfach nachgemacht. Man sollte nur darauf achten, keine allzu großen Streuartikel zu benutzen.

Für den Hintergrund habe ich das Designpapier „Winterzauber“ verwendet und mir auf 9,5 x 13,8 cm zurechtgeschnitten. Für die Mattung (10 x 14,3 cm) und die Ausstanzung des tollen Tannenbaums von Kulricke und das kleine Sternchen habe ich den mir den Cardstock in metallic-silber hergenommen.

Den Spruch von Rayer habe ich einfach direkt auf das Designpapier mit Embossing-Stempelkissen aufgestempelt und in weiß embossed. Dann habe ich noch das Bäumchen und den Stern auf den Aufleger geklebt.

Nun zum Schüttelelemet – echt einfach: Ich habe mir eine Kartenhülle genommen und die Mattung dort direkt in die untere linke Ecke hineingelegt. Dann habe ich mir die Folie an 2 Seiten (rechts und oben) ca. 1 cm vom Rand der Mattung entfernt abgeschnitten. Die anderen 2 Seiten bleiben geschlossen. An den offenen Seiten habe ich erst von innen einen Streifen doppelseitiges Klebeband angebracht und die rechte Seite verschlossen. Oben habe ich dann allerlei Streugut aus meiner Glitzerkiste eingefüllt und auch diese Seite mit dem Klebeband verschlossen. Schaut mal hier nach: Bei faltkarten.com sind gerade ganz viele neue Pailetten von Picket Fence Studio in den Shop eingezogen. Nun habe ich auf der Rückseite des Auflegers noch jeweils eine Bahn doppelseitiges Klebeband aufgegeben und die unschönen, geklebten Seiten umgeschlagen.

Dann das Ganze (am besten auch mit doppelseitigem Klebeband) auf die Mattung kleben und auf der weißen Grundkarte aufbringen – fertig!

Videoanleitung: Lichterbox „Schneeflocke“

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eine winterliche Lichtbox. Die Grundanleitung habe ich bei kreativblogbyclaudi gesehen und sie von der Größe an meine Stanzen angepasst. Außerdem zeige ich euch auch eine eher herbstliche Variante.

Da das Video spät abends entstanden ist, bin ich ein wenig verpeilt und ich verspreche euch ihr werdet einige Male zumindest schmunzeln müssen 😉 Aber naja… jetzt weiß ich, dass ich eher früher drehen sollte.

 

Material

Beide Varianten:

- Love2Craft Stanz- und Prägemaschine
- Paperfuel Schneid- und Falzbrett **
- Doppelseitiges Klebeband dünn **
- Tacky Glue vom Action


Herbstvariante:
- Action Craft Sensation Design Pad "Grundge Dreams": 2 mal 21 x 19,5 cm
- Folia Transparentpapier weiß**: 29,7 x 20,8 cm und 11,9 x 9,9 cm **
- Papierreste orange (Fancy Paper vom Action), braun, Kraftpapier, Transparentpapier
- Studio Light Stanzform Wonderful Autums Blätter *
- Studio Light Stanzform Wonderful Autums Kürbis *
- Leinenfaden Tedi
- Knutseltool Engeltje* mit goldener Niete


Wintervariante:
- Königspapiere naturblau*: 2 mal 21 x 19,5 cm
- Folia Transparentpapier weiß**: 29,7 x 20,8 cm und 11,9 x 9,9 cm und Reste
- Glitterpapier vom Tedi
- Stanzform Schneeflocke**
- Create A Smile Stempel "Snowflake Whisper" *
- Ranger Embossing Pulver White Superfine **
- Ranger Embossing Pulver Clear Superfine **
- Tsukineko Versamark klar *
- Ranger Distress Oxide Chippes Sapphire **
- Marianne Design Rhinestones Klar *

Video abspielen

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++


+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++


+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

Herbstliche Karte mit einer neuen Embossing-Technik

Hallo ihr Lieben,

funkelt diese Karte nicht schön? Ich habe mal etwas Neues mit meinem Versamark und Embossingpulver angestellt.
 
Alle verarbeiteten Materialien lagen noch von vorherigen Werkeleien auf meinem Basteltisch und ich finde es immer super auch alles was man so schon vorgeschnitten und gestanzt hat auch zu verwerten. Dabei kommt nicht immer ein tolles Ergebnis zustande, aber dieses Mal finde ich es echt schön 🙂
 
Schaut euch gerne an, wie die Karte entstanden ist.

 

 

Material

Schritt 1 – Zuschneiden und Stanzen

Den Aufleger zuschneiden und den Kreis im oberen Drittel ausstanzen. Auch die Bäume schonmal ausstanzen und an den Seiten ein wenig mit einem dunklen Braunton brushen. (Wenn ihr mehr über das Fuchs-Stanzset vom Action wissen möchtet, dann schaut euch doch mal dieses Video an: Herbstliche Geburtstagskarte mit der Fuchs-Stanze vom Action

Ich habe auch schonmal die Blätter aus dem Designpapier ausgeschnitten und noch ein paar Blätter aus Transparentpapier ausgestanzt. Für den Hintergrund im Kreis habe ich mir ca. 9,5 x 9,5 cm von dem Designpapier zurechtgeschnitten.

Schritt 2 – Stempeln und Embossen

Die Embossing-Technik für den Rahmen habe ich auf Instagram entdeckt und musste sie direkt mal nachmachen. Ich habe einfach einen Notizzettel zusammen geknüdelt und hiermit ein wenig Versamark aufgenommen. Dann hab ich es einfach wild über den gesamten Rahmen gestempelt und in Gold heiß embossed.

Nun noch kurz den Spruch in dem gleichen Braun wie die Bäume gebrusht sind auf ein Reststück Kraftpapier aufstempeln und mit einer Schere gerade ausschneiden, sodass noch ein schmaler Rand bleibt.

Schritt 3 – Alles zusammenkleben

Das Designpapier habe ich als erstes in den Hintergrund geklebt. Darüber kommt dann der Rahmen-Aufleger mit Abstandsklebeband.

Die Bäume habe ich mit Flüssigkleber auf dem Rahmen befestigt und in der Aussparung noch ein paar Abstandsklebepads dahinter geklebt.

Nun noch die Blätter arangieren und mit Flüssigkleber fixieren. Den Spruch mit Abstandsklebepads aufsetzen…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

++++ Links mit * sind einfach nur Produktlinks zu Shops, bei denen ich gern selbst einkaufe und die ich gern unterstütze! Links mit ** sind Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas kauft, dann zahlt ihr nicht mehr, aber ich erhalte eine kleine Provision ++++

Video: Geburtstagskarte mit überstehenden Schmetterlingen

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eine verspielte Geburtstagskarte, bei der die Schmetterlinge quasi aus der Karte „rausfliegen“. Außerdem sind sie auch auf der Innenseite noch sichtbar.

 
Viel Spaß beim Schauen 🙂
Material

 

** Affiliate-Link: Wenn ihr hier klickt, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr!

Video abspielen

+++ Unbezahlte Werbung wegen Nennung +++

 

+++ Mit ** gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr die Produkte hierüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr! +++

 

+++ Mit * gekennzeichnete Links sind Verlinkungen auf die entsprechende Produktseite. Hier erhalte ich keinerlei Provision. Ich möchte diese Shops einfach nur unterstützen, weil ich sie sehr mag! +++

Herbstliche Lesezeichen-Karte zum Geburtstag

Hallo ihr Lieben,

verschenkt ihr auch so gerne Bücher wie ich? Passend hierzu habe ich heute eine Lesezeichenkarte gewerkelt. Und passend zum Wetter ist diese schön herbstlich ausgefallen.

Ist es bei euch auch nur am regnen? Naja… sehen wir es positiv! Schönstes Bastelwetter 😉

 

Material
  • Action Doppelkarten Kraftpapier: 13 x 13 cm
  • Designpapier vom Woolworth: 12,5 x 12,5 cm
  • Kraftpapier aus dem 3er Actionblock: 10 x 10 cm
  • Streifen Kraftpapier 1,5 inch x 10 cm (Passt am besten in die Ettikettstanze)
  • Streifen Designpapier: 1 1/4 inch x 9,5 cm
  • Streifen Folia Transparentpapier ca. 3 x 12 cm (an den Rändern gerissen)
  • Rechteckstanze (Aliexpress) 10 x 10 cm
  • Ideen mit Herz Kombi-Etikettenstanze
  • Versamark Stempelkissen
  • Memento Dew Drops Espresso Truffle
  • Wow Embossing Pulver Gold rich regular
  • Stempel Viva Decor "Blätter"
  • Stempel Karten-Kunst "Labelwriter zum Geburtstag"
  • Stempel Karten-Kunst "Kombi-Set Grüße 2"
  • Embelishment "Leaves" vom Action
  • Leinenfaden vom Tedi
  • Nuvo Crystal Drops Gold Rich
  • Ranger Embossingpuder Clear superfine
  • Action Tacky Glue
  • Doppelseitiges Klebeband

Schritt 1 –  Alle Papiere zurecht schneiden

Die Aufleger zuschneiden und das Quadrat aus dem Kraftpapier ausstanzen. Auch die Teile für das Lesezeichen zuschneiden und mit der Ettikettenstanze an einem Ende in Form stanzen. Den Streifen aus dem Transparentpapier habe ich mir auch schonmal passend gerissen.

Schritt 2 – Stempeln und embossen

Als erstes stempele ich die Blätter mit Versamark auf das Quadrat aus Kraftpapier bis es mir gefällt. Natürlich gehe ich davor noch mit meinem Embossing Buddy über das Papier.

Dann streue ich das goldene Embossing Pulver auf und erhitze es mit dem Heißluftföhn.

Da ich die Sachen gerade parat habe, stempele ich auch den Spruch auf das Lesezeichen auf und embosse es ebenfalls in Gold. Hierzu nutze ich meine Stempelhilfe, damit es auch gerade wird.

Dann habe ich mit dem Dunkelbraun das „Herzlichen Glückwunsch“ auf und streue direkt das klare Embossingpuder auf. Zusätzliches Versamark ist hier nicht nötig, da die Farbe auf dem Transparentpapier lang genug feucht bleibt. Nach demr Erhitzen verschmiert auch nichts mehr.

Schritt 3 – Alles zusammenfügen

Bevor ich die einzelnen Aufleger mit Flüssigkleber aufklebe, bringe ich mir erstmal das Transparentpapier auf dem Quadrat aus Kraftpapier an. Dafür klebe ich von hinten an beiden Seiten doppelseitiges Klebeband an und knicke mir die Seiten des Transparentpapiers nach hinten, um es zu befestigen.

Dann klebe ich die Aufleger auf die Karte und das Designpapier auf das Lesezeichen.

Schritt 4 – Die Deko

Am Lesezeichen bringe ich Leinenfaden und ein kleines Blatt-Embellishment an.

Damit das Transparentpapier vorne nicht absteht, klebe ich auch an einer Ecke noch ein größeres Blatt darüber. Außerdem bringe ich noch ein paar Nuvo Drops auf dem Spruchbanner an.

Dann nur noch das Lesezeichen hinter das Spruch-Banner kleben…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Video: Herbstliche Geburtstagskarte mit der Fuchs-Stanze vom Action

Hallo ihr Lieben,

bei dem Schmuddelwetter draußen fällt es mir leicht nun langam von sommerlichen Karten auf herbstliche Designs umzustellen. Geht es euch auch so?
 
Dabei kam mir meine neue Fuchs-Stanzen vom Action gerade recht. Ist sie nicht zuckersüß?
 
Kombiniert mit ein wenig Designpapier entstand ganz schnell diese schöne Karte!
 
Aber schaut gern selbst!
Material
  • Grundkarte in DIN A6 (Glüxx Agent, Amazon): 21 x  14,8 cm, || 10,5 cm
  • Aufleger Kraftpapier (aus dem 3er Action-Block): 10 x 14,3 cm
  • Mattung für Spruch Etikett: 7,5 x 10 cm
  • Spruch-Etikett: 7 x 10 cm
  • Reststücke Kraftpapier, Schwarz, Weiß, Orange für die Ausstanzungen
  • Stanzform Love2Craft (Action)
  • Rechteck-Stanzform (Aliexpress)
  • Stempelset Create A Smile "Viel Glück"
  • Versamark Stempelkissen
  • Memento Dew Drops Morocco und Espresso Truffle
  • Schwarzer Glitzerstift
  • Fingerschwämmchen
  • Wow! Embossing Powder Gold regular
  • Nellie's Choice Stempelhilfe
  • Paper Fuel Falz- und Schneidbrett
  • Flüssigkleber
  • Abstandsklebepads 1mm
Video abspielen

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Geburtstagskarten mit „Blühendes Banner“ von Stampin Up

Hallo ihr Lieben,

ich wollte unbedingt meine neuen Stanzformen von Stampin Up ausprobieren… sind die nicht zauberhaft???
 
Nicht so zauberhaft fand ich alledings, die ganzen kleinen Ausstanzungen auszulösen. Ich brauche unbedingd dieses Bürsten-Dings, damit das schneller und einfacher geht… es nervt!
 
Die erste Karte habe ich mir aus dem StampinUp-Katalog ein wenig abgeguckt und den Strauß einfach coloriert.
 
Bei der zweiten Karte habe ich Designpapier im Hintergrund benutzt und mir einen eigenen, kleinen Rahmen gestanzt.
 
Lest selbst, wie die Karten genau entstanden sind.

Karte 1: Ein Strauß lieber Wünsche

Material
  • Glüxx Agent Karten Set DIN A6 in weiß
  • Kippers Hobby Aquarellpapier in DIN A6 für die Ausstanzung, die Coloriert werden.
  • HEMA Extra dicke Karten DIN A6 für die Ausstanzungen
  • Falzkarten Cardstock Elfenbein für die Banner
  • Stampin Up Stanzformen "Blühendes Banner"
  • Stampin Up Stempelset "Handgemalt"
  • Memento Dew Drops Grey Flannel
  • Karin Markers Pro (201 Skin, 075 Burgundy, 253 Grass, 281 Olive Green, 071 Lime Green)
  • Edding 1340 Farbe 005 (Gelb)
  • Pentel Aquash medium Wassertankpinsel
  • Nuvo Crystsal Drops Ivory Seashell
  • Action Tacky Glue
  • Abstandsklebepads
  • Alina Craft Doppelseitige Klebefolie

Ich muss echt sagen, die Karte hat gefühlt eine Ewigkeit gedauert, weil ich soooo viele kleine Ausstanzungen entfernen musste. Wer so ein tolles Bürstentool hat, ist echt besser dran als ich 😉

Schritt 1

Als erstes habe ich den Blumenstrauß ausgestanzt und war ziemlich lange damit beschäftigt, die Ausstanzungen rauszupulen….. Übrigens habe ich für den obstersten Aquarellpapier genommen und noch 2 weitere aus Cardstock ausgestanzt, die ich mit doppelseitiger Klebefolie präpariert habe. So muss man nachher nicht alles mit Flüssigkleber einschmieren.

Ich habe ihn dann mit einem Wassertankpinsel und ein wenig Farbe aus den Brushpens ganz schnell und einfach coloriert. Dann erstmal zum trocknen zur Seite legen.

Schritt 2

Für das Banner habe ich den Teil der Stanze erneut ausgestanzt und das Banner ausgeschnitten. Dann habe ich in meiner Stempelhilfe das Banner passend für den Stempel positioniert (dieser ist nämlich zusammen). Für den Spruch habe ich ein dunkles Grau gewählt, da mir Schwarz zu hart gewesen wäre.

Schritt 3

Jetzt gehts ans Zusammensetzen der ganzen Stanzteile mit der Grundkarte.

Jetzt habe ich mich wieder dem Blumenstrauß gewidmet und die beiden unteren Lagen aufeinander geklebt. Dann habe ich den colorierten Strauß mit Tacky Glue oben aufgeklebt und das Ganze dann wiederum auf die Grundkarte aufgebracht.

Dann habe ich noch das Banner mit Abstandsklebepads auf den Strauß aufgebracht.

Schritt 4

Nun noch ein bisschen Deko mit Nuvo Crystal Drops uuund…

Fertig!

Karte 2: Fensterkarte mit blumigem Glückwunsch

Material
  • Glüxx Agent Karten Set DIN A6 in weiß
  • HEMA Extra dicke Karten DIN A6 für die Ausstanzungen
  • Craft Sensations Designpad "Feeling Happy"
  • Aliexpress Rechteck-Stanzen (11,2 x 8,2 cm und 10 x 7 cm)
  • Stampin Up Stanzformen "Blühendes Banner"
  • Karten-Kunst "Kombi-Set Grüße 2"
  • Memento Dew Drops Angel Pink, Love Letter, Morocco, Tangelo)
  • Nuvo Crystsal Drops Ivory Seashell
  • Action Tacky Glue
  • Abstandsklebepads

Schritt 1

Als erstes habe ich alle Stanzteile ausgestanzt.

Für den Rahmen habe ich 2 Rechteckstanzen so mit Washi-Tape aneinander geklebt, dass er gleichmäßiger Rand entsteht. Diesen habe ich dann 3 mal übereinander geklebt. Das ganze habe ich erstmal unter was schweres – in diesem Fall meine Stemepelhilfe – gelegt und trocknen lassen.

Das Designpapier habe ich dann mit dem größeren Rechteck allein ausgestanzt, so passt es perfekt in den Rahmen.

Zu guter Letzt habe ich dann noch einen Teil des Blumenstraußes ausgestanzt und auch alle Kleinteile entfernt…. Mir ist noch eingefallen, dass man die Blümchen auch noch super hätte mit Wink of Stella beglitzern können.

Schritt 2

Jetzt habe ich alle Stanzteile mit Flüssigkleber aufeinander geklebt. Dabei aufpassen, dass man wirklich nur ganz wenig Kleber verwendet. Ich habe so ein kleines Fläscchen mit einer stumpfen Spritenspitze, in das ich mir den Tacky Glue immer umfülle. Damit geht das super und man hat länger was von seinem Kleber.

Schritt 3

Um den Spruch aufzustempeln habe ich mir die Grundkarte in meiner Stempelhilfe fixiert und mir das Fenster so aufgelegt, wie es später kleben soll. Dementsprechend habe ich mir dann den Stempel für den Spruch positioniert. Für den mehrfarbigen Stempelabdruck habe ich den Stempel mit mehreren Stempelfarben eingefärbt. Für einen klaren Abdruck habe ich mehrmals gestempelt.

Schritt 4

Jetzt das Fenster aufkleben und mit ein paar Nuvo Crystal Drops verzieren…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Hochzeitskarten mit Designpapier vom Action

Hallo ihr Lieben,

auf meinem letzten Streifzug beim Action ist dieses wunderschöne Designpapier in meinen Einkaufswagen gehüpft.
 
Un wofür eignen sich so schöne Blumenbilder besser als für Hochzeitskarten?!
 
Na gut, ich gebe zu, die kleinere kann auch einfach so als Glückwunsch-Karte, z.B. zum Geburtstag genutzt werden.
 
Ich habe mich ein wenig in die Vintage-Richtung gewagt, was ja sonst so gar nicht meins ist…. ich hoffe es gefällt euch 🙂

Karte 1: Große Karte mit Herz

Material
  • Action Doppelkarten Kraft: 15 x 15 cm
  • Craft Sensations Designpad "Grundge Dreams": Aufleger 14 x 14 cm
  • Tedi Designblock Metallic
  • Folia Transparentpapier
  • Charlie & Paulchen Stanzform "Ja Kalligrafie"
  • Wish Herz-Stanzform
  • Wish Stempel "Herzlichen Glückwunsch"
  • Memento Dew Drops Bamboo Leaves, Olive Grove
  • Versamark
  • Wow Embossing Powder Gold Rich regular
  • Nuvo Crystal Drops "Bright Gold"
  • Paper Fuel Schneid- und Falzbrett
  • Ranger Ink Blending Tool
  • Action Tacky Glue
  • Embossing-Föhn

Schritt 1

Das Designpapier zuschneiden. Ich habe vom Rand aus noch ein wenig in passenden Grün-Tönen gebrusht, weil mir der obere Teil zu weiß war.

Schritt 2

Dann habe ich alles ausgestanzt. Das Herz aus Transparentpapier und das „Ja“ aus Gold-Papier. Das Ja habe ich dann mit ganz wenig Tacky Glue auf das Herz aufgeklebt.

Schritt 3

Unten auf die Karte habe ich dann den Spruch mit Versamark aufgebracht und in gold embossed. Da das Ja so geschnörkelt ist, habe ich hierzu eine sehr schlichte Schriftart gewählt.

Schritt 4

Das Herz nun auf den Aufleger aufbringen. Hierzu nur ein wenig Kleber auf die Rückseite des Transparent-Papiers aufbringen, wo das Ja drüber ist, sonst scheinen Klebespuren durch.

Schritt 5

Den Aufleger nun mittig auf die Grundkarte kleben…

Fertig!

Karte 2: Blumige Glückwunsch-Karte

Material
  • Action Doppelkarten kraft: DIN A6 = 21 x 14,8 cm ||10,5 cm
  • Craft Sensations Designpad "Grundge Dreams": Aufleger 14 x 9 cm
  • creative-depot Stempelset "Zarte Grüße"
  • Versamark
  • Wow Embossing Powder Gold Rich regular
  • Wish Eckenabrunder
  • Tedi Selbstklebende Spitze
  • Hobby Flora Embellishments "Leaves"
  • Tedi Leinenfaden
  • Paper Fuel Schneid- und Falzbrett
  • Glossy Accents
  • Action Abstandsklebeband

Schritt 1

Den Aufleger zuschneiden und Ecken abrunden.

Schritt 2

Den Spruch mit Versamark aufstempeln und in gold embossen.

Schritt 3

Ich habe dann erst die auf 14 cm zugeschnittene Spitze unten auf die Karte geklebt und dann den Aufleger mit Abstandsklebeband darüber, sodass sie nur leicht unten drunter her lugt.

Schritt 4

Den Leinenfaden habe ich oben als Schlinge geknotet und dann durch die Öse des Embellishments gefrimelt. Beides habe ich mit Glossy Accents, was hierzu ein sehr starker Kleber ist, festgeklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Baby-Karten mit Stanzen von Charlie & Paulchen

Hallo ihr Lieben,

heute konnte ich nach dem ganzen Umbau- und Kindergartenstart-Stress malwieder was neues ausprobieren 🙂

Ich habe mir einige Stanzen und Stempel bei Charlie & Paulchen bestellt. Und da mein Cousin gerade zum zweiten Mal Papa von Mattes geworden ist, habe ich als erstes Babykarten gewerkelt.

Ich liebe die schlichte Stanze, die man perfekt für schnelle Karten nutzen kann. Neben dem Kinderwagen sind im Stanzenset auch noch Luftballons, Brautpaar und Sektgläser mit dabei, sodass man für jeden Anlass das passende Bildchen hat 🙂

In dem Designpapier-Block war auch gleich das passende Papier für eine Mädchen-Karte drin, also habe ich direkt noch eine in rose gebastelt.

Welche gefällt euch besser?

 

Karte 1: Babykarte für Jungs

Material
  • Action Doppelkarten weiß: 15 x 15 cm
  • HEMA Extra dicke Postkarten: Stanzungen
  • Craft Sensations Designpad "Happy": Aufleger 14 x 14 cm
  • Charlie & Paulchen Stanzen "Glückwunsch Kombi"
  • Wish Wimpelfähnchen mit Buchstaben
  • Ranger Distress Oxide "Peacock Feathers"
  • Fingerschwämmchen
  • Tedi Baumwollband blau
  • Nuvo Crystal Drops "Gloss - Simply White"
  • Paper Fuel Schneid- und Falzbrett
  • Ranger Glossy Accents
  • Action Tacky Glue
  • Abstandsklebepads

Schritt 1

Den Aufleger zuschneiden und Stanzteile aus weißem Cardstock ausschneiden. Die Stanzteile habe ich dann mit dem Fingerschwämmchen noch ganz leicht eingefärbt, das Glückwunsch nur am Rand ein wenig gebrusht.

Schritt 2

Das Glückwunsch mit Flüssigkleber und den Kinderwagen darüber mit Abstandsklebepads aufkleben. Das Band zurechtschneiden und mit einer Spur aus Glossy Accents festkleben. Kleine Schleifchen binden und an den Enden ebenfalls mit Glossy Accents aufkleben.

Die Wimpel habe ich mir erst angeordnet und dann nur ganz oben ein wenig Flüssigkleber zum befestigen aufgebracht.

Schritt 3

Den Aufleger mittig auf die Grundkarte kleben. Hierzu habe ich auch Flüssigkleber verwendet. Dann habe ich den Kinderwagen noch mit Glossy Accents zum Strahlen gebracht und hier und dort noch ein paar Chrystal Drops verteilt.

Fertig!

Karte 2: Babykarte für Mädchen

Material
  • Action Doppelkarten weiß: 15 x 15 cm
  • HEMA Extra dicke Postkarten: Stanzungen
  • Craft Sensations Designpad "Happy": Aufleger 14 x 14 cm
  • Charlie & Paulchen Stanzen "Glückwunsch Kombi"
  • Tedi Schmuckband altrose, 2,5 cm breit
  • Déco Time Pear Stickers
  • Wink Of Stella
  • Paper Fuel Schneid- und Falzbrett
  • Action Tacky Glue
  • Abstandsklebepads

Schritt 1

Den Aufleger zuschneiden und Stanzteile aus weißem Cardstock ausschneiden.

Schritt 2

Das Band zurechtschneiden und mit doppelseitigem Klebeband auf der Rückseite befestigen. Ich habe anschließend noch etwas Klebeband auf die Rückseite des Bands geklebt, damit es nicht so absteht. Das Glückwunsch mit Flüssigkleber und den Kinderwagen darüber mit Abstandsklebepads aufkleben.

Schritt 3

Den Aufleger mittig auf die Grundkarte kleben. Hierzu habe ich auch Flüssigkleber verwendet. Dann habe ich den Kinderwagen noch mit Wink of Stella beglitzert und die Halbperlen aufgeklebt.

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Rucksack-Box zum Kindergarten-Start

Hallo ihr Lieben,

heute ist es soweit und unser Lieblingszwerg wird offiziell ein großes Kindergartenkind. Dank Corona durfte er zwar schon vorher von der Froschgruppe für die Kleinen in die Bärengruppe für die Großen wechseln, aber trotzdem möchte ich ihm zum Ferienende noch eine kleine Überraschung bereiten.

Und so möchte ich euch heute diese Rucksack-Box zeigen, dich ich mir aus einigen YouTube-Tutorials selbst errechnet und erstellt habe.

Material
  • DIN A4 Farbkarton
    • Hauptteil der Box: 26 x 21 cm
    • 2 Rückenriemen: 1 x 10,5 cm
    • 1 Halteriemen: 1 x 6,5 cm
    • 1 Verschluss: 1 x 3 cm
    • 1 Lasche für Verschluss: 1 x 3 cm
    • Reststück für Etikett
  • Designpapier (Rossmann Ideenwelt Motivpapier „Hot Foil“)
    • 6,5 x 6,5 cm
    • 6,4 x 14,5 cm
  • PaperFuel Schneid- und Falzbrett (Amazon)
  • Falzbein (Amazon)
  • Eckenabrunder (Wish)
  • Tacky Glue (Action)
  • Doppelseitiges Klebeband (Aliexpress)
  • Pentel Sign Brush Pen (Schwarz) (Amazon)
  • Pigma Signo 02 (Amazon im 6er-Set)
  • Pailletten (Tedi)

Schritt 1

Zuerst einmal das Schnittmuster. Die Box ist mit einem Schneid- und Falzbrett relativ einfach zurecht zu schneiden und zu falten. Das Dreieck für die mittleren Teile muss auch nicht unbedings vorgefalzt werden, es legt sich nach dem Kleben automatisch.

Ich habe als erstes ein DIN-A4-Blatt auf 21 x 26 cm gekürzt. Aus dem Reststück kann man später noch super die Riemen machen. Dann habe ich erst an der kurzen Seite bei 7 und 14 cm gefalzt. An der langen Seite dann bei 7, 11 und 18 cm falzen, wobei die 18cm-Falz nur jeweils von oben und unten bis zu der ersten Falz von der kurzen Seite gehen darf!

Dann habe ich mir entlang der Falzlinien die großen Rechtecke an der rechen Seite oben und unten rausgeschnitten und die restlichen Falzen an der langen Seite komplett eingeschnitten. Jetzt die kleineren mittleren Rechtecke noch in der Mitte bis jeweils zuer ersten Falz falzen. Dann kann man sie nach innen klappen und an den überstehenden Rechtecken oben und unten einfach im Schneidebrett Klebelaschen von ca. 1,5 cm Breite rausschneiden.

Schritt 2

Dann schneide ich mir das Designpapier zurecht. Ich habe mich in meinem Beispiel dafür entschieden die Verschlussklappe am Farbkarton und am Designpapier noch jeweils abzurunden. Dann klebe ich das Designpapier jeweils auf die markierten Flächen auf.

Schritt 3

Nun auf die Klebelaschen jeweils einen Streifen doppelseitiges Klebeband aufbringen. Nun klebe ich die Box an sich zusammen, indem ich die Klebelaschen bündig von hinten an die Seitenteile klebe.

Schritt 4

Den „Latz“ für vorne runde ich mir noch ein wenig mit dem Falzbein ab, damit die Klappe besser schließt. Dann klebe ich die Verschlusslasche unten an diese Klappe. In meinem Fall habe ich mit einem Einsteckstreifen gearbeitet, den ich mit Abstandsklebepads auf die Vorderseite der Tasche aufgeklebt habe. Das hat aber nicht soooo toll gehalten. Leider haben aber auch keine Magnete auf dem DSP gehaftet, da es zu dünn war… In der Not muss man sich zu helfen wissen. Ich habe also nachdem alles zusammengebaut war, ein wenig Tombow Multi auf die Schnalle aufgebracht und trocknen lassen, so löst sich die Lasche nicht so schnell ab.

Schritt 5

Nun noch die Riemchen alle ein wenig mit dem Falzbein abrunden und kleine Klebelaschen formen und dann die Box mit den Riemen, einem kleinen selbstgestalteten Etikett und ein paar Pailletten dekorieren.

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Slider-Karte zum Kindergeburtstag

Hallo ihr Lieben,

jetzt war es hier eine Zeit lang ziemlich ruhig. Ich habe meine Bastelecke vergrößert 🤗 Also das Büro neu angestrichen, 2 Mal beim Ikea gewesen, Möbel aufgebaut und alles neu einsortiert… Zweimal dürft ihr raten was am längsten gedauert hat… Natürlich das Sortieren, Beschriften und Organisieren. Und ehrlich gesagt, bin ich damit noch nicht ganz fertig 🙈 Möchtet ihr denn meinen neuen Bastelbereich mal sehen? Dann würde ich hier mal ein paar Fotos einstellen und auch einige DIYs für meine Bastelaufbewahrung zeigen. Schreibt es mir doch einfach mal in die Kommentare, was euch besonders interessieren würde.

Nun aber zur heutigen Karte…

Meine Patentochter wird bald 2 Jahre alt. Und da in diesem Alter eher Tiere und Action und weniger Text im Vordergrund stehen, habe ich diese Slider-Karte mit meiner Lieblings-Critter-Crew von Avery Elle gewerkelt. Natürlich auch mit gaaaaanz viel Glitzer 😉

Inspiriert hat mich für diese Karte übrigens „Der Stempler“ Tim Lauer, der einen echt tollen Youtube-Kanal hat.

 

Der Mechanismus ist ziemlich einfach zu bauen. Schaut euch mal die Anleitung an:

Slider-Karte

Zuerst habe ich den großen Stempel mit schwarz aufgestempelt und mit meinen Aquarellstifte und Wassertankpinsel coloriert. Hier und da habe ich noch kleine Details mit einem silbernen und einem weißen Gelstift aufgemalt. Das ganze habe ich dann ausgeschnitten. Außerdem habe ich einen kleinen Ballon aus lila Fotokarton ausgestanzt und an der unteren rechten Seite noch mit einem etwas dunkleren Lilaton gebrusht, sodass es wie ein kleiner Schatten aussieht. Die 2 habe ich mit dem silbernen Gelstift selbst aufgemalt.

Als alles trocken war, habe ich komplett Versamark aufgebracht und das ganze mit Glitzer-Embossingpuder zum Strahlen gebracht.

Dann habe ich mir das Designpapier zurechtgeschnitten und gefalzt (Maße in der Materialliste). Am unteren Ende der Vorderseite habe ich dann mit jeweils ca. 2 cm Abstand zum Rand einen Schlitz mit meinem Schneidebrett gemacht.

Für den Mechanismus habe ich mir noch einen Einleger aus weißem Cardstock und einen Reststreifen aus lila Karton ausgeschnitten. Den sieht man aber nicht, es würde also auch ein weißer reichen.

Unten am Streifen habe ich Abstandsklebepads aufgebracht. Dann den Streifen mit den Klebepads vorne ganz in den Schlitz einstecken, sodass einen nur noch die Klebepads angucken. Ich habe mir den Streifen dann nach ganz links geschoben und das große Stempelbild an der passenden Position auf die Klebepads aufkleben. Hinten habe ich noch relativ weit links auf dem Stempelbild ebenfalls Aufkleber aufgebracht aber die Schutzfolie dran gelassen, damit es noch gut slided.

Jetzt kann man wunderbar sehen, wo der Stempel gut hinpasst. Ich habe ihn ebenfalls mit Versamark aufgestempelt und schwarz embossed. Eigentlich wollte ich ihn einfach in dunkellila stempeln, da das DSP aber folierte Punkte hat, hat das ziemlich bescheiden ausgesehen.

An der rechten Seite des DSPs habe ich mit einer Lochstanze noch Eingriffe gestanzt, damit man den Einleger besser rausziehen kann.

Den innenliegenden Einleger haben ich an den Rändern noch lila gebrusht. Hier ist nachher Platz für eine persönliche Botschaft.

Nun habe ich doppelseitiges Klebeband an der Klebelasche und ganz schmal auf der linken Seite des DSPs und auf dem Streifen für den Mechanismus in der Innenseite des DSPs (von den Abstandsklebepads aus gesehen auf die Rückseite) aufgebracht. Die Innenkarte habe ich mir dann rechts passend aufgelegt und auf den positionierten Streifen festgeklebt. Dann noch das DSP zu klappen und an den Rändern festkleben. Nun einmal probesliden!

Den vorgestanzten Ballon habe ich ziemlich weit rechts flach aufgebracht, damit er den Ziehmechanismus nicht stört, und ein Band in schwarz dran gemalt. Dann noch ein kleines Loch in den Einleger gestanzt und ein Bändchen befestigt, damit der Beschenkte auch weiß wo er ziehen muss – fertig!

Material

  • Designpapier (Rossmann Ideenwelt Motivpapier „Hot Foil“) (21 x 14,5 cm; || 10, 20 cm)
  • Karten extra dickes Papier (Hema) (9,5 x 14 cm für den Einleger)
  • Rest lila Cardstock (Streifen ca. 1,5 x 7 cm, Ballonstanze)
  • Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (für die Critter Crew)
  • Stempelset Critter Crew (Avery Elle)
  • Ballonstanzform (Wish)
  • Aquarellstifte (ZZone, amazon.de)
  • Pentel Aquash Wassertankpinsel fein
  • Pentel Pigment Gel Ink 1.0 mm
  • Edding 2185 Gel Roller silber
  • Pigma Micron Fineliner schwarz 03
  • Memento Dew Drops Sweet Plum, Lulu Lavender
  • Brush-Bürste (Amazon)
  • Lochstanze (Efco, 1,6 cm)
  • Abstandsklebepads (Action)
  • Doppelseitiges Klebeband (Wish)
  • Lila Schleifenband (Action)
  • grauer Baumwollfaden (Tedi)
  • Paperfuel Stanz- und Schneidebrett
  • Stanz- und Prägemaschine (Action)

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Glückwunsch-Karte mit Rosen-Designpapier

Hallo ihr Lieben,

auch heute zeige ich euch malwieder eine Karte für eine monatliche Challenge… ist ja Ende des Monats und der war malwieder extrem schnell rum… Wie jeden Monat nehme ich auch wieder an der Sketch-Challenge der lieben Stephie teil, die einen super Youtube-Bastelkanal hat. Besonders gut gefällt mir, dass sie sowohl günstige wie auch teure Materialien kombiniert. Wie im echten Leben eben.

Bei der heutigen Karte habe ich Designpapier von Aliexpress verwendet. Natürlich kann jeder das nehmen, was er zuhause im Bastelzimmer findet.

 

Material
  • Grundkarte in weiß (21 x 14,5 cm, ||10,5 cm)
  • Karten extra dickes Papier von HEMA (Mattung der Kreise, 5 x 14 cm, Reststreifen für den Spruch)
  • Designpapier Love is Everlasting von Hi June Store, Aliexpress (2 verschiedene Papiere für Kreise, ein Stück in 5 x 14 cm für den unteren Aufleger, Mattung Spruchstempel ca. 2 x 8 cm)
  • Kreis-Stanzschablone
  • Stanz- und Prägemaschine
  • Spruchstempel (keine Ahnung woher der genau ist?!)
  • Dünnen Leinenfaden, aus einem Set vom Woolworth
  • Halbperlen vom Action
  • Tacky Glue vom Action
  • Abstandsklebepads vom Action

Schritt 1

Die Herausforderung war diesmal mit Kreisen auf der Mittellinie zu arbeiten. Da die Kreise bei mir den Aufleger so schön geteilt haben, habe ich oben einen ebenfalls mit Rosen embossedten Cardstock genommen und unten ein anderes Blatt aus dem gleichen DSP. Die beiden Hälften habe ich einfach so auf die Grundkarte geklebt.

Schritt 2

Für ein wenig Deko habe ich noch dünnen Leinenfaden ebenfalls kreisförmig im Hintergrund der großen Kreise arrangiert. Dazu habe ich einfach doppelseitiges Klebeband aufgebracht, wo die großen Kreise hinkommen und ein paarmal mit dem Leinenfaden Kreise gelegt und auf dem Klebeband fixiert.

Für die Kreiselemente habe ich neben den aufgesetzten Kreisen aus DSP noch jeweils eine Mattung aus weißem Cardstock in ein wenig größer ausgestanzt und die DSP-Stücke einfach plan draufgeklebt. Insgesamt habe ich 3 kleinere Kreise nach hinten plan und 2 größere in den Vordergrund ein wenig erhöht mit Abstandsklebepads gesetzt.

Schritt 3

Für ein wenig Deko habe ich noch dünnen Leinenfaden ebenfalls kreisförmig im Hintergrund der großen Kreise arrangiert. Dazu habe ich einfach doppelseitiges Klebeband aufgebracht, wo die großen Kreise hinkommen und ein paarmal mit dem Leinenfaden Kreise gelegt und auf dem Klebeband fixiert.

Schritt 4

Nun noch ein paar Halbperlen in weiß aufgeklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

1 Stempelset – 4 Karten

Hallo ihr Lieben,

Vor ein paar Tagen konnte meine Freundin aus London endlich wieder mal anreisen… sie wohnt dort und war dank Corona schon seit Februar nicht mehr hier. Die Wiedersehensfreude war riesengroß!!! Auch weil die Tochter von ihr mein Patenkind ist und wir so in diesem Jahr zusammen ihren 2. Geburtstag feiern können 🙂

Besonders freue ich mich auch, weil sie mir aus England immer schöne Bastelsachen mitbringt, die ich dort online zu ihr bestelle. Dort sind sie nämlich erstens teilweise viiiiiel günstiger und zweitens spare ich so Versandkosten. Diese tollen neuen Sachen mussten natürlich ausprobiert werden.

Neben neuen Memento Dew Drops sind auch zwei große Stempelsets von Viva Decor in meinen Bastelschrank eingezogen… keine Ahnung warum eine DEUTSCHE Marke drüben sehr viel günstiger angeboten wird. Aber ich finde auch bei deutschen Preisen erhält man hier echt „Value for Money“!

Mit dem Set „Geblühmtes“ möchte ich euch heute 4 total unterschiedliche Karten zeigen. Bei allen habe ich eine andere Technik verwendet. Ich liebe es mit Stempeln zu spielen und verschiedene Effekte zu erzeugen!

Karte 1: Designpapier-Hintergrund und Blumenranke

Material
  • Grundkarte weiß vom Action (21 x 14,8 cm, ||10,5 cm)
  • DSP Craft Sensation "Feeling Happy" (gestanzt 10,5 x ca. 14 bis zur obersten Spitze)
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Stanzform DecoTimeCrafts DSL 4052_12
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Karten-Kunst "Kombi-Set Grüße 2"
  • Karinmarkers (187 Lipstick Red, 075 Burgundy, 253 Grass, 297 Curry, 281 Olive Green)
  • Edding 1340 (004, 005, 006)
  • Pentel Aquash Wassertankpinsel fein
  • Pigma Micron 08
  • Versafine Clair Nocturno
  • Halbperlen bunt (AliExpress)
  • Tacky Glue vom Action
  • Schere

Schritt 1

Für diese Karte habe ich mir die Blümchen mit Stilen auf ein Aquarellpapier aufgestempelt und mit Brushpens in Aquarelltechnik coloriert. Dazu gebe ich immer ein bisschen Farbe auf einen glatten Untergrund (z.B. Folie, Keramikteller, Acrylblock) und nehme sie mit dem Wassertankpinsel auf.

Schritt 2

Auf die weiße Grundkarte habe ich Designpapier im Aquarell-Look als Hintergrund geklebt. Das habe ich mit einer dieser großen Stanzen vom Action zurecht geschnitten. Damit es  sich mehr abhebt, bin ich an der oberen Kante noch mit einem schwarzen Fineliner entlang gegangen.

Schritt 3

Die Blümchen habe ich mir dann entsprechend arrangiert und mit Flüssigkleber aufgeklebt.

Schritt 4

Dann noch ein Spruch aufgestempelt, ein paar Halbperlen angebracht und die Ecken abgerundet…

Fertig!

Karte 2: Kleines Dankeschön mit blumigem Herz

Material
  • Aquarellpapier vom Action
  • Stanzform DecoTimeCrafts DSL 4052_08
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Kartenkunst "Kombiset Grüße 2"
  • Versafine Clair Nocturno
  • Nuvo Shimmer Powder (Lilac Waterfall, Atlantis Burst)
  • Pinsel
  • Wasser
  • Dauer-Backpapier
  • Schwarzer Gel-Pen

Diese kleine, feine Karte kann man wunderbar in einen Blumenstrauß stecken, oder?

Schritt 1

Ich habe aus dem Aquarellpapier vom Action, was wirklich nicht gut ist, aber für diesen Zweck ausreicht, mit einer großen Stanzform dieses Kärtchen ausgestanzt. Dann habe ich das Blumenherz in die Mitte und noch ein Danke hinein gestempelt. Das Danke war mal ein Dankeschön. Da mir der Stempel aber dann zu groß für das Herz war, habe ich mit Post-It das „schön“ abgedeckt, bevor ich in die Stempelfarbe gegangen bin. Vorm Stempeln wieder abziehen und schon hat man nur den Teil des Stempels, den man auch wirklich braucht.

Schritt 2

Coloriert habe ich mit den Nuvo Shimmer Powdern, die ihr ja schon aus einer Bastel-Spielerei kennt. Man kann die Puder auch wie Aquarellfarbe nutzen, indem man sie auf einen glatten Untergrund aufgibt und sie mit Wasser mischt. Ich habe also etwas Puder auf mein Dauer-Backpapier gestreut und mit einem kleinen Pinsel nass gemacht. Damit habe ich dann die Blümchen und Blätter ausgemalt. Da ich am Ende noch so viel „Farbe“ übrig hatte, habe ich auch noch den Rand etwas angemalt und noch ein wenig gesprenkelt.

Schritt 3

Da mir das Puder nach dem Trocknen nicht genug von dem schwarz gestempelten durchscheinen ließ, habe ich noch mit einem schwarzen Gelpen drüber gemalt.

Da die Farben an sich schon sehr schimmern, habe ich diesmal von weiterer Deko abgesehen 😉

Fertig!

Karte 3: Blumiges Danke mit Embossing-Resist-Technik

Material
  • Weiße Grundkarte vom Action (21 x 14,8 cm, ||10,5 cm)
  • Kartenaufleger Karten extra dickes Papier weiß von HEMA (10 x 14,3 cm)
  • Kartenaufleger Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (9,5 x 13,8 cm)
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Viva Decor Silikonstempel "Lettering Englisch"
  • Versamark Stempelkissen
  • Ranger Embossing Powder White superfine
  • Memento Dew Drops (Lulu Lavender, Lilac Poesies, Grape Gelly)
  • Make-UP Bürste
  • Wasser

Die Embossing-Resist-Technik ist ja eine meiner Lieblings-Techniken und darf natürlich nicht fehlen, wenn ich ein neues Stempelset ausprobiere.

Schritt 1

Auf den Kartenaufleger habe ich als erstes den Spruch „Thank you“ mit Versamark aufgestempelt und in weiß embossed. Diesen habe ich dann mit ein wenig PostIt maskiert, um dann die Blümchen drumrum zu stempeln und ebenfalls in weiß zu embossen.

Schritt 2

Nun habe ich die Stempelfarben mit einer Make-Up-Bürste augetragen und ineinander verblendet. Am Schluss noch ein paar Wasserspritzer drüber und so noch ein wenig Farbe wieder abgenommen. Das klappt super mit den Memento Dew Drops, das sie wasserbasiert sind.

Schritt 3

Den Rand der Mattung habe ich mit einem der Stempelkissen eingefärbt, damit er zum Aufleger passt. Das ganze dann mit Flüssigkleber und Abstands-Klebeband auf die Grundkarte aufgebracht…

Fertig!

Karte 4: Geburtstagskarte mit Schatten-Effekt

Material
  • Schwarze Grundkarte aus dem 3er-Actionblock (10,5 x 29 cm, ||14,5 cm)
  • Kartenaufleger Karten extra dickes Papier von HEMA (10 x 14 cm)
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Viva Decor Silikonstempel "Lettering Englisch"
  • Memento Dew Drops (Danube Blue, Summer Sky, Cottage Ivy, Bamboo Leaves)
  • Versafine Clair Nocturno
  • Schwarzer Filzstift
  • Make-Up Bürste
  • Tacky Glue vom Action

Diese Karte fällt etwas aus dem Rahmen. Waren die anderen 3 Karten sehr lila und hell, ist diese eher dunkel gehalten. Ich finde, es ist schon eine Männer-Geburtstagskarte und das TROTZ Blumen!

Schritt 1

Als erstes habe ich den Hintergrund mit einem Ink-Blending Tool eingefärbt und dabei die Farben verblendet.

Schritt 2

Unten habe ich dann die Blümchen aufgestempelt und oben ein „Happy Birthday“.

Schritt 3

Die Blumen für den Schatteneffekt jetzt noch mit einem schwarzen Filzstift ausmalen und alles auf die schwarze Grundkarte kleben…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Gutschein-Box Frösche

Hallo ihr Lieben,

unsere kleinen Frösche werden zu großen Bären, Elefanten und Tausendfüsslern! Und obwohl die Kleinen – dank Corona – bereits in die „großen“ Kindergarten-Gruppen gewechselt sind und sich dort auch schon gut eingelebt haben, möchten wir uns natürlich ganz herzlich bei den drei super-duper Erzieherinnen bedanken! 🙂

Vielen lieben Dank, Katja, Sophia und Birgit, das ihr unseren Kindern so einen tollen Kindergartenstart ermöglicht habt!

Ich habe für die Drei ein paar Coesfeld-Gutscheine besorgt und sie kunterbunt verpackt. Natürlich mit froschiger Deko. Die Idee zu der Box habe ich bei der lieben Janine von Liebesfuchs gesehen, die sie schonmal in einem etwas älteren Video vorgebastelt hat (YouTube: Liebesfuchs – DIY Gutscheinbox).

Material
  • Papier: Hier nur die Grundmaße. Die Schnitt- und Falzmaße findet ihr in der Skizze zur Gutschein-Box. Dabei sind die Außenmaße diesmal auch in Inch angegeben, weil es so weniger krumme Werte gibt. Ihr könnt aber auch gern mit den angegebenen cm-Angaben basteln.
    • Bunter Cardstock in 9" x 7" (22,5 x 17,8 cm), in meinem Fall Cardstock-Mischung vom Woolworth
    • Dickeres DSP 7" x 5" (17,8 x 12,7 cm), in meinem Fall DécoTime DSL0887_06 mit Glitzer vom Action
    • Weißer Cardstock (12,3 x 7,2 cm) für außen, obendrauf faltkarten.com**
    • DSP (2,3 x 12,3 cm) für außen vorne
    • 2 DSP (2,3 x 7,2 cm) für außen Seitenteile
    • 2 Weißer Cardstock (12,3 x 5,3 cm) Innenteil-Deko oben und unten
    • Standardmaße Gutschein-/Bankkarte: 8,56 x 5,398 cm
    • gaaaaaaanz viele Frösche aus den Restpapieren....
  • Stempel:
    • Buchstabenstempel von Tedi
  • Stempelkissen
  • Stanze:
  • Sonstiges:

Schritt 1 – Die Grundbox

Als erstes habe ich die äußere Box zurecht geschnitten, gefalzt und zusammengeklebt. Dabei darauf achten, dass ihr quasi einen Unterboden und eine Klappe erstellt. Kleiner Tipp, wenn ihr Flüssigkleber verwendet: Damit der besser anziehen kann klammert das einfach kurz zusammen, dann müsst ihr nicht die ganze Zeit festhalten.

Dann habe ich mir aus etwas dickerem Designpapier das Innenleben ausgeschnitten und gefalzt. Für den Karten-Steckplatz in der Mitte habe ich eine Ettikett-Stanze genommen und mittig über der mittleren Falz ausgestanzt. Ein paar Millimeter über der mittleren Falz habe ich dann mit einem Cuttermesser noch ein paar Schlitze gemacht, sodass die Gutscheinkarte genau reinpasst und beim Aufklappen der Box stehen bleibt.

Schritt 2 – Die Außendeko

Soweit so gut… das war nicht schwer. Was mich mehr Zeit und Nerven gekostet hat, war die Deko. Hierfür habe ich für außen DSP für die Seiten verwendet und oben drauf ein weißes Stück Cardstock mit ausgestanzten Fröschen aus dem DSP angebracht. Die Frösche und die weiße Auflage habe ich noch an den Rändern in der Farbe der Box geinkt.

Für das Etikett habe ich das gleiche Set Stanzen verwendet wie innen für die Kartenaussparung. Hier habe ich ein größeres als Mattung aus dem bunten Tonpapier, dass ich auch für die Box verwendet habe, und ein kleineres, weißes für die Auflage ausgestanzt. Das kleinere habe ich dann auch noch in der Farbe der Box an den Rändern geinkt.Das Danke habe ich mit Stempeln in Schwarz aufgestempelt und mit Gelstiften bunt ausgemalt und dann ausgeschnitten. In der Farbe der Box habe ich dann noch den Namen der Erzieherin gelettert und auch mit der Schere ausgeschnitten. Dann musste nur noch alles aufeinander geklebt werden, wobei ich das Etikett mit Abstandsklebepads angebracht habe und den Rest mit Flüssigkleber.

Schritt 3 – Das Innenleben

Für die Deko des Kartenhalters habe ich 2 weiße Stücke Papier passend zurecht geschnitten und bunte Frösche ausgestanzt… jaaaa… die Stanze hat echt Betriebsstunden gemacht und ich bin froh, dass ich mich für eine Handstanze entschieden habe und nicht für einen Die für die Maschine!!!

Nachdem ich noch einen Gruß auf das weiße Papier gelettert habe und die Namen der Kinder auf die Kleinen Frösche geschrieben habe, habe ich die Frösche aufgeklebt und alles auf den DSP-Untergrund aufgebracht.

Damit die Karte nun in der Box steht, müssen die Kanten oben und unten, also in den Deckel und den Boden der Box eingeklebt werden. Dabei sollten die Kanten jeweils bündig abschließen.

Dann noch die Gutschein-Karte rein…

 

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Bastel-Spielerei mit Designpapier „Floral“ vom Action

Hallo ihr Lieben,

das Designer-Papier habe ich auf meinem letzten Streifzug beim Action entdeckt. Es hat mir sofort gut gefallen, da es neben den total tollen floralen Designs auch viele unifarbene oder einfach gemusterte Papiere enthält.

Eigentlich wollte ich nur ein wenig Restpapier von der Clutch-Karte verbasteln. Da mir dann aber soooo viele Ideen gekommen sind, bei diesem herrlichen Designpapier, möchte ich euch alle 4 entstandenen Karten einmal zeigen.

Beim Fotoshooting hatte ich auch sehr viel Spaß! Bei uns im Garten blühen jetzt die Rosen und so habe ich mir den tollen Duft mit ins Fotostudio gebracht 🙂

Karte 1: Schlichte Glückwunsch-Karte mit Kreis

Material
  • Grundkarte: Action Double Cards Deluxe Metallic 13 x 26 cm || 13 cm
  • Designpapier Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral", Action
  • Kreisstanze, Wish
  • Reststreifen Weißer Fotokarton ca. 1,5 x 12 cm
  • Kartenkunst Kombi-Set Grüße 2
  • Memento Dew Drops Love Letter
  • Schleifenband weiß, NanuNana
  • Halbperlen weiß, Action
  • Tacky Glue, Action
  • Abstandsklebepads, Action
  • Ranger Glossy Accents

Ich mag diese Karte  aufgrund ihrer Schlichtheit einfach total gerne!

Schritt 1

Ich habe mit einer Kreis-Stanzform einfach ein Stück von dem DSP ausgestanzt und auf eine quadratische Grundkarte aufgeklebt.

Schritt 2

Den Spruch habe ich mit einer passenden Stempelfarbe auf einem Reststück weißen Farbkarton aufgestempelt und diesen mit einem Streifen vom DSP gemattet. Nachdem ich die Seiten des Banners etwas angeschrägt habe, habe ich es mit Abstandsklebepads mittig über den Kreis platziert.

Schritt 3

Jetzt nur noch ein bisschen Deko mit Halbperlen und einem kleinen Schleifchen…

Fertig!

Karte 2: Etiketten-Glückwunsch-Karte

Material
  • Grundkarte aus schwarzem Papier aus dem 3er-Action-Block (10,5 x 29 cm || 14,5 cm)
  • Etikett aus schwarzem Papier (5,7 x 10,5 cm)
  • Kartenaufleger Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral", Action (10 x 14 cm)
  • Etikett aus Designpapier 5,1 x 10 cm
  • Etikettenstanzer, Ideen mit Herz
  • Kartenkunst Kombi-Set Grüße 2
  • Kartenkunst Splatters Create
  • Versamark
  • Wow! Embossing Powder Metallic Silver Regular
  • Weißes Baumwollband, Tedi
  • Weißes Satinband (Reststück)
  • Alkoholmarker Decotimecrafts Twinmarker 1 Wine Red
  • Tacky Glue, Action
  • Abstandsklebepads 1 mm, Action

Schritt 1

Bei der zweiten Karte habe ich mit einer Ettikettenstanze gearbeitet und mir jeweils ein Etikett aus dem DSP und schwarzem Cardstock ausgestanzt.

Schritt 2

Bei dem Kartenaufleger (gleiches Designpapier) habe ich die Ecken abgerundet und im Hintergrund noch ein paar Splatter gestempelt und silbern embossed.

Schritt 3

Das Etikett habe ich zusammengeklebt und auch noch einen kleinen Spruch auf einem schmalen Reststreifen aufgestempelt, ebenfalls silbern embossed und aufgeklebt.

Schritt 4

Für das Schleifchen habe ich 2 weiße Bänder genommen. Weiß? Ja… das Bordeaux-rote habe ich mit einem Alkoholmarker eingefärbt, da ich kein passendes Band hatte. Ganz schnell und einfach! Es gehen auch andere Marker, aber die brauchen etwas länger zum Trocknen.

Schritt 5

Alles zusammen auf eine schwarze Grundkarte geklebt…

Fertig!

Karte 3: Trauerkarte mit Rose

Material
  • Grundkarte: Schwarzer Cardstock aus dem 3er-Block, Action29 x 10,5 cm || 14,5 cm
  • Kartenauflage: Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral", 10 x 14 cm
  • Streifen Schwarzer CardStock 10 x 0,7 cm und 10x 1,5 cm
  • Rayher Transparentpapier 10 x 2 cm
  • StampinUp Stempel "Rosenzauber"
  • StampinUp Thinlits "Rosengarten"
  • Versamark
  • Wow Embossing Powder Opaque White Regular
  • Lochstanzer
  • Wink of Stella
  • Tacky Glue, Action
  • Alina Craft A4 Size Double Sided Tape

Schritt 1

Hierzu habe ich das DSP direkt auf den Kartenroling geklebt und nur 2 Banner aus schwarzem Cardstock mit eingefügt. Das Spruch-Banner habe ich mit Velum hinterlegt.

Den Spruch habe ich mit Versamark aufgestempelt und weiß embossed.

Schritt 2

Aus einem einfarbigen DSP habe ich eine Rose und 3 Punkte ausgestanzt und damit die Karte dekoriert.

Schritt 3

Es ist alles flach aufeinandergeklebt und noch die 3 Punkte und ein bisschen Wink of Stella zur Deko…

Fertig!

Karte 4: Rosen-Karte "für dich" mit Action-Stanzform

Material
  • Craft Sensations Designpapier 12 x 12 Inch "Floral" 10 x 14 cm
  • Hema Karten extra dickes Papier 10,5 x 14,5 cm
  • Grundkarte aus weißem Cardstock 10,5 x 29 cm || 14,5 cm
  • DecoTimeCrafts Die Rose (Art.Nr. 2572810), Action
  • Kartenkunst Große Texte "Für dich"
  • Reststreifen Silber-Glitzer-Papier
  • Glossy Accents
  • Marianne Design Rhinestones
  • Tacky Glue

Diese Karte ist aus den Reststücken der Clutch-Karte entstanden.

Schritt 1  

Hier habe ich die beiden dreieckigen Papierstücke auf eine weiße Mattung aufgeklebt und mit Reststreifen von einem silbernen Glitzer-Cardstock zum Textfeld abgegrenzt.

Schritt 2

Den Spruch habe ich dieses Mal aus einem Uni-Papier aus dem Designblock ausgestanzt, genau wie die Rose. Da ich ja faul bin, habe ich vorm Ausstanzen doppelseitiges Klebepapier auf der Rückseite angebracht. Nach dem Aufkleben bin ich noch mit GlossyAccents über die Blume und den Schriftzug gegangen, um ein glänzendes und erhabenes Finish zu erzeugen.

Schritt 3

Das ganze dann auf einer weißen Grundkarte aufgeklebt und mit ein paar Glitzersteinchen verziert…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Besondere Karten: Clutch-Karte mit Rosenzauber

Hallo ihr Lieben,

Meine Mama hat bald Geburtstag und bekommt von mir und meiner Schwester eine Shoppingtour geschenkt. Also musste eine Gutscheinkarte her. Da wir aber eigentlich immer Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten untereinander verschenken, musste es eine besondere sein. Die anderen kennt sie ja schon 😉

Also habe ich diese Karte gewerkelt.

Auf Instagram bin ich dann auf diese Kartenform gestoßen. Schaut mal bei Kreativkartenmacherei, dort findet ihr meine Inspiration.

Für die Karte benötigt man jede Menge Papier. Hier seht ihr ein Schnittmuster:

 

Material

Material

1. Weißer Cardstock

  • Grundkarte: 28 x 21 cm, gefalzt an der langen Seite bei 10,3/21 cm - die obere, kürzeste Lasche habe ich bei 7 cm zu einem Dreieck geschnitten
  • 2 Seitenklappen: 15 x 10 cm und 11 x 10 cm, gefalzt an der langen Seite bei jeweils 1 cm (= Klebelasche)
  • Gutschein-Kärtchen: 8 x 10 cm

2. Designpapier Florals von Action

  • Front und 2 große Innenflächen: 3mal 10 x 20,5 cm
  • Obere Klappe: 2 mal 19,6 x 6,5 cm + Dreicksschnitt bei 6,5 cm von links (ich habe das Papier angehalten und mir mit Bleistift markiert, wo ich am besten schneiden kann
  • Innenklappen (vorne und hinten): 2mal 9,5 x 13,5 cm (Ich habe innen ein Reststück verwendet, dass ein bisschen kürzer ist) und 2mal 9,5 x 9,5 cm
  • Gutscheinfach: 10 x 6,5 cm

3. Papiere für Verzierungen

  • DSP 3 x 8 cm, gefalzt bei 1,5 cm für oben am Gutschein
  • DSP für Stanzteile BLumen
  • Weißer Cardstock für Kreis (3,2 cm)
  • Silberner Metallic Cardstock für Wellenkreis (3,7 cm)
  • DSP für Etikett (6,5 x 2,5 cm)

4. Sonstige Materialien

  • Stampin Up Stempel "Rosenzauber"
  • Stampin Up Thinlits "Rosengarten", leider beides nicht mehr erhältlich, guckt mal bei eBay
  • Etiketten-Die Nellie's Multi Frames MFD 066
  • Kreis-Die 3,2 cm
  • Wellenkreis-Die 3,7 cm
  • Versamark
  • Wow! Embossing Powder Opaque bright white Regular und Metallic Silver Regular
  • KarinMarker Pro Burgundy 075
  • ZIG Wink of Stella Glossy Clear
  • Silberdraht
  • 2 Mini-Magnete
  • Action Rosa Satin-Band, 1,2 cm breit
  • Doppelseitiges, schmales Klebeband
  • Tacky Glue
  • Ggf. Doppelseitige Klebeblätter (Alina Craft A4 Size Double Sided Tape)
  • Schneide- und Falzbrett (PaperFuel)
  • Lochstanze

Nach dieser laaaaaangen Liste kommen wir jetzt aber zum Machen!

Schritt 1 – Alles zuschneiden und Falzen

Siehe Schnittmuster und Materialliste – am besten geht das mit einem Schneid- und Falzbrett!

Um die obere Klappe im Dreieck zu schneiden, habe ich mir bei 7 cm eine Markierung mit dem Bleistift gesetzt und dann von den jeweiligen Seiten mit dem Schneidbrett zu dieser Marke geschnitten. Geht bestimmt auch mit einem Cutter oder einer Schere.

Schritt 2 – Grundkarte zusammenfügen

Jetzt bringe ich links und rechts die Seitenklappen mit den Klebelaschen an die Mitte der Grundkarte an.

Schritt 3 – Magnete und Band anbringen und alles mit Designpapier verschönern

Das Band und die Magnete bringe ich als erstes auf der weißen Grundkarte an, damit diese unter dem DSP verschwinden.

Für das Band steche ich mir in das aufzuklebende DSP noch ein Loch – ca. 1 cm vom Rand weg und mittig. Durch dieses Loch fädele ich mir das an der Grundkarte fixierte Band dann und klebe dann das DSP fest. Für das Loch in der oberen Seitenklappe, klebe ich das entsprechende DSP dann aber erst auf und stanze dann das Loch durch die 3 Schichten Papier… ging mit meinem Uralt-Locher ganz gut, wenn nicht einfach mehrmals ansetzen. Kleiner Tipp: Wenn man die untere Klappe darüber legt, kann man sich mit einem kleinen Pikser oder einer Scherenspitze die passende Stelle markieren und dann ganz einfach mit der Lochzange nachstechen.

Die Magnete befestige ich so auf der Grundkarte: als erstes klebe ich einen mit Flüssigkleber auf die obere Klappe von innen, so wie es mir gut passt, und fixiere ihn mit Tesafilm. Den zweiten lasse ich dann andocken und bringe ein wenig Flüssigkleber auf dessen Unterseite auf. Dann falte ich die Karte um, sodass er auf der großen untere Lasche von außen zum kleben kommt. Kurz anziehen lassen und dann kann man sie auch wieder vorsichtig voneinander lösen. Zur Sicherung bringe ich noch Tesafilm über dem zweiten Magneten an.

Nun klebe ich das Designpapier auf alle Flächen.

Für das Gutschein-Fach bringe ich an den beiden kurzen Rändern und an einer langen Seite möglichst schmales, doppelseitiges Klebeband an und klebe es links auf die untere große Innenfläche.

Schritt 4 – Deko 🙂

Nun kann jeder seine Karte entsprechend seines Designpapiers dekorieren. Ich habe mit einem alten Stempel- und Thinlits-Set (Rosenzauber/-garten) von Stampin Up gearbeitet, dass ich letztens mal auf Ebay ergattern konnte. Das passte zu meinem Papier am besten.

Für die Stanzteile habe ich außerdem direkt doppelseitig-klebendes Papier verwendet. Ich habe das Papier darauf aufgebracht und mir ein wenig zurecht geschnitten. Dann kann man alles zusammen mit der Stanzmaschine ausstanzen.

Für die kleine „Schnalle“ an der Klappe habe ich einen Kreis und einen Wellenkreis ausgeschnitten, sodass die Blume gut drauf passt und alles mit  Flüssigkleber zusammengeklebt. Außerdem habe ich ein Etikett ausgestanzt und einen kleinen Spruch in Silber embossed. Das Etikett habe ich dann mit einem silbernen Metallic-Brushpen umrandet und mit ein paar Kreisen aus dem Silberdraht hinterlegt.

Die Stempelabdrücke in der Innenkarte habe ich weiß embossed… die hätte man am besten vorm aufkleben des DSPs gemacht… naja, so ist das wenn man eine Karte zum ersten mal macht.

An dem Gutschein-Kärtchen habe ich dann noch eien Ziehlasche aus DSP angebracht und das Wort „Gutschein“ mit einem Brushpen gelettert.

Nun hier und da noch ein bissel Glitzer mit dem Wink Of Stella aufgebrach…

Fertig!

Im Innenteil kann jetzt noch eine persönliche Widmung ergänzt werden.

Ich hoffe euch gefällt meine Variante. Falls ihr sie mal nachbastelt schickt mir gerne euer Werk per Mail. Ich freue mich immer, wenn andere durch mich inspiriert werden 🙂

 

P.S. Hier zeige ich euch noch den Umschlag den ich dazu gewerkelt habe.

Ich habe mir einfach ein wenig Transparentpapier passend zugeschnitten. Die Schrift habe ich selbst mit einem Embossingstift gelettert und in weiß embossed. So hält es finde ich am besten auf dem Vellum.

Dann habe ich aus den Reststücken vom Designerpapier noch ein paar Blümchen ausgestanzt und übereinandergeklevt. Als Blütenmitte noch eine kleine Halbperle und mit  weiteren Perlchen und Herzchen auf den Umschlag geklebt…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Hochzeits-Karte mit Material vom Action

Heute zeige ich euch die Hochzeitskarte, die ich für meine Schwester gewerkelt habe.

Die Idee stammt von KreativBlogbyClaudi. Sie hat eine ähnliche Karte gebastelt. Diese habe ich dann mit meinen Materialien nachgemacht.

Das besondere an der Karte, ist die interaktive Innenseite mit 2 süßen Vögelchen. Also perfekt zur Hochzeit 🙂

  

Material:

  • Craft Sensations Designpad „Pastels“ (Action)
  • Cardstock (Mischung aus der Woolworth)
  • Cardstock in Leinenoptik Metallic (Action)
  • Vogelstanze vom Action
  • Herzstanze (Wish)
  • Memento Dew Drops Angel Pink
  • Stempel von Wish

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++