Blumiger Gruß mit Embossing-Resist-Technik

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich gern den Frühling etwas locken. Ich liebe so feine Blumenstempel für die Embossing-Resist-Technik. Hierbei embossed man den Stempelabdruck – in diesem Fall in weiß – und gibt Farbe darüber. Ich habe hierfür heute Distress Oxides in Amandoned Coral und Worn Lipstick mit einer Blending-Brush aufgetragen. Als Untergrund-Papier habe ich das glatte Aquarellpapier verwendet.

Den eingefärbten Abdruck habe ich mit einer Rechteckstanze aus meinem Bestand ausgestanzt. Die untere Mattung habe ich ebenfalls mit dem gleichen Farbverlauf gebrusht und in der äußeren Größe des Rahmens ausgestanzt. Den Rahmen habe ich übrigens mit den gleichen Rechteckstanzen zweimal aus weißem Cardstock ausgestanzt, indem ich das kleinere Rechteck mit gleichem Seitenabstand in das große gelegt habe und das ganze durch die Big Shot gegeben habe.

Aus den Resten des eingefärbten Papiers ist das kleine Label entstanden. Das „hello“ stammt wie die Blume ebenfalls aus dem wunderschönen Stempelset „Beautiful Blooms“ von LDRS Creative. Ich habe es mit Embossing-Stempelkissen aufgestempelt und in weiß embossed. Das Etikett habe ich dann noch mit weißem Cardstock gemattet.

Dann habe ich alles ein wenig schief aufeinander gesetzt und auf die weiße Grundkarte geklebt. Hier und dort noch ein paar Nuvo Drops in Simple White und fertig!

Habt ihr auch schon richtig Lust auf Frühlings-Karten oder seid ihr noch winterlich unterwegs?

Ich wünsche euch einen schönen, kreativen Tag 🙂

Schüttelkarte „Hallo Baby“ (Sketch-Challenge von Create A Smile)

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meinen Beitrag zur aktuellen Sketch-Challenge von createasmile.com.

Es ist eine süße Babykarte mit Schütteleffekt entstanden. Ich liebe dieses „Willkommen Baby“-Stempelset von Create a Smile! So viele süße Motive ❤ und super ergänzt mit schönen Spruch-Stempeln.

Ich habe heute zum ersten Mal mit Alkoholmarkern coloriert und bin für’s erste Mal echt ganz zufrieden 🙂 Allerdings bleibe ich glaube ich meinen Aquarell-Farben und -Stiften treu. Ich fand es irgendwie nervig die Stifte ständig zu öffnen und zu schließen. Aber so kann man dann auch gut mal feststellen, was einem nicht so gefällt.

Material
  • Glüxx Agent Doppelkarten weis (29,6 x 10,5 cm ||14,8)
  • Kippers Hobby WaterArt Aquarellpapier DIN A6 (14,3 x 10 cm)
  • Weißer Cardstock zum Stanzen
  • Acetat ca. 8 x 13 cm
  • Create A Smile Stempelset "Willkommen Baby"
  • Create A Smile Stempelset "Mezmerizing Mandalas"
  • Stanzform Rechtecke mit Stickrand (Aliexpress)
  • Stanzform Fähnchen (Action)
  • Versafine Clair Nocturno
  • Twinmarker (Action)
  • Ranger Distress Oxide (Peacock Feathers, Cracked Pistaccio)
  • Versamark Stempelkissen
  • Ranger Embossing Powder White Superfine
  • Pailletten (Tedi)
  • Glitzersternchen (Kik)
  • Ranger Ink Blending Tool
  • Tacky Glue (Action)
  • Abstandsklebepads (Action)
  • Doppelseitiges, schmales Klebeband (Aliexpress)

Schritt 1 – Hintergrund mit Embossing-Resist-Technik

Als erstes habe ich den Hintergrund mit der Embossing-Restist-Technik erstellt. Hierzu habe ich die einzelnen kleinen Stempel „wild“ auf die Karte mit Versamark aufgestempelt und in weiß embossed. Dann habe ich mit den beiden Distress Oxides drüber geblendet.

Schritt 2 – Elefant Colorieren

Jetzt habe ich mir den Elefanten mit Versafine Claire aufgestempelt und gut trocknen lassen. Dann habe ich den Elefanten mit Alkoholmarkern coloriert.

Schritt 3 – Schüttelelement vorbereiten

Für das Schüttelfenster habe ich erstmal einen Rahmen ausgestanzt. Hierzu habe ich zwei Rechteck-Stanzen ineinander gelegt. Weil ich das Fenster entsprechend des vorgegebenen Sketches etwas länger haben wollte, habe ich erst die oberen 2/3 gestanzt und dann die Rechtecke etwas nach unten verschoben und von unten nochmal gestanzt.

Dann habe ich mir ein Stück Acetat ausgeschnitten, dass genau in den Rahmen passt. Auf dieses Stück habe ich unten links das „Baby“ mit Versamark aufgestempelt und in weiß embossed. Achtet drauf, wenn ihr kein hitzebeständiges Acetat habt, dass ihr nicht zu lang auf einer Stelle erhitzt, sonst schmilzt das Plastik!

Dann habe ich den Rahmen mit doppelseitigem Klebeband vorne auf das Acetat geklebt und hinter dem Rahmen Abstandsklebepads aufgebracht. Hierbei darauf achten, dass KEINE Lücke entsteht!

Schritt 4 – Schüttelfenster aufkleben

Ich habe mir in der Mitte des Auflegers ein paar Pailletten und Glitzersterne aufgestreut und an ein paar Punkten ein paar kleine Kleckse Kleber aufgebracht. So sind die Schüttelteilchen auch im Fenster sichtbar, wenn man die Karte ganz gerade hält.

Dann klebe ich das Fenster drüber. Ich gebe auf die Klebepads immer noch ein wenig Flüssigkleber, so kann man das Fenster ggf. noch etwas gerade schieben.

Dann den Aufleger auf die Grundkarte aufkleben.

Schritt 5 – Dekoration

Für die Deko habe ich mir 2 Fähnchen ausgestanzt und eins ebenfalls mit der Embossing-Resist-Technik noch bestempelt und eingefärbt. Das „hallo“ ist übrigens aus dem Stempelset „Mezmerizing Mandalas“ und passt – finde ich – super zum „Baby“.

Nun die beiden Fähnchen und den Elefanten mit doppelseitigem Klebeband und ein paar Pailletten mit Flüssigkleber auf der Karte aufkleben….

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Glückwunsch-Karte: Kreise und Mandalas

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine Karten für die Challenge von Create a Smile. Momentan einer meiner Lieblingsshops! Im Zwei-Wochen-Rhytmus gibt es hier immer ein neues Thema. Dieses Mal war das Layout mit den drei Kreisen  vorgegeben. Da ich vor Kurzem erst die tollen Mandala-Stempel und -Schablone dort erstanden habe, kamen die beim Thema Kreisen natürlich zum Einsatz.

Karte 1: Mandala Karte mit Embossing-Resist-Technik und Schablone

Material
  • Grundkarte (28 x 10,5 cm, ||14,5 cm)
  • Aufleger (Karten extra dickes Papier A6 von Hema) (14 x 10 cm)
  • Aufleger (Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6) (13,5 x 10 cm)
  • Create a Smile Stempelset "Mesmerizing Mandalas"
  • Create a Smile Stempelset "viel Glück"
  • Create a Smile Schablone "Blossom"
  • Distress Oxide (Chipped Saphhire, Peacock Feathers, Cracked Pistacio)
  • Versamark
  • Ranger Embossing Powder Clear Super Fine
  • Acetat
  • Kreis-Stanzformen
  • Stanz- und Prägemaschine
  • Nuvo Crystal Drops Gloss-Calming Aqua
  • Abstandsklebeband
  • Tacky Glue vom Action

Schritt 1   

Für beide Karten habe ich mir mit Kreisstanzen erstmal die Schablonen aus einem Acetat-Blatt ausgestanzt.

Schritt 2

Dann habe ich mir die drei Mandalas mit Versamark aufgestempelt und klar embossed.

Schritt 3

Bei dieser Karte habe ich die selbst gemachten Schablonen passend aufgelegt und mit einem Blending-Tool 3 verschiedene Distress Oxide aufgebracht. Damit die embossten Mandalas schön rauskommen, habe ich die überschüssige Farbe mit einem Microfaser-Tuch abgewischt.

Schritt 4

Beim großen Mandala habe ich anschließend die Schablone aufgelegt und mit Cracked Pistaccio erneut drüber gebrusht.

Schritt 5

Zuletzt habe ich noch mit dem Chipped Saphhire den Spruch aufgestempelt und ebenfalls klar embossed.

Schritt 6

Damit die Mattung genau farblich passt, habe ich einen weißen Aufleger an den Kanten mit einem Fingerschwämmchen in Peacock Feathers eingefärbt. Den Aufleger habe ich dann mit Abstandsklebeband auf die Mattung geklebt und alles zusammen auf eine weiße Grundkarte geklebt.

Schritt 7

Hier und da noch ein paar Tröpfchen Nuvo Drops…

Fertig!

Karte 2: Mandala-Karte mit Embossing-Resist-Technik

Material
  • Wie oben (außer Schablone, Distress Oxides und Nuvo Drops)
  • Memento Dew Drops (Summer Sky, New Sprout, Dandelion)
  • Versafine Clair Nocturno
  • Halbperlen vom Action
  • Glossy Accents

Schritt 1-4

Bei dieser Karte bin ich sehr ähnlich verfahren, wie beider ersten. Ich habe nur Memento Dew Drops statt Distress Oxides verwendet und die Schablone nicht verwendet. Ich habe hier für zartere Farben mit einer Blending-Brush gearbeitet, statt mit dem Blending Tool. Außerdem habe ich noch kleinere zusätzliche Kreise aufgebracht.

Schritt 5

Der Spruch ist aus dem gleichen Set, allerdings quasi die „Zusatzschrift“. Bei dieser Karte habe ich ihn auf ein silbernes Schildchen in Schwarz aufgestempelt.

Schritt 6

Außerdem habe ich statt Nuvo Drops silberne Halbperlen verwendet, die ich mit Glossy Accents aufgeklebt habe – fertig!

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

1 Stempelset – 4 Karten

Hallo ihr Lieben,

Vor ein paar Tagen konnte meine Freundin aus London endlich wieder mal anreisen… sie wohnt dort und war dank Corona schon seit Februar nicht mehr hier. Die Wiedersehensfreude war riesengroß!!! Auch weil die Tochter von ihr mein Patenkind ist und wir so in diesem Jahr zusammen ihren 2. Geburtstag feiern können 🙂

Besonders freue ich mich auch, weil sie mir aus England immer schöne Bastelsachen mitbringt, die ich dort online zu ihr bestelle. Dort sind sie nämlich erstens teilweise viiiiiel günstiger und zweitens spare ich so Versandkosten. Diese tollen neuen Sachen mussten natürlich ausprobiert werden.

Neben neuen Memento Dew Drops sind auch zwei große Stempelsets von Viva Decor in meinen Bastelschrank eingezogen… keine Ahnung warum eine DEUTSCHE Marke drüben sehr viel günstiger angeboten wird. Aber ich finde auch bei deutschen Preisen erhält man hier echt „Value for Money“!

Mit dem Set „Geblühmtes“ möchte ich euch heute 4 total unterschiedliche Karten zeigen. Bei allen habe ich eine andere Technik verwendet. Ich liebe es mit Stempeln zu spielen und verschiedene Effekte zu erzeugen!

Karte 1: Designpapier-Hintergrund und Blumenranke

Material
  • Grundkarte weiß vom Action (21 x 14,8 cm, ||10,5 cm)
  • DSP Craft Sensation "Feeling Happy" (gestanzt 10,5 x ca. 14 bis zur obersten Spitze)
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Stanzform DecoTimeCrafts DSL 4052_12
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Karten-Kunst "Kombi-Set Grüße 2"
  • Karinmarkers (187 Lipstick Red, 075 Burgundy, 253 Grass, 297 Curry, 281 Olive Green)
  • Edding 1340 (004, 005, 006)
  • Pentel Aquash Wassertankpinsel fein
  • Pigma Micron 08
  • Versafine Clair Nocturno
  • Halbperlen bunt (AliExpress)
  • Tacky Glue vom Action
  • Schere

Schritt 1

Für diese Karte habe ich mir die Blümchen mit Stilen auf ein Aquarellpapier aufgestempelt und mit Brushpens in Aquarelltechnik coloriert. Dazu gebe ich immer ein bisschen Farbe auf einen glatten Untergrund (z.B. Folie, Keramikteller, Acrylblock) und nehme sie mit dem Wassertankpinsel auf.

Schritt 2

Auf die weiße Grundkarte habe ich Designpapier im Aquarell-Look als Hintergrund geklebt. Das habe ich mit einer dieser großen Stanzen vom Action zurecht geschnitten. Damit es  sich mehr abhebt, bin ich an der oberen Kante noch mit einem schwarzen Fineliner entlang gegangen.

Schritt 3

Die Blümchen habe ich mir dann entsprechend arrangiert und mit Flüssigkleber aufgeklebt.

Schritt 4

Dann noch ein Spruch aufgestempelt, ein paar Halbperlen angebracht und die Ecken abgerundet…

Fertig!

Karte 2: Kleines Dankeschön mit blumigem Herz

Material
  • Aquarellpapier vom Action
  • Stanzform DecoTimeCrafts DSL 4052_08
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Kartenkunst "Kombiset Grüße 2"
  • Versafine Clair Nocturno
  • Nuvo Shimmer Powder (Lilac Waterfall, Atlantis Burst)
  • Pinsel
  • Wasser
  • Dauer-Backpapier
  • Schwarzer Gel-Pen

Diese kleine, feine Karte kann man wunderbar in einen Blumenstrauß stecken, oder?

Schritt 1

Ich habe aus dem Aquarellpapier vom Action, was wirklich nicht gut ist, aber für diesen Zweck ausreicht, mit einer großen Stanzform dieses Kärtchen ausgestanzt. Dann habe ich das Blumenherz in die Mitte und noch ein Danke hinein gestempelt. Das Danke war mal ein Dankeschön. Da mir der Stempel aber dann zu groß für das Herz war, habe ich mit Post-It das „schön“ abgedeckt, bevor ich in die Stempelfarbe gegangen bin. Vorm Stempeln wieder abziehen und schon hat man nur den Teil des Stempels, den man auch wirklich braucht.

Schritt 2

Coloriert habe ich mit den Nuvo Shimmer Powdern, die ihr ja schon aus einer Bastel-Spielerei kennt. Man kann die Puder auch wie Aquarellfarbe nutzen, indem man sie auf einen glatten Untergrund aufgibt und sie mit Wasser mischt. Ich habe also etwas Puder auf mein Dauer-Backpapier gestreut und mit einem kleinen Pinsel nass gemacht. Damit habe ich dann die Blümchen und Blätter ausgemalt. Da ich am Ende noch so viel „Farbe“ übrig hatte, habe ich auch noch den Rand etwas angemalt und noch ein wenig gesprenkelt.

Schritt 3

Da mir das Puder nach dem Trocknen nicht genug von dem schwarz gestempelten durchscheinen ließ, habe ich noch mit einem schwarzen Gelpen drüber gemalt.

Da die Farben an sich schon sehr schimmern, habe ich diesmal von weiterer Deko abgesehen 😉

Fertig!

Karte 3: Blumiges Danke mit Embossing-Resist-Technik

Material
  • Weiße Grundkarte vom Action (21 x 14,8 cm, ||10,5 cm)
  • Kartenaufleger Karten extra dickes Papier weiß von HEMA (10 x 14,3 cm)
  • Kartenaufleger Kippers Hobby Aquarellpapier A6 (9,5 x 13,8 cm)
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Viva Decor Silikonstempel "Lettering Englisch"
  • Versamark Stempelkissen
  • Ranger Embossing Powder White superfine
  • Memento Dew Drops (Lulu Lavender, Lilac Poesies, Grape Gelly)
  • Make-UP Bürste
  • Wasser

Die Embossing-Resist-Technik ist ja eine meiner Lieblings-Techniken und darf natürlich nicht fehlen, wenn ich ein neues Stempelset ausprobiere.

Schritt 1

Auf den Kartenaufleger habe ich als erstes den Spruch „Thank you“ mit Versamark aufgestempelt und in weiß embossed. Diesen habe ich dann mit ein wenig PostIt maskiert, um dann die Blümchen drumrum zu stempeln und ebenfalls in weiß zu embossen.

Schritt 2

Nun habe ich die Stempelfarben mit einer Make-Up-Bürste augetragen und ineinander verblendet. Am Schluss noch ein paar Wasserspritzer drüber und so noch ein wenig Farbe wieder abgenommen. Das klappt super mit den Memento Dew Drops, das sie wasserbasiert sind.

Schritt 3

Den Rand der Mattung habe ich mit einem der Stempelkissen eingefärbt, damit er zum Aufleger passt. Das ganze dann mit Flüssigkleber und Abstands-Klebeband auf die Grundkarte aufgebracht…

Fertig!

Karte 4: Geburtstagskarte mit Schatten-Effekt

Material
  • Schwarze Grundkarte aus dem 3er-Actionblock (10,5 x 29 cm, ||14,5 cm)
  • Kartenaufleger Karten extra dickes Papier von HEMA (10 x 14 cm)
  • Viva Decor Silikonstempel "Geblühmtes"
  • Viva Decor Silikonstempel "Lettering Englisch"
  • Memento Dew Drops (Danube Blue, Summer Sky, Cottage Ivy, Bamboo Leaves)
  • Versafine Clair Nocturno
  • Schwarzer Filzstift
  • Make-Up Bürste
  • Tacky Glue vom Action

Diese Karte fällt etwas aus dem Rahmen. Waren die anderen 3 Karten sehr lila und hell, ist diese eher dunkel gehalten. Ich finde, es ist schon eine Männer-Geburtstagskarte und das TROTZ Blumen!

Schritt 1

Als erstes habe ich den Hintergrund mit einem Ink-Blending Tool eingefärbt und dabei die Farben verblendet.

Schritt 2

Unten habe ich dann die Blümchen aufgestempelt und oben ein „Happy Birthday“.

Schritt 3

Die Blumen für den Schatteneffekt jetzt noch mit einem schwarzen Filzstift ausmalen und alles auf die schwarze Grundkarte kleben…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Kirschblüten-Glückwunschkarte mit Embossing-Resist-Technik

Hallo ihr Lieben,

Heute habe ich mal wieder meinen großen Kirschblütenstempel rausgeholt und mit Distress Oxides gespielt. Inspiriert hat mich hier creativ_ums_eck auf Instagram, die diese Technik auch mit einem ähnlichen Stempel angewendet hat – sooo schön 🙂
 
 
Material
  • Grundkarte (10,5 x 29 cm, gefalzt bei 14,5 cm) in Weiß und Dunkelblau
  • Mattung (10 x 14 cm) ebefalls in Weiß und Dunkelblau
  • Weißes Papier:Dreier-Action-Block
  • Dunkelblaues Papier: Cardstock in Leinenoptik Metallic vom Action
  • Kartenauflage HEMA Karten extra dickes Papier DIN A6
  • Stempel Kirschblüte von Craftemotions
  • Spruchstempel von Wish
  • Versamark Stempelkissen
  • Wow! Embossing Powder Opaque White, Clear
  • Distress Oxides (Chipped Saphhire, Peacock Feathers, Cracked Pistacio)
  • Ranger Mini Ink Belnding Tool
  • Wasser, Pinsel, Küchentuch
  • Vellum (ca. 3 x 12 cm)
  • Marianne Designs Rhinestones
  • Wink of Stella

Schritt 1

Bei beiden Karten habe ich die Kirschblüte als erstes mit Versamark aufgestempelt und klar embossed. Dann habe ich mit Distress Oxides in Chipped Saphhire, Peacock Feathers, Cracked Pistacio und meinem Mini-Ink-Blending-Tool einen Farbverlauf gestaltet.  Bei der einen Karte habe ich den Bereich um die Blume herum heller gestaltet, bei der anderen mit nur 2 Farben Kreuz und quer gewischt und alles verblendet (ohne Cracked Pistacio).

Schritt 2

Dann habe ich die Blüten mit einem Pinsel angefeuchtet und nach kurzer Einwirkzeit das Restwasser mit einem Zewa abgetupft. Außerdem habe ich noch ein paar Sprenkler mit dem Wasser gemacht und auch abgetrocknet. So entstehen die helleren Bereiche. Zum Schluss, wenn alles ein wenig angetrocknet ist, noch kurz mit dem Zewa die überschüssige Farbe von dem Embossedten abwischen.

Schritt 3

Für beide Karten habe ich jeweils einen Streifen Vellum zurecht geschnitten und ein großes Herzlichen Glückwunsch aufgestempelt. Bei der einen Karte habe ich hierfür das Chipped Saphhire verwendet und klar embossed. Bei der anderen mit Versamark gestempelt und weiß embossed. Die Streifen habe ich jeweils hinter der Karte mit doppelseitigem Klebeband befestigt und hinter der Schrift kleine Flüssigkleber-Punkte angebracht, damit man keine Klebespuren sieht.

Schritt 4

Zum Schluss habe ich die Kartenauflage  bei der einen Karte mit Rhinestones und bei der anderen Karte mit Wink of Stella dekoriert. Den Wink of Stella habe ich auf die Blüten und Blätter aufgetragen und wenn man den drückt und dann ein wenig über den Finger klopft kann er auch wunderbar sprenkeln.

Schritt 5

Dann habe ich die Kartenauflage jeweils gemattet – eine in dunkelblau, eine in weiß – und auf eine jeweils anders farbige Grundkarte aufgebracht…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Embossing Resist mit Nuvo Shimmer Powder

Hier die dritte Karte aus der Bastelspielerei mit Nuvo Shimmer Powder. Bei diesem Hintergrund habe ich mit der Embossing-Resist-Technik gearbeitet. Das heißt ich habe die Schmetterlinge erst aufgestempelt und mit Glitzer-Embossing-Pulver versiegelt und dann das Nuvo Shimmer Powder und das Wasser aufgebracht. Eine genauere Anleitung findet ihr ihm Artikel zur Bastelspielerei.

Hier nochmal der Hintergrund in Rohform:

Und die Karte in voller Glitzer-Pracht:

Ich habe nur noch zwei Fähnchen in Lila und Weiß zurecht geschnitten und hierauf das Happy weiß embossed. Das lilane auf das weiße aufgeklebt und das Ganze mit Flüssigkleber auf die Karte geklebt.

Das Birthday habe ich 3 Mal aus dem gleichen Cardstock wie die Grundkarte ausgestanzt und übereinander geklebt. Es stammt aus einer Happy-Birthday-Stanze von Wish… ich habe einfach das Birthday ausgeschnitten, da mir das im Stempelset vorhandene Die zu groß war.

Für den gleichen Glitzereffekt habe ich dann noch das Birthday mit dem gleichen Glitzer-Embossing-Pulver embossed wie die Schmetterlinge. Dafür einfach den kompletten Ausschnitt auf das Versamark-Stempelkissen drücken und mit einer Pinzette in das Pulver halten und heiß föhnen.

Nun das ganze zusammensetzen: Den Aufleger habe ich auf 10 x 14 cm zugeschnitten, das Spruchfähnchen und das Birthday-Die habe ich mit Flüssigkleber aufgeklebt. Dann einfach noch mit Abstandsklebeband auf die Grundkarte (10,5 x 29 cm, gefalzt bei 14,5) aufbringen – fertig!

Material

  • Aquarellpapier DIN A6 (Kippers Hobby)
  • Schmetterlingsstempel (Action)
  • Versamark
  • Wow! Embossing Pulver Clear Sparkle, Opaque White Regular
  • Nuvo Shimmer Powder Lilac Waterfall
  • Metallic Lila Cardstock (Action oder Tedi?)
  • Reststück weißer Cardstock
  • Gemini Stamp and Die Birthday (für das Happy)
  • Happy-Birthday-Stanze von Wish (für das Birthday)
  • Tacky Glue (Action)
  • Abstandsklebeband (Action)

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++

Dankeskarte mit Nuvo Shimmer Powder

Heute zeige ich euch die erste Karte aus meiner Bastelspielerei. Das war auch eigentlich die einzig geplante… Ich brauchte eine schöne, blumige Dankeskarte für eine gaaaanz liebe Nachbarin. Sie hat uns den riesigen Holz-Kran ihrer Söhne vermacht. Der ist jetzt am Sandkasten im Dauereinsatz 🙂

Jetzt zur Karte… hier seht ihr sie nochmal in voller (Schimmer-)Pracht:

Als erstes habe ich die Blume und den Spruch aus den „Zarten Grüßen“ vom creative-depot mit Versamark aufgestempelt und in Silber embossed.

Dann habe ich hierüber mit einem Pinsel Wasser verteilt und ein wenig Nuvo Shimmer Powder in Lilac Waterfall aufgestreut. Wo sich die Farben noch nicht so gelöst haben, habe ich einfach noch ein wenig mehr Wasser aufgepinselt. An der ein oder anderen Stelle habe ich aber auch wiederum Wasser mit dem Papiertuch abgenommen, damit keine unschönen Seen entstehen.

Als alles trocken war, habe ich dann noch die embossten Flächen mit einem Q-Tip und wenig (!) Wasser von überschüssiger Farbe gereinigt.

Eigentlich brauchte die Karte dann auch nicht mehr viel: Eine passende, lila Mattung und eine weiße Grundkarte zurechtgeschnitten und alles aufeinander geklebt. Zum Schluss habe ich mir noch ein paar lila Halbperlen aus einem Action-Riesen-Paket an Steinchen rausgesucht und zusammen mit Rhine-Stones und kleinen Glossy-Accents-Akzenten aufgebracht – fertig!

Ich hoffe die Nachbarin freut sich so wie ich über diese Karte!

Material

  • Nuvo Shimmer Powder Lilac Waterfalls
  • Versamark Stempelkissen
  • Stempel „Zarte Grüße“ von creative-depot
  • Wow! Embossing Pulver Metallic Silver regular
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6 (geschnitten auf 13,5 x 9,5 cm)
  • Weißes dickes Papier aus dem Action 3er-Block (Grundkarte 29 x 10,5 cm, gefalzt bei 14,5 cm)
  • Lila Mattung (keine Ahnung woher, aus dem Bestand…) (14 x 10 cm)
  • Rhine Stones von Marianne Design
  • Lila Halbperlen aus der Accesoir-Kiste vom Aciton
  • Glossy Accents
  • Tacky Glue vom Action

Moderne Geburtstags-Karte

Moderne Geburtstags-Karte

Material

Stempelkissen

  • Memento Dew Drop Teal Zeal
  • Memento Dew Drop Love Letter
  • Versamark

Stempel

  • Karten-Kunst „Kränze und Kreise“
  • Karten-Kunst „Labelwriter zum Geburtstag“

Sonstiges

  • Stempelhilfe Nellie’s Choice Stamping Buddy Pro
  • Wow! Embossing Powder „Clear Gloss Regular“
  • Wow! Embossing Powder „Metallic Silver Regular“
  • Selbstgemachter Embossing Buddy
  • Ranger Mini Ink Blending Tool
  • Weißer CardStock aus dem Block vom Action
  • Matt-silberner Cardstock aus dem Designblock „Metallic“ vom TEDI
  • Marianne Design Rhine Stones
  • Türkise Perlen aus dem bunten Jump Stones Paket vom Action
  • Action „Tacky Glue“-Kleber
  • Action Abstands-Klebepads
  • Ranger Glossy Accents
  • Wasser

Maße

Kartenrolinge: 29×10,5 cm, gefalzt bei 14,5 cm

Türkisblaue Karte

  • Kartenaufleger: 14×10 sm

Rote Karte

  • Mattung: 14×10 cm
  • Kartenaufleger: 13,5×9,5 cm

 

Bei beiden Karten habe ich im Hintergrund die unterschiedlich große Kreise aus dem Stempelset „Kränze und Kreise“ von Karten-Kunst mit Versamark gestempelt und embossed. Die weißen Kreise sind einfach nur klar auf weißem Cardstock embossed, dann die silbernen (ihr könnt es euch denken) mit dem silbernen Embossing-Pulver und zum Schluss habe ich die farbigen Kreise mit Dew Drops vorgestempelt, mit Versamark übergestempelt und dann klar embossed.

Der Hintergrund der roten Karte war so schon fertig.

Bei der türkisblauen habe ich den Hintergrund noch weiter mit der so genannten Embossing-Resist-Technik bearbeitet: Diesen habe ich mit dem Mini-Ink-Blending-Tool in Teal Zeal ganz leicht eingefärbt. Anschließend habe ich ein paar Wassertropfen aus der Hand aufgebracht und nach kurzer Einwirkzeit mit einem Taschentuch abgenommen. So entstehen die Kleckse im Hintergrund. Zum Schluss habe ich auch noch die Kanten durch schräges Brushen mit dem Blending-Tool etwas mehr eingefärbt, damit der Kartenaufleger etwas heraussticht.

Als nächstes habe ich verschiedene Sprüche aus dem Set „Labelwriter zum Geburtstag“ von Karten-Kunst mit Hilfe meiner Stempelhilfe in den passenden Farben gestempelt und passend ausgeschnitten.

Die Kartenrolinge und die Mattung vorbereiten (Maße siehe oben).

Nun setzen wir nur noch alles zusammen:

1. Rote Karte:

Matt-silberne Mattung auf Kartenroling mittig aufbringen und den Kartenaufleger hierauf aufbringen. Die Sprüche habe ich versucht mittig mit ein bisschen Versatz aufzubringen. Hierzu habe ich Abstandsklebepads verwendet. Die Rhine Stones sind selbstklebend und können so einfach für ein bisschen Glitzi aufgeklebt werden.

2. Türkisblaue Karte

Hier habe ich den Kartenaufleger direkt auf den Kartenroling aufgeklebt. Ebenfalls mit Abstandsklebepads habe ich die Sprüche aufgebracht. Die türkisen Perlen habe ich mit Glossy Accents aufgebracht. Das muss ein wenig länger trocknen als der Tacky-Glue, hält aber gerade bei Steinchen und Pailleten besser als normaler Flüssigkleber. Ich setze die Akzente deshalb immer als letztes auf und lass die Karte dann erstmal eine Weile zum Trocknen liegen.

Fertig 🙂

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst gekauft +++