Aquarell-Hintergründe (Teil 1): Mandala-Karte mit Distress Oxides

Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt schon sooo viele Anleitungen für einfache Aquarell-Hintergründe gesehen und wollte einfach mal ausprobieren, wie es mit meinen wasserlöslichen Farben so klappt. Ich finde ja, man sollte seine vorhandenen Bastelsachen immer auf alle erdenklichen Arten nutzen.

Also habe ich mir meine Memento Dew Drops, Distress Oxides und Karinmarkers geschnappt und einfach mal nebeneinander auf einem glatten Untergrund aufgetragen. Dann habe ich die Farben mit Wasser nass gespritzt und einfach eine Aquarellpapier-Karte drauf gelegt und zum Teil auch noch ein paar mal mehr in das Farb-Wassergemisch eingetunkt. Sohnemann hat geholfen und war auch begeistert… und wir beide hatten nachher ziemlich bunte Finger 😉

Die fertigen Hintergründe habe ich dann noch ein wenig verfeinert und zu Karten verbastelt. Dabei habe ich v.a. meine neuen Stempel und Stencils von Create A Smile verwendet. Den Shop habe ich erst vor Kurzem durch Instagramm kennengelernt und ich finde, die haben sooooo tolle Sachen!

Als erstes stelle ich euch heute mein Ergebnis mit den Distress Oxides von Ranger vor.

Mandala-Karte "Happy Birthday" mit Strukturpaste

Material
  • Cardstock in weiß (29 x 10,5 cm, ||14,5 cm)
  • Designpapier Metallic (Block vonTedi) (14 x 10 cm)
  • Kippers Hobby Watercolor Paper A6 (13,5 x 9,5 cm)
  • Karten extra dickes Papier A6 (Hema)
  • Distress Oxides (Chipped Sapphire, Peacock Feathers, Cracked Pistacio)
  • Pro Art Acryl-Strukturpaste feinkörnig (NanuNana)
  • Malermesser (Aladine)
  • Gemini Stamp and Die "Happy Birthday"
  • Tacky Glue (Action)

Schritt 1

Natürlich sind die Stempelkissen perfekt für solche Aquarell-Hintergründe geeignet. Ich habe drei Farben einfach nebeneinander auf mein wiederverwendbares Backpapier aufgedrückt, dann mit einem Wassersprüher gut nass gemacht und mein Papier aufgelegt bzw. auch mal ein paar mal mehr aufgedrückt, sodass fast überall Farbe war. Das musste dann natürlich erstmal gut trocknen.

Kleiner Tipp: Wenn sich Farbe und Wasser an den Rändern sammeln, dann einfach mit Zewa den Überschuss abnehmen, sonst gibt es so unschöne See-Flecken am Rand…

Die Farben erscheinen auf dem Papier nachher sehr viel heller, als zum Beispiel beim Brushen.

Schritt 2

Bei dieser Karte habe ich das Mandala aus Acrylpaste mithilfe eines Malermessers und dem Stencil aufgebracht.

Schritt 3

Für den Spruch habe ich ein Stück Cardstock mit den gleichen Distress Oxides wie im Hintergrund gebrusht und hieraus dann das „birthday“ ausgestanzt. Außerdem habe ich 2 weiße Birthdays aus dem gleichen Papier ausgestanzt und unter die bunte Variante geklebt, um einen 3D-Effekt zu erschaffen.

Dann habe ich noch ein kleines Etikett mit einem passenden „happy“ aus dem Stempelset erstellt. Hierzu habe ich aber das Teal Zeal von den Memento Dew Drops genommen, da das farblich passte und beim reinen Stempeln besser deckt als die Distress Oxides. Außerdem habe ich noch ein wenig klares Embossing-Pulver aufgestreut und erhitzt, sodass auch das „happy“ noch etwas schimmert.

Schritt 4

Als ich dann alles mit Flüssigkleber auf der Karte angebracht hatte, habe ich das „Birthday“ noch mit Glossy Accents hervorgehoben. Alles mit einer dunkelblauen Mattung auf einen weißen Kartenaufleger aufgebracht…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Embossing Resist mit Nuvo Shimmer Powder

Hier die dritte Karte aus der Bastelspielerei mit Nuvo Shimmer Powder. Bei diesem Hintergrund habe ich mit der Embossing-Resist-Technik gearbeitet. Das heißt ich habe die Schmetterlinge erst aufgestempelt und mit Glitzer-Embossing-Pulver versiegelt und dann das Nuvo Shimmer Powder und das Wasser aufgebracht. Eine genauere Anleitung findet ihr ihm Artikel zur Bastelspielerei.

Hier nochmal der Hintergrund in Rohform:

Und die Karte in voller Glitzer-Pracht:

Ich habe nur noch zwei Fähnchen in Lila und Weiß zurecht geschnitten und hierauf das Happy weiß embossed. Das lilane auf das weiße aufgeklebt und das Ganze mit Flüssigkleber auf die Karte geklebt.

Das Birthday habe ich 3 Mal aus dem gleichen Cardstock wie die Grundkarte ausgestanzt und übereinander geklebt. Es stammt aus einer Happy-Birthday-Stanze von Wish… ich habe einfach das Birthday ausgeschnitten, da mir das im Stempelset vorhandene Die zu groß war.

Für den gleichen Glitzereffekt habe ich dann noch das Birthday mit dem gleichen Glitzer-Embossing-Pulver embossed wie die Schmetterlinge. Dafür einfach den kompletten Ausschnitt auf das Versamark-Stempelkissen drücken und mit einer Pinzette in das Pulver halten und heiß föhnen.

Nun das ganze zusammensetzen: Den Aufleger habe ich auf 10 x 14 cm zugeschnitten, das Spruchfähnchen und das Birthday-Die habe ich mit Flüssigkleber aufgeklebt. Dann einfach noch mit Abstandsklebeband auf die Grundkarte (10,5 x 29 cm, gefalzt bei 14,5) aufbringen – fertig!

Material

  • Aquarellpapier DIN A6 (Kippers Hobby)
  • Schmetterlingsstempel (Action)
  • Versamark
  • Wow! Embossing Pulver Clear Sparkle, Opaque White Regular
  • Nuvo Shimmer Powder Lilac Waterfall
  • Metallic Lila Cardstock (Action oder Tedi?)
  • Reststück weißer Cardstock
  • Gemini Stamp and Die Birthday (für das Happy)
  • Happy-Birthday-Stanze von Wish (für das Birthday)
  • Tacky Glue (Action)
  • Abstandsklebeband (Action)

 

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++