Aquarell-Hintergründe (Teil 1): Mandala-Karte mit Distress Oxides

Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt schon sooo viele Anleitungen für einfache Aquarell-Hintergründe gesehen und wollte einfach mal ausprobieren, wie es mit meinen wasserlöslichen Farben so klappt. Ich finde ja, man sollte seine vorhandenen Bastelsachen immer auf alle erdenklichen Arten nutzen.

Also habe ich mir meine Memento Dew Drops, Distress Oxides und Karinmarkers geschnappt und einfach mal nebeneinander auf einem glatten Untergrund aufgetragen. Dann habe ich die Farben mit Wasser nass gespritzt und einfach eine Aquarellpapier-Karte drauf gelegt und zum Teil auch noch ein paar mal mehr in das Farb-Wassergemisch eingetunkt. Sohnemann hat geholfen und war auch begeistert… und wir beide hatten nachher ziemlich bunte Finger 😉

Die fertigen Hintergründe habe ich dann noch ein wenig verfeinert und zu Karten verbastelt. Dabei habe ich v.a. meine neuen Stempel und Stencils von Create A Smile verwendet. Den Shop habe ich erst vor Kurzem durch Instagramm kennengelernt und ich finde, die haben sooooo tolle Sachen!

Als erstes stelle ich euch heute mein Ergebnis mit den Distress Oxides von Ranger vor.

Mandala-Karte "Happy Birthday" mit Strukturpaste

Material
  • Cardstock in weiß (29 x 10,5 cm, ||14,5 cm)
  • Designpapier Metallic (Block vonTedi) (14 x 10 cm)
  • Kippers Hobby Watercolor Paper A6 (13,5 x 9,5 cm)
  • Karten extra dickes Papier A6 (Hema)
  • Distress Oxides (Chipped Sapphire, Peacock Feathers, Cracked Pistacio)
  • Pro Art Acryl-Strukturpaste feinkörnig (NanuNana)
  • Malermesser (Aladine)
  • Gemini Stamp and Die "Happy Birthday"
  • Tacky Glue (Action)

Schritt 1

Natürlich sind die Stempelkissen perfekt für solche Aquarell-Hintergründe geeignet. Ich habe drei Farben einfach nebeneinander auf mein wiederverwendbares Backpapier aufgedrückt, dann mit einem Wassersprüher gut nass gemacht und mein Papier aufgelegt bzw. auch mal ein paar mal mehr aufgedrückt, sodass fast überall Farbe war. Das musste dann natürlich erstmal gut trocknen.

Kleiner Tipp: Wenn sich Farbe und Wasser an den Rändern sammeln, dann einfach mit Zewa den Überschuss abnehmen, sonst gibt es so unschöne See-Flecken am Rand…

Die Farben erscheinen auf dem Papier nachher sehr viel heller, als zum Beispiel beim Brushen.

Schritt 2

Bei dieser Karte habe ich das Mandala aus Acrylpaste mithilfe eines Malermessers und dem Stencil aufgebracht.

Schritt 3

Für den Spruch habe ich ein Stück Cardstock mit den gleichen Distress Oxides wie im Hintergrund gebrusht und hieraus dann das „birthday“ ausgestanzt. Außerdem habe ich 2 weiße Birthdays aus dem gleichen Papier ausgestanzt und unter die bunte Variante geklebt, um einen 3D-Effekt zu erschaffen.

Dann habe ich noch ein kleines Etikett mit einem passenden „happy“ aus dem Stempelset erstellt. Hierzu habe ich aber das Teal Zeal von den Memento Dew Drops genommen, da das farblich passte und beim reinen Stempeln besser deckt als die Distress Oxides. Außerdem habe ich noch ein wenig klares Embossing-Pulver aufgestreut und erhitzt, sodass auch das „happy“ noch etwas schimmert.

Schritt 4

Als ich dann alles mit Flüssigkleber auf der Karte angebracht hatte, habe ich das „Birthday“ noch mit Glossy Accents hervorgehoben. Alles mit einer dunkelblauen Mattung auf einen weißen Kartenaufleger aufgebracht…

Fertig!

++++ Werbung wegen Nennung, alle Materialien sind selbst erworben. ++++

Bastelspielerei Nuvo Shimmer Powder

Seit ich beim letzten Karten-Workshop bei der lieben Silvia von Scrapabilly verschiedenen Nuvo Shimmer Powder ausprobieren konnte, habe ich drei Farben in meiner Schublade liegen: Meteorite Shower, Lilac Waterfall und Atlantis Burst. Da ich bisher eher wenige Inspirationen zu dem Thema gefunden habe, möchte ich euch die Farbpulver heute mal vorstellen. Die einzelnen Farben enthalten unterschiedliche Farbpigmente, sodass man nie das gleiche Bild erhält und nach dem Trocknen haben sie einen wunderschönen metallischen Glanz.

Anwendung

Die Puder können wie mit einem Gewürzstreuer direkt aufs Papier gegeben werden. Hierfür haben die Fläschchen vorne eine dünne Öffnung. Wenn man dann Wasser drauf spritzt ergeben sich total schöne Effekte – it’s Magic!

Für diejenigen, die es eher kontrollierter mögen – so wie ich – kann man auch vorher Wasser mit einem Pinsel oder einer Sprühflasche auf das Papier geben und so z.B. einen Bereich für die Farbe festlegen.

Sollte zu wenig Wasser auf dem Papier sein, kann man auch immer nochmal nachlegen. Bei zuviel Wasser fangen die Farben an zu laufen oder bilden unschöne „Teiche“. Wer diesen Effekt nicht erzielen wollte, kann das Wasser und auch die Farbe mit einem Papiertuch abtupfen.

Da man mit sehr viel Wasser arbeitet, empfehle ich Aquarellpapier zu verwenden und die Papierstücke auf einer harten Oberfläche mit Malerkrepp fest zu kleben. Dann wellt sich das Papier nicht so sehr. Es gibt auch ein wenig Schweinerei. Man kann aber alles mit Wasser wieder rückstandslos entfernen.

Je nach dem wie geduldig man ist, kann man seine Kunstwerke entweder über Nacht trocknen lassen oder auch mit dem Heißluftföhn trocken pusten.

Also eigenlich kein Hexenwerk, oder eher gesagt total einfach, aber sooo schön mit anzusehen.

Verwendungsmöglichkeiten

Es gibt unzählige Verwendungsmöglichkeiten für die so entstandenen rohen Farbverläufe. In den nächsten Tagen zeige ich euch hier auf dem Blog und auf Instagram wie ich die entstandenen Papiere verwendet habe.

Man kann die voll gefärbten Flächen als Hintergrund in jeglicher Art nehmen. Oft reicht einfach schon ein Spruch, ein kleiner Die-Cut oder eine schöne Mattung aus, um die Karte zu komplettieren. Ich bevorzuge hier sehr gedeckte Farben bzw. Schwarz/Weiß, da die Farbpuder schon sehr krasse Farben erzeugen.

Natürlich lassen sich auch Wörter oder Bilder aus den entstandenen Farbflächen ausstanzen und so auf Karten oder in Alben verwenden.

Auch als Hintergrund für „Fenster“ in Karten eignen sich die Nuvo Shimmer Powder. Auch hierzu habe ich in den nächsten Tagen ein Kartenbeispiel für euch.

Man kann auch durch die Embossing-Resist-Technik eine Karte nur mit einem gestempelten und embossten Spruch/Bild und den Nuvo Shimmer Powdern herstellen. Dazu einfach das gewünschte Motiv in der Farbe der Wahl heiß embossen  und dann erst die Puder und das Wasser drüber geben. Ich reinige die embossten Flächen dann immer noch mit Wattestäbchen und ein wenig Wasser, da sich das Puder auch darüber festsetzen kann und man das Motiv nicht mehr so gut erkennt.

Man kann die Puder auch in eine Mischpalette geben und mit Wasser vermischen. Dann lassen sie sich quasi wie Farbe nutzen und man kann damit malen/lasieren… Leider ist dann aber der schöne mehrfarbige Effekt weg.

Hier noch einiges zu den Ergebnissen:

Hier habe ich einfach das Papier mit einem Rahmen festgeklebt und wild die beiden Puder aufgegeben und besprüht. Hier und da habe ich noch wieder Wasser und Farbe mit dem Papiertuch abgenommen oder mehr Wasser drauf gespritzt und Puder aufgestreut bis es mir gefallen hat.

Hier habe ich die schöne Blumde und den Spruch aus den „Zarten Grüßen“ von creative-depot in Silber embossed und dann nur die Fläche um den Stempel herum mit einem Pinsel befeuchtet und das Lilac Waterfall aufgegeben. Die embossten Flächen habe ich nach dem Trocknen mit einem Wattestäbschen und etwas Wasser wieder gereinigt. Aber Vorsicht: Auch das Farbpulver löst sich mit Wasser wieder an, also echt wenig Wasser nehmen und sehr vorsichtig mit dem Wattestäbchen arbeiten.

Hier habe ich die Schmetterlinge mit Versamark aufgestempelt und mit dem Clear Sparkle embossed. Dieses Embossing-Pulver hatte ich bisher auch noch nicht verwendet. Aber es ist ein wunderschöner Kartenhintergrund für eine richtig schöne pink-glitzernde Mädchenkarte entstanden. Ich habe erstmal nur die Fläche bei den Schmetterlingen angefeuchtet und hier das Pulver aufgegeben. Dann habe ich aber beschlossen, dass die ganze Karte schimmern soll und die Farbe quasi  mit dem Pinsel über die restliche Fläche verteilt. Aber nur ganz dezent. Nach dem Trocknen die Schmetterlinge wie gehabt wieder mit einem Wattestäbchen und Wasser von Restpulver/-farbe befreien.

Material

  • Nuvo Shimmer Powder Lilac Waterfall und Atlantis Burst
  • Kippers Hobby Aquarellpapier DIN A6
  • Wasser
  • Spritzflasche von Wish
  • Großen Rundpinsel
  • Versamark Stempelkissen
  • Wow! Embossingpulver Opaque Bright White Regular, Clear Sparkle, Metallic Silver Regular, Clear Gloss Regular
  • Schmetterlingsstempel vom Action
  • creative-depot Zarte Grüße
  • Heißluftföhn
  • Wattestäbchen
  • Papiertuch
  • Malerkrepp
  • Schneideunterlage

+++ Werbung wegen Nennung, alles selbst erworben +++